1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen trotz Mtx

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jackie, 26. Juli 2004.

  1. Jackie

    Jackie Guest

    Hallo
    ich nehme seit ca. 1/4 Jahr Mtx wg. PSA. Nach anfänglicher Besserung schmerzen seit neuestem meine Zehengelenke ungemein. woran kann das liegen. Was läuft da falsch?? Ich habe auch keine Lust ständig zusätzlich noch Schmerzmedis zu nehmen, wer weiss Rat??
    LG
    Jackie
     
  2. Tigerente151

    Tigerente151 Guest

    Mtx

    Hallo Jackie,

    ich nehme MTX seit Anfang Mai diesen Jahres. Meine Schmerzen sind auch besser geworden, genauso auch die Blutwerte (CRP ganz erheblich). Schmerzen habe ich trotz allem auch noch (an der Wirbelsäule, am ganzen Rücken) und hin und wieder an verschiedenen Gelenken. Vielleicht ist unsere Dosis zu gering!?! Ich nehme 10 mg pro Woche in Tablettenform. Schmerzmittel oder Coritson nehme ich z.Zt. nicht! Wieviel nimmst Du denn?
    Mein Physiotherapeut sagte, daß die Rückenschmerzen auch durch meine Schonhaltung bzw. von der erschlafften Muskulatur kommen können!

    Viele Grüße und gute Besserung
    Tigerente
     
  3. Jackie

    Jackie Guest

    Hallo TigerenteDanke für deine schnelle Antwort. Ich nehme 15 mg. Mtx ebenfalls als Tablette die Woche und 5 mg Folsäure und eigentlich möchte ich nicht höher dosieren. Ich kämpfe nämlich hin und wieder mit den Nebenwirkungen und kann gut auf mehr davon verzichten.Ich hatte ziemlich einen Monat lang Ruhe und jetzt geht das Spiel von vorne los...
    LG
    Jackie
     
  4. Annette1

    Annette1 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jackie,

    eine andere Möglichkeit wäre, das MTX zu spritzen statt in Tablettenform, da man bei Tabletten nie so genau weiß, wieviel der Körper davon aufnimmt. Dann haben die 15mg vielleicht eine stärkere Wirkung. Bei mir zumindest hat es geholfen; zusätzlich zu den MTX-Spritzen nehme ich noch Resochin; allerdings habe ich cP und nicht PSA. So komme ich seit mehreren Jahren gut über die Runden; allerdings gibt es von Zeit zu Zeit immer wieder 1-2 Tage, an denen mal dies oder jenes Gelenk schmerzt; aber so lange es wieder vergeht...

    Vielleicht wäre das MTX-Spritzen etwas für dich; mit den MTX-Fertigspritzen incl. Nadeln geht es recht einfach, auch wenn es am Anfang Überwindung kostet. Ich finde auch, dass die Nebenwirkung "Übelkeit" bei mir mit den Spritzen nicht so lange anhält wie mit Tabletten.

    Gruß und alles Gute
    Annette
     
  5. claudia-dd

    claudia-dd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    wenn du probleme mit deinen gelenken hast, so mußt du es deinem rheumidoc sagen.

    ich habe unter mtx (25mg) ,azulfidine und cortison noch aktivität gehabt.

    falls bei dir die dosis nicht ausreuchen sollte, so könnte sie noch erhöht oder sogar noch ein 2. basimedi hinzugefügt werden.

    spritz du mtx, nein, dann käme ja erstmal die variante für dich in frage.

    besprich das alles mit deinem rheumidoc

    claudia
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jackie,
    wenn das MTX nach 12 Wochen noch immer nicht richtig wirkt und Du die Dosis wegen Nebenwirkungen nicht erhöhen kannst, dann gibt es die Möglichkeit auf Spritzen umzusteigen (was ich Dir erstmal raten würde) oder halt zusätzlich noch ein anderes Basismedi.

    Bei vielen ist es so, das der Wirkstoff MTX als Spritze vom Körper viel besser aufgenommen wird. Da sind dann 15mg als Spritze mehr an Dosis als 15mg als Tablette.

    Aber rede auf alle Fälle mit Deinem Rheumadoc darüber. Er muß sich was einfallen lassen.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Guest

    Basis-Kombi

    Ich kann mich der angehenden Omi nur anschließen. Erst als ich ein 2. Basismedikament zu Mtx dazu bekam (in meinem Fall Optoral), ging es mir deutlich besser.
    Grüße vom Morgenstern
     
  8. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Jackie,

    mir ging es am Anfang genauso: ich bekam 15 mg MTX als Tablette; nach anfänglicher Besserung war es dann ähnlich wie vorher. Ich bekam dann einige Monate lang 25 mg als Spritze und nach einem halben Jahr war alles mehr oder weniger o.k. Jetzt bin ich wieder bei Tabletten (10 mg) und es geht ganz gut. Probier's doch mal mit einer Erhöhung der Dosis und mit Spritzen, bevor du ein zweites Basismedikament nimmst!

    Viel Glück, Barbara
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    ich denke da noch an andere möglichkeiten, weshalb speziell die
    zehen/gelenke weh tun.
    bei mir zeigen sich ausrutscher in der nahrung, wie schweinefleich,
    wurst etc. sofort in den füssen/zehen. achte doch mal darauf.
    zweitens, mein orthoopäde (ein guter!) hat bei mir festgestellt, dass
    sich durch die ra das stützende bindegewebe verschlechtert hat,
    dass ich quasi knick-senk-spreiz-füsse :D habe, und sich dadurch
    die kleinen zehen verbiegen und wehtun. das bekämpfe ich sehr gut
    mit einer bequemen einlage, meine zehen danken es mir :)

    ansonsten hast du ja schon einige gute meinungen bekommen.
    lg marie
     
  10. Jackie

    Jackie Guest

    Halloich danke euch für euere Antworten, ich muss sowieso demnächst wieder zu meinem Doc, da werde ich ihn mal auf die Möglichkeit mtx zu spritzen ansprechen.Ich finde es toll, dass ihr mich in meiner Unsicherheit so auffangt. Im Moment läuft bei mir so einiges schief, deshalb wird es wahrscheinlich zuviel verlangt sein, dass es ausgerechnet meinen Knochen besser gehen soll..Mit der Ernährung kann ich leider nicht punkten, habe schon ziemlich viel ausprobiert, das hatte aber keinen Einfluss auf meine Schmerzen, leider...
    Eine schöne Woche wünscht euch
    Jackie