1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen trotz Cortison

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Juliane, 3. Dezember 2008.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Guten Morgen zusammen, ich möchte gerne Eure Meinungen, komme selbst nicht weiter:
    ich nehme seit einiger Zeit 5 mg Prednisolon um 4 Uhr (Zeit ist von Dr. vorverlegt worden).
    Seit ca. 1 1/2 Wochen habe ich zunehmend Beschwerden, die auch nicht zeitweise weniger werden.

    Betroffen sind das linke Knie - Druck und Schmerz,
    linker Zeigefinger - Schmerz und Knochenveränderung Mittelgelenk
    Kreuz/ ISG - Schmerz
    linke Ferse und Achillessehne - Schmerzen
    beide Ellbogen- Sehnenansätze - Schmerz und Einschränkung.
    Ich habe zeitweise schon auf 7,5mg erhöht, ohne nennenswerten Erfolg.
    Basismedikation habe ich nicht.
    Frage: sind das vornehmlich Arthrose- Veränderungen?
    Möchte nicht beim Dok auflaufen und "da ist mal wieder nichts".
    Vielen Dank, LG von Elke.
     
  2. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Warum hast Du noch keine Basismedikamente? Hast Du schon eine gesicherte Diagnose?
    Ich denke mal, dass 5 oder 7,5 mg Cortison einfach nicht ausreichen.
    Auf alle Fälle solltest Du zum Arzt und das nochmal abklären.
    LG
    Sandra
     
  3. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Elke,

    ich hatte vor ein paar Wochen versucht von meinen 8mg Corti etwas runterzukommen und leider hat es nicht funktioniert. Bei mir ist halt 8mg die Dosis die mich schmerzfrei hält.
    Vielleicht ist es ja bei dir auch nur die zu geringe Dosis, wie auch Sandra schon gesagt hat.

    Aber ich würde das auch nochmal mit dem Doc besprechen auch in Bezug auf ein Basismedi würde ich ihn mal ansprechen.

    Ich drück dir die Daumen, daß deine Schmerzen bald weggehen.
     
  4. frosch668

    frosch668 Quak - mir geht es gut!!!

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Ruhrgebiet
    Hallo,

    zum einem gebe ich Slash Recht, dass das Cortison wohl zu wenig ist und zum anderen finde ich 4 Uhr morgens ein wenig ungewöhnlich. Normalerweise sagt man, dass man das Cortison morgens zwischen 6 und 8 Uhr nehmen soll, da dann die Nebenniererinde selbst das Körpereigene Cortison ausstößt. Du solltest nochmal wegen der Uhrzeit mit Deinem Doc reden.
     
  5. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Frosch,das mit der Cortisoneinnahme stimmt zwar so-am besten zwischen 5 und 8 Uhr-kann aber unter Umständen auch verschoben werden;)
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo, danke für Eure Antworten.

    Warum ich noch immer keine Basis habe? Keine Ahnung, wohl weil die Cortistoßtherapie eigentlich ein Erfolg war.
    Nur jetzt eben nicht mehr.
    Die Uhrzeit auf 4 Uhr (2-4) war so verschoben worden, weil ich bei Einnahme um 6 Uhr zuvor öfter Kreuzschmerzen bekam, die mich z.T. aus dem Bett trieben.
    Bring die Kälte und Nässe die Arthrosen in Gang oder ist das ein klassisches "es reicht jetzt nicht"?
    Dieses Gefühl, in die Notfall- Sprechstunde zu gehen und da ist nur ein "so la-la" ist einfach zu blöde.
    Die Blutwerte sind bis auf ANA 320 und alk. Phosphatase 140
    immer erste Sahne.
    LG von Elke.
     
  7. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch wenn es bisher gut mir Cortison funktioniert hat, eine Dauerlösung sollte es nie sein, denn es bekämpft ja eigentlich nur die Sympthome. Ich weiß auch nicht, inwieweit der Körper sich daran gewöhnen kann. Ich mußte eine Zeitlang weitaus höhere Dosen als jetzt nehmen und beim runterdosieren hatte ich mitunter zu entscheiden, ob ich nun unter Rheumaschmerz oder Entzug leide; daher solltest Du auf alle Fälle weiter am Ball bleiben und auf Basismedikament bestehen, notfalls einen anderen Arzt aufsuchen.
    LG
    Sandra
     
  8. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    hallo Juliane,
    ich nehme im Moment auch Cotison sollte von 40mg runter gehen jeder tag etwas. Nehme die tableten morgens so um sieben wenn ich auf der Arbeit bin, aber am Abend kann ich meine Brustwirbel einzelt zählen , also habe ich meinen Doc angerufen und ich soll Ibuprofen 400 zusätzlich nehmen.
    Das Cortison hat meine Hände wieder in eine normale Größe gebracht.
    Liebe Grüße Postmarie
     
  9. redstarlight

    redstarlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Da muss ich Slash recht geben, nur Corit kann doch keine Lösung sein. Das bekämpft doch nur die Schmerzen und dämmt die Entzündung ein. Es hindert aber Deinen Körper nicht daran sich selbst anzugreifen, das machen nur die Basismedis!

    Bezüglich Wetter: Ja das nasskalte Wetter ist ganz schlimm, seit wir dieses "Mistwetter" :verlegen: haben, habe ich auch wesentlich mehr Probleme als im Sommer!
     
  10. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Elke
    ganz Beschwerdefrei ist wohl nicht möglich :o
    Nehme 5mg Predni. + Quensyl bei bedarf Voltaren
    habe gerade wieder einen Schub Schulter Zwei Spritzen :uhoh:
    Auch bei einer Basiseinnahme sind Schübe nicht ausgeschlossen
    Ich würde 5 mg Predni als eine Basis ansehen vielleicht
    sollte es noch durch ein zusätzliches Medi ergänzt werden
    würde von einer erhöhung von Corti absehen alles was über
    5mg geht zeigt sich irgendwann an deinem Körper :uhoh: