1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen und ratlosigkeit...:-(

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von funny_cat, 13. Dezember 2006.

  1. funny_cat

    funny_cat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    seit ein paar Wochen lese ich in diesem Forum, als zum ersten Mal das Wort Rheuma im Zusammenhang mit mir gefallen ist....also vom Anfang an:

    Begonnen hat es mit Schmerzen im Rücken, speziell die linke Seite. Erst gedacht es vergeht schon wieder, leider wurde es immer schlimmer, ich konnte nicht mehr auf der Seite liegen, mich kaum drehen usw...naja da bin ich dann mal zur Ärztin gegangen und sie sagte was von Illiosakralsyndrom und verordnete manuelle Therapie und Ultraschall, sowie eine Spritze. Nach der Spritze war am 3.Tag endlich Ruhe, ich konnte wieder alles bewegen...*freu*

    Etwa zur selben Zeit war ich aber auch beim Neurologen wegen Verdacht auf Karpaltunnelsyndrom, welches ich auch habe...der meinte aber wegen meiner Schmerzen in den Händen soll ich mich auf Rheuma untersuchen lassen, da ich oftmals ganz schlecht zugreifen kann oder Flaschen aufdrehen usw...

    Die Ärztin hat jedenfalls einen Termin zur Blutabnahme gemacht, in der Zwischenzeit ging es voll bergab, die Knie schmerzen täglich, werden manchmal völlig heiß und rot, an manchen Tagen sitz ich nur noch rum und heule weil ich bei jedem Toilettengang die Treppe rauf muß...die Hände wollen netmehr schreiben oder am PC die Maus bewegen, sind so schwergängig...aber Schwellungen habe ich keine, nur die Schmerzen.

    Na jedenfalls hab ich heute die Ergebnisse der Blutprobe bekommen: alles in Ordnung!!!
    Die Ärztin war auch etwas ratlos, hatmir aber eine Prednisolon Stoßtherapie verschrieben und meinte es müßte helfen wenns eine rheumatische Sache wär.....

    Was hab ich denn nu???? Komm mir vor wie ein Simulant....aber kann man sich solche Schmerzen einbilden??? Im Rücken gehts ja auch schon wieder los, die Physiotherapeutin hat gemeint daß die Wirkung der Spritze jetzt nachläßt...:(

    Liebe Grüße

    Antje
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo funny_cat,

    erst ein Mal ein herzliches Willkommen hier bei uns... hier werden Dir ganz viele liebe User/-innen Tips geben können....

    Zu Deiner Stoßtherapie:
    Mache sie - es gibt hier ein Archiv-Thema im Alles was mit Rheuma zu tun hat und da ist das Thema Cortison auch abgehandelt...

    Ich habe sie auch gemacht und war völlig schmerzfrei... leider muss ich wieder runter, weil die Hausärztin sowie der Rheumadoc an nichts entzündliches glauben und die HÄ mich sogar auf die Psychoschiene schicken wollten... habe ich nicht mit mir machen lassen, die sollen weitersuchen, da ich jetzt natürlich wieder Schmerzen habe und die Schmerzmedis auch nicht wirklich helfen....

    Ich wünsche Dir viel Glück für eine schnelle Diagnose.... leider müssen gut 90% von uns sehr lange auf die richtige Diagnose warten - da heißt es sehr viel Geduld zu bewahren und Dein eigener Experte in Sachen Krankheit zu werden....

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Hallo!!!!!!!!!!

    Nachde, ich Deinen Bericht gelesen habe, weiss ich jetzt vielleicht auch, was mit mir los ist.

    Kann mich seit 2 Wochen nicht auf die linke Seite legen, geschweige dann, noch Drehen. Dolle Schmerzen. Mein Hausarzt meinte ich haette 2 Schleimbeutelentzuendungen, eine Sacro-Iliaco und andere Knie. Und obendrein einen Ischias-Anfall. Kann Dich total verstehen. Aber Cortison, Ibubufreno und hohe Dosis von Vitamin B helfen bis jetzt nicht. Ab und an hadere ich mit mir und meinem Schicksal. Was mir ganz gut hilft, ist mal richt WEINEN. Danach fuehle ich mich wohler, aber ist natuerlich keine Heilung. Meine RA ist zum Glueck im Moment im Winterschlaf.

