1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzmittel absetzen???

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Verena/Lena, 20. März 2011.

  1. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    Hallo Zusammen,
    Der Rheuma-Doc hat vorgeschlagen die Schmerzmedis abzusetzen um zu sehen wieviel besser es tatsächlich geworden ist. Denn sie bekommt jetzt 2mal tägl. 125mg Naproxen und nun soll das wegfallen. Ich habe etwas Angst das sie dann nach kurzer Zeit wieder anfängt zu humpeln und vor Schmerzen nicht laufen kann.
    Auf der Anderen Seite möchte ich ihr diese Belastung der Medis gerne nehmen,denn die haben ja auch so ihre Nebenwirkungen....
    Naja ich bin halt etwas unsicher........ Sie ist doch noch so klein ( 3 J.)
    Was meint ihr denn so könnte das böse nach hinten los gehen?
    Liebe Grüße Verena
     
  2. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Huhu,

    vielleicht kannst du erst mal abends die Medis weglassen und nicht alles auf einmal. So würde ich es zumindest machen.

    medikan
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Verena!
    Ich würde die Dosis auch langsam reduzieren, dann weißt Du auch gleich, wieviel im moment unbedingt notwendig ist, damit es deiner Tochter gut geht.
     
  4. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Unser Rheumadoc meinte auch, wir sollten, wenn er eine gewisse Zeit schmerzfrei ist, versuchen, die Schmerzmittel abzusetzen. Wir sollten ausschleichen, d.h. Dosis reduzieren und dann von 3 auf 2x täglich gehen und dann nach Bedarf.
    Bei meinem Sohn hat das gut geklappt.

    Bekommt deine Tochter noch andere Medikamente?

    LG, Kathrin
     
  5. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    auch bei meiner Tochter wird das Ibuprofen immer "ausgeschlichen", laut unserer Rheumatologin kann man dann sofort gegensteuern wenn die Schmerzen kommen.

    Bei uns sind das meistens ca. 100mg pro Tag weniger (ich hoffe ich hab´ das jetzt richtig umgerechnet, ich hab´ das immer nur mit den ml vom Saft im Kopf :confused:), und das geben wir dann für ca. 2 Wochen. Wenn´s gut geht wird dann wieder reduziert.

    Alles Gute für Deine Kleine,
    Liebe Grüße
    Katharina
     
  6. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    ich bin jetzt zwar ein bisschen älter und hab keine ahnung, ob deine tochter neben dem naprosxn noch was anderes bekommt, aber mir hat mein rheumatologe gesagt, ich soll einfach am abend wenn ich mtx nehm das diclo weglassen. irgendwann würde ich dann merken, dass der wirkstoffspiegel sinkt und mehr schmerzen kriegen. dann soll ich einfach schauen wie viel ich für erträglich halte und wenn nötig trotz mtx schnell wieder schmerzmittel nehmen.
    ansonsten würde ich langsam reduzieren, das wird scheinbar bei schmerzmitteln immer empfohlen, mein bruder bekam das sogar nach einem schlüsselbeinbruch zu hören.

    ich wünsch euch zumindest viel erfolg, dass sie von den medis loskommt ( es tut nämlich, zumindest mir, immer so weh, wenn die alten leute bedauert werden, die ohne medikamente ihren alltag nicht bewältigen können. Aber hier sind doch so viele junge bzw. Kinder...)
     
  7. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    danke für eure Tips werde da dann mit den Rheuma-Doc bestrechen und mal sehen was er meint. Ja meine kleine bekommt noch 1 mal wöchendlich 7,5mg MTX.
    Und ich habe große Hoffnung wenn das mit den Schmerzmitteln wirklich klappt das wir sie auf dauer los werden das wir dann auch irgendwann das MTX los werden.
    Liebe Grüße Verena
     
  8. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Verena,

    wir setzen das Naproxen immer nur bei Bedarf ein (schmerzen, Entzündung) und zwischendurch gar nicht.
    Da meine Tochter so einen empfindlichen Magen hat, ist es immer gut, mal Pause zu machen, damit der Körper das "Gift" abbauen kann.
    Sie ist ja schon 15 und kann selber sagen, wenn sie die Tabletten braucht.

    Alles Gute wünscht
    Marly:cool:
     
  9. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo verena,

    bei dem naproxen würde ich auch versuchen zu reduzieren.

    habe ohnehin gerade bauchweh bekommen als ich das gelesen habe:

    Was ist bei Kindern zu berücksichtigen? Der Wirkstoff ist für Kinder unter zwölf Jahren nicht geeignet.


    Wirkstoffe
    Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Regelmäßige Kontrolle von Blutbild, Leberwerten und Nierenfunktion Aufgrund des Wirkungsspektrums von Naproxen müssen regelmäßig das Blutbild, die Leberwerte und .....


    viell. könnt ihr wenn überhaupt auf ein leichteres schmerzmedi umsteigen???


    habe mal geforstet: diese gehören alle in diese gruppe:


    Indometacin , Ketoprofen , Diclofenac , Ibuprofen , Ketorolac , Naproxen ...


    sprech mit dem doc, ob es ein medi gibt, was für kinder besser geeignet ist! was du dann alternativ bei schmerzen geben kannst.


    am besten keine medis, aber wie gesagt wenn sie schmerzen hat brauch sie ja doch etwas.


    grüsse vom sauri
     
  10. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    @ saurier
    deine liste an nsar ist ja wirklich ziemlich vollsatändig, allerdings steht beim diclofenac drin, dass es erst für kinder ab 14 innerlich verwendet geeignet sei.

    Ich habe gerade noch eine packung mefenamisäure bei uns daheim gefunden. Das wird in der schweiz wohl ganz gern an kinder gegeben (bekam ich dort von einem arzt, der am telefon verstanden hatte ich sei 17 Monate statt Jahre:D). keine ahnung ob es das in Deutschland gibt, ist aber auf jeden fall für kinder am 6 Monaten zugelassen
     
  11. MAPA

    MAPA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner Tochter haben wir den Proxensaft auf einmal abgesetzt. Sie nimmt nur noch MTX und Folsäure. Das Prednisdilon lässt unsere RheumaDoc langsam auslaufen. Bisher haben wir keinerlei Beschwerden.:)
     
  12. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Verana,

    wir haben das Naproxen auch von heute auf morgen abgesetzt, nachdem mein Sohn das Mtx ein paar Monate genommen hat. Heute nimmt er nur bei Bedarf Schmerzmittel.

    Viele Grüße
    Tanja
     
    #12 23. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2011
  13. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    @ saurier
    also ich muss dazu sagen das es sich um Naproxen-Saft handelt der extra für unsere Tochter zusammen gemixt wird. Und wir haben vorher auch schon andere Schmerzmedis gehabt und da hatten wir immer viele Nebenwirkungen.Daher dann der Wechsel zu Naproxen.
    Aber danke für deine Antwort.Schön das es viele Leute hier gibt,die einem was gutes wollen.
    Liebe grüße Verena
     
  14. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    verena,

    medikamente für kinder sind oft gar nicht da. wenn dann für grosse und das puzzel speilen geht los. tut mir leid das die kleine leidet.
    hoffe das sie bald linderung erfährt!

    alles gute!

    lg sauri
     
  15. Verena/Lena

    Verena/Lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotenburg
    so wir haben jetzt von 2 mal tägl. auf 1 mal tägl. umgestellt und es gibt bis jetzt keine Veränderung.Wir hoffen nätürlich das das auch so bleibt.
    Dank an euch!!!