1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen in den Knien

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von philuna, 11. Oktober 2010.

  1. philuna

    philuna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pirmasens
    Guten Tag Zusammen,

    ich habe seit fast 2 Jahren jetzt diagnostizierte rA, Fibro und noch so andere Wehwehchen.

    Seit ca. 4 Wochen hab ich ganz verrückte Schmerzen in den Knien und in der rechten Ferse, ich kann kaum noch auftreten... Den Schmerz in der Ferse hatte ich schonmal, der Rheumaarzt hat mir dann Cortison gespritzt und was gesagt von Fersensporn und ist ja kein Wunder, bei dem Gewicht, das die Fersen tragen müssen (wie Ihr schon merkt - ich gehöre nicht zu den Schlanken :-( ) - ich hab jetzt so ne Angst wegen den Knieschmerzen zum Arzt zu gehen - dass ich dick bin weiß ich, weil ich eine Waage und einen Spiegel zu Hause habe - aber ich weiß auch, dass ich Schmerzen habe... aber ich weiß nicht, was ich tun soll.....

    Manchmal würde ich am liebsten alles, was ich hab, zusammenklauben - schlucken - Ruh ist!!
     
  2. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Philuna,

    ich hab es auch grade bescheiden mit meinem Knie (mir kam vor zwei Stunden das erste Mal der Gedanke an Amputation ;)) - ich kann mir vorstellen dass es dir schlecht geht.

    Bitte geh' zum Arzt.
    Ohne das Übergewicht was du scheinbar hast hättest du auch Rheuma. Vielleicht wäre das für den Körper einfacher zu tragen - aber am Grundproblem Rheuma würde das nichts ändern.
    Du müsstest genauso zum Arzt und der sollte dir versuchen zu helfen.

    Lass dir helfen und versuche dich freizumachen von der Haltung dass du es so verdient hast weil du mehr wiegst als du solltest (irgendwie hört sich das so an als hättest du dir den Schuh angezogen). Und lass dir das auch vom Arzt nicht einreden.
    Das kommt nicht davon, das wird (wenn überhaupt!) nur davon verstärkt.

    Der verdammte Arzt hat doch keine Ahnung wie das zu dem Übergewicht gekommen ist. Jeder hat Gründe. Und dementsprechend sollte er sich auch professionell verhalten. Ich denke wir alle hier kennen unsensible Ärzte, die gerne mal im falschen Moment richtig unsensible Sachen sagen.

    Ich wünsche dir alles Gute und dass du dir helfen lässt.
    Das hast du verdient.

    Liebe Grüße, heyjude



    (Ich hoffe es stört sich keiner an dem wie ich schreibe - z.B. das mit der Amputation und so - ich versuche das locker zu nehmen und werde dann ein bisschen sarkastisch - ohne das würde ich nur daliegen und heulen)
     
  3. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Lasst Euch beide mal druecken.
    Obwohl ich das schon mehrmals gesagt habe, muss ich es noch einmal sagen.
    ICH BIN SCHOCKIERT WIE DIE AERZTE SICH IN DEUTSCHLAND BENEHMEN.
    Soetwas ist mir in den dreissig Jahren hier in den USA noch nie passiert und habe es auch noch nie von jemand anderem gehoert.
    Ich z.B. habe ca. 10 Kilo mehr drauf, als ich sollte. Die Sache ist aber die, ich hatte erst Lupus, Rheumatoide Arthritis, Fibro, Raynauds und Sjoegrens und DANN, weil ich mich fast nicht mehr bewegen konnte, habe ich zugenommen.
    Philuna, Du musst zum Arzt gehen und wenn dieser Kerl, der sich Arzt nennt, Dir nicht helfen will, musst Du Dir einen anderen suchen.
    Das ist eine bodenlose Frechheit.
    Lass den Kopf nicht haengen, ich weiss, wie Schmerzen einen zum Wahnsinn treiben koennen, aber es gibt Hilfe und diese musst Du suchen.

    Ich wuensche Dir alles Gute.

    Debby
     
  4. Limasi

    Limasi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steenfeld
    Hallo,
    kann zwar nichts zu deinem Schmerz sagen, aber was Dein Doc da macht, ist jawohl das Höchste der Gefühle. Wer krank ist - und gerade bei Rheuma - hat entweder Untergewicht oder Übergewicht. Und dann hängt das ja auch mit dem Alter zusammen, ich bin 54, vor 30 Jahre habe ich innerhalb 14 Tagen 5 Kilo abgenommen, heute schaff ich es nur die zuzunehmen, beim Abnehmen b in ich schon froh wenn ich 5 Pfd. schaffe - eher selten - also dein Doc sollte sich mal an seine Nase fassen - wahrscheinlich raucht er, trinkt gerne abends mal nen Cognac oder nen Bier, ist gern richtig schöne Hausmannskost usw. - nein, wir sind zu dick und die sind gesund , wers glaubt .......
    Las dich also nicht unterkriegen, wir sind alle bei dir und haben auch so 20-30 Kilo Übergewicht, ich jedenfalls....:top:
     
  5. philuna

    philuna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pirmasens
    ohhhh - Ihr seid so lieb!!! Vielen Dank für diese Antworten!!

    @heyjude (was für ein supernick!!! ich bin absoluter Beatles-Fan!)
    Ich weiß schon, dass mir das alles am Allerwertesten vorbeigehen sollte, aber das Ding ist, ich fühl mich ja auch weder schön noch gut... stärkt nicht gerade mein Selbstbewusstsein.

    Weißt Du, ich hab schon richtig gebettelt, dass man mich mal "wegsperrt", sprich einfach mal ne Zeit aus meinem Umfeld rausnimmt, dass ich irgendwo nen Anfang starten kann (mit dem Abnehmen jetzt) - aber irgendwie hört mich keiner :-(

    Dir alles Liebe!!

    @Debby (ich hab ne Halbschwester in Amerika, die auch Debby heißt :) ) ich glaube, Du hast Recht, nur in Deutschland wird man/frau so fertig gemacht. Ich glaube, Ihr da drüben habt da wesentlich tolerantere Mitmenschen. Ich wünsche Dir alles Liebe!

    @Limasi - mit den 20-30 kg kann ich locker mithalten. Danke Dir fürs Dasein!! Alles Liebe für Dich.
     
  6. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wie ist denn das mit einer Reha für dich? Hast