    Denk an Dich und hoffe, dass Du auch bald vom Deinen Wehwechen befreit wird.

    Liebe Gruesse aus Spanien Moehrle (HELGA)
     
  4. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hallo funnycat

    habe gerade Deinen Bericht gelesen und glaube ich kann mich hören.
    Habe seit 5 Jahren Fibromyalgiesyndrom - Karpaltunnel wurde bereits vor 15 Jahren operiert. Immer mal wieder Schleimbeutelentzündungen in Ellbogen, Schultergelenken,die medikamentös und mit Spritzen behandelt wurden.
    Seit diesem Jahr habe ich mit dem Illiosakralgelenk dasselbe Problem wie du.
    Nicht liegen, sitzen , gehen - total erschöpft es ist zum davonlaufen:(
    habe ordentlich Druck gemacht weil die Schmerzen eben ganz andrs waren als sonst und auch nie aufgehört hatten. Wurde mit Cortison 20 mg behandelt-
    Diclofenac Zäpfchen und Ursachenforschung. MRT,röntgen,Knochenszintigramm, CT und und und
    Diagnose Spondylarthritis am ISG (Arzt sagt ist sozusag. Morbus Bechterew im Anfangstadium). ISG ist total entzündet und ziemlich zerstört - auch die Blutwerte waren entzündlich und sind trotz Behandlung weiter gestiegen.
    Weiterhin wurde das ISG direkt eingespritzt mit 40 mg Corti und Schmerzmittel - erfolglos und hatte nach der 3. Spritze Probleme mit Herz-Kreislauf, sodaß die Behandlung abgebrochen werden mußte. Wieder medis Indomed - mit Magen Probleme , jetzt Meloxicam das ich leider auch nicht gut vertrage . Soll jetzt in Rheumaklinik .
    Ich kann Dir nur dringend raten mach Deinem Arzt Druck, daß Du gründlich untersucht wirst.
    Ansonsten gönn Dir viel Ruhe. Ich wünsche Dir von Herzen, daß es Dir bald besser gehen wird.
    Liebe Grüße von Elke
     
  5. funny_cat

    funny_cat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke für eure lieben Antworten, es ist tröstlich zu lesen wie viele doch die selben Beschwerden haben, man fühlt sich dann nicht so unverstanden.
    Ich hatte früher schon öfter mal Probleme mit den Handgelenken, meist Sehnenscheidenentzündung und eben einfach Schmerzen beim Zugreifen, manchmal gehen die einfachsten Griffe nicht richtig...es hat aber fast immer von selbst wieder aufgehört...nur diesmal ist alles anders.
    Im rechten Sprunggelenk hab ich auch noch ein abgesplittertes Stück Gelenkknorpel was man mir Anfang nä Jahres rausoperieren will...ich fühl mich derzeit wie ne alte Frau, dabei bin ich doch erst 35.....war immer aktiv, hab Sport gemacht und nu geht nix mehr....das deprimiert ganz schön!

    Ich brauch gönn mir auf jeden Fall die Ruhe, bin auch oft müde tagsüber...und so schlapp...naja und abgenommen hab ich auch...alles so seltsam.

    Die Ärztin sagt, die Rheumatologen hier in der Gegend wären alle komisch, nur stur die Standartsachen testen (Blutwerte) und dann die Leute wieder wegschicken...na toll...

    Liebe Grüße
     
  6. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) Hallo funny-cat !

    Sei auch von mir ganz lieb begrüßt. Erzgebirge grüßt Sachsen.
    Ja, die Beschwerden sind übel. Habe auch seit 2002 immer wieder Beschwerden und Schmerzen und seit diesem Jahr im Juni gehts gar nicht mehr zurück, wird nur noch mehr. Du siehst, Dir haben schon viele geschrieben, die Dich verstehen und denen es ähnlich geht. Wollte am Anfang gar nicht eingestehen, dass es Rheuma sein könnte. Nun muss man sich wohl doch damit abfinden. Es ist wirklich schlimm, dass das die Diagnose so schwer ist und so lange dauert. Da kann man nur hoffen, dass man bis dahin gut mit Medis versorgt ist, die einem dei Beschwerden wenigstens etwas erträglicher machen. Nimmst Du im Moment nur Cortison oder hast Du noch andere Medis bekommen ?
    Hab momentan Decortin (jetzt 10 mg), Zaldiar, Ibu 600 und Tilidin.
    Die Probleme mit dem Zugreifen kenne ich. Ne geschlossene Limoflasche aufzumachen ist für mich ein Unding. Ohne Wasser aus der Leitung müsst ich dann verdursten. Ging bei mir auch an den Händen los und jetzt sind es noch die Ellenbogen, Knie, Füße und Schultern.
    Hoffe Du bekommst gute Medis und wünsche Dir eine baldige Diagnosestellung mit ner guten Basismedikation !

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    deine ärztin scheint ja sehr gut zu sein. ich würde auf alle fälle die stosstherapie mit cortison machen.....

    es gibt eine gruppe von entzündl. rheumatischen erkrankungen, zu der deine beschwerden sehr gut passen würde. auch sind hier die blutwerte oft nicht auffällig. sehnenscheidenentzündungen und rückenschmerzen gehören ebenfalls dazu.

    lies dir das mal durch, vielleicht kannst du dich in dem beitrag wieder finden: seroneg. spondarthritis
     
  8. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo:)

    Also das Problem mit den Rheumaärzten in Sachsen speziel Umkreis Leipzig kenn Ich nur zu gut lange Wartezeiten zumindest in Leipzig ist es so hab dann durch zufall eine ganz tolle Ärztin gefunden ,aus welcher Ecke von Sachsen kommst Du den?Lönnte Dir die Adresse zuschicken Sie ist in Naunhof hat zwar zur Zeit Ihre freien Termine bei April aber wenn es dringend ist kann man auch unbestellt kommen dauert dann zwar etwas aber Sie ist auch sher gründlich und nimmt sich auch noch zeit für Ihre Pat..Aber es ist schon viel wert wen Du einen guten HA hast ,den bei mir war es auch so Ich fühlte mich nicht ganz so allein gelassen .

    Tschau sagt Butterli
     
  9. funny_cat

    funny_cat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ohhh grad PC eingeschaltet und schon sooo viele Nachrichten..danke euch!!

    @ zap: ich bin auch aus dem Erzgebirge...nähe Zwickau....und du??? Als Medis hab ich nur Prednisolon 5mg, davon soll i9ch früh 3stück und abemds 3stück nehmen, dann nach 2 Tagen die Dosis absteigend, außerdem soll ich noch Ibuhexal nehmen. Nächste Woche wieder vorstellen....hab heute früh angefangen, nachher die nächsten. Wann merke ich denn die ersten Anzeichen von Besserung? Morgen schon? Wär super..ich hab noch so viel zu besorgen für Weihnachten...

    @lilly: Habs mir eben durchgelesen, klingt fast alles als hätte ich es geschrieben...selbst mit den Augen hab ich Probleme, vertrage seit etwa 1 Jahr keine Kontaktlinsen mehr, obwohl ich sie 13 Jahre lang immer getragen habe...ob das auch damit zusammenhängen kann?

    @ butterli: wie gasagt, ich wohn im Raum Zwickau und meine Hausärztin ist wirklich nett und auch besorgt, aber ich denke da kommt sie wohl auch an ihre Grenzen, deshalb die Suche nach einem guten Rheumatologen...würde auch bis evtl. Chemnitz fahren, man muß ja net jede Woche dahin, oder?
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    vielleicht findest du in der liste der empfehlenswerten rheumatologen einen arzt in deiner nähe: http://www.rheuma-online.de/aerzteliste/liste/

    diese liste wurde von uns usern auf rheuma- online zusammengestellt, ist aber noch nicht ganz vollständig ;)
     
  11. funny_cat

    funny_cat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Leider ist im PLZ Bereich 0 nicht grad viel vertreten...und die beiden sind zu weit weg von mir...schade...na mal sehen ob mir ein Forenuser aus meiner Nähe einen Tip geben kann......trotzdem danke!!!
     
  12. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) Hallo Funny-cat

    Also, als ich das Cortison bekam, ging es mir am zweiten Tag schon besser. Schwellungen gingen zwar nicht zurück, aber die Schmerzen wurden etwas erträglicher. Seit ich dann auf 5 mg runter war, wurde alles wieder schlimmer, sogar schlimmer als vorher. Bin grad wieder bei 10 mg und hoffe, dass es besser wird.
    Ich komme aus dem Raum Annaberg-Buchholz, ca 7 km entfernt davon.
    Ich kann Dir einen Tip geben: In Chemnitz gibt es eine Rheumaklinik mit Rheumaambulanz. Hab da auch einen Termin für den 16.01.07. Nennt sich Bethanien- Klinikum Chemnitz, Zeisigwaldklinikum. Ich such mal die Adresse mit Telefonnummer raus und schick sie Dir per PN.
    Das Problem mit den Kontaktlinsen kenn ich. Kann sie momentan auch nicht mehr rein machen. Meine Augen sind zur Zeit zu trocken.

    Erstmal liebe Grüße von Zap :)
     
  13. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) Hab Dir die Adresse mit Tel.Nr. per PN geschickt. Hoffe Du musst nicht all zu lang auf nen Termin warten !!

    Liebe Grüße von Zap :)
     
  14. funny_cat

    funny_cat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Gestern abend hatte ich nochmal volle Kanne Schmerzen in den Knien, ich saß auf dem Sofa und es hat getobt wie verrrückt...auch die Hände haben nochmal ihr Bestes gegeben...hab dann vor dem Schlafengehen noch ne Ibuhexal genommen und konnte Trotzdem lange nicht einschlafen...
    Heut morge, welch ein Wunder keine Schmerzen, habs schon im Bett gemerkt...konnte die Treppe runterspringen..geiles Gefühl!!!
    Nur in den Knien hat es trotzdem etwas gezwickt, aber erträglich....vielleicht war dafür die Dosierung etwas zu niedrig??
    Morgen gehts ja schon runter auf 20mg/tag...mal sehen wie es dann weitergeht...Ist das jetzt schon eine Bestätigung einer rheumatischen Erkrankung wenn das Cortison anschlägt? Ich freu mich jedenfalls übelst, daß man mal einen normalen Tag verbringen kann ohne Schmerz und so voller Energie...wär hatte gedacht, daß man sich sooo darüber freuen kann.
    Hab gleich geputzt und Wäsche gewaschen, dazu war ich die letzten Tage einfach zu groggy.

    Mal ne andere Frage, werd ich eigentlich weiter Sport machen können, wandern und Fitness, Radfahren usw..??? Oder muß ich immer Angst haben mich zu überanstrengen?? Kann momentan irgendwie nicht damit umgehen...

    Liebe Grüße

    @ zap: Danke für die pn, antwort is auch raus...;)
     
  15. kandis

    kandis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    sowas kannst nicht geben

    hallo bin auch neu hier. Bei mir hat man auch nach langen hin und her mich endlich auf Reuhma untersucht( posetiv ) habe eine aktive reuhmatische Artritis mit psorasis. Es hat verdammt lange gedauert, plage mich derzeit mit einem Schub, der seit 7wochen anhält, Ärztin hat diesmal nichts gemachthat nur mein rechten Fuß(Schleimbeutel/Sehnscheiden und Muskel entzündung) einen Zinksalbenverband gemacht. Anfang es jahres mit Arava 20mg und Tramal/ Diclac und für di schmerzen Ibudolor verschrieben. Ich sage dir, wenn dein Reuhmatologe nicht mehr hefen kann, ist ein wechsel angebracht so wie bei mir. Ich werde euch anfang des jahres neu berichten. lieben gruß an alle und noch eine schönen 3.Advent
    Kandis