1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzfrei durch Umzug an die Ostsee??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von xlaxla, 31. März 2009.

  1. xlaxla

    xlaxla Die kleine Dickköpfige

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolgast
    Hallo Leute!

    Ich bin 26 Jahre alt und habe Morbus Behcet. Mein Papa möchte aus mehreren Gründen an die Ostsee ziehen und meinte, dass das doch auch für mich wg meinem Rheuma interessant wäre. Mein Mann ist von dieser Idee auch begeistert.

    Nun meine Fragen:
    Hat jemand Erfahrung mit dem "Ostsee-Klima"?
    Kann es wirklich sein, dass sich meine Beschwerden (vor allem in Bezug auf die Gelenke) bessern?
    Wie nah muss bzw. darf ich an der Ostsee wohnen, damit eine Wirkung eintritt?

    Viele Kurkliniken werben ja mit der guten Luft der Ostsee...

    Wäre schön, wenn mir da jemand aus eigener Erfahrung etwas schreiben könnte.

    Viele Grüße,
    Alexandra
     
  2. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Alexandra,
    wie wäre es, wenn Du es erst mal mit einem Urlaub an der Ostsee testest, ob das Klima was für Dich ist. Am Besten nicht im Sommer bei gutem Wetter, sondern eher jetzt oder noch besser im Herbst und Winter.
    Ich wohne nur wenige km vom Meer entfernt und oft ist es im Winterhalbjahr stürmisch und nasskalt. Meine Gelenke lieben es dagegen warm und trocken. Auch wenn ich das Meer sehr liebe und hier nicht weg will, so finde ich das Klima für mich nicht ideal. Aber bekanntlich sind Menschen verschieden.
    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  3. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das Küstenklima gilt als gut für Lungenkranke. Für Rheumis besteht diese Meinung eigentlich nicht, da es auch eine vielschichtige Krankheit ist. Ich würde auch empfehlen, erst mal einen Urlaub zu machen, bevor Du Dich hierher verpflanzt und feststellst, daß es Dir doch nicht bekommt.
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, kann mich nur anschließen! Ich würde Urlaub machen "In der schlimmstenZeit"-sowohl wettermäßig, als auch wenn es mir schlecht geht, um zu testen, obs eine Wirkung hat. Bei schönen gleichbleibenden Wetter ist es fast überall besser????
    So ein Umzug muß gut überlegt werden bei Krankheit sowieso, wegen Ärzte usw. Wenn man sich zusätzlich dann nicht wohl fühlt, gehts zusätzlich noch aufs Gemüt und das kann kein Rheumi vertragen.--Generell finde ich die Gegend an der Ostsee gut, aber ich bin auch jemand, der Sonne, Wärme NICHT GUT VERTRÄGT.

    Viele Grüße
    Padost
     
  5. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    auch ich kann mich nur anschließen. Für mich persönlich würde ich sogar soweit gehen zu sagen "Überall hin nur nicht im Norden ans Meer". Ganz viele Menschen haben bei rheumatischen Erkrankungen Probleme mit den vom Meer kommenden kühlen bzw. kalten Winden und wenn dann noch Regen dazu kommt geht gar nichts mehr. Im Sommer bei trocken warmem Wetter ist es allerdings sehr angenehm im heißen Sand und dem Salzwasser, aber das ist ja die kürzeste Zeit im Jahr an den nördlichen Meeren.

    LG Gabi (bibi ro-lerin seit 2003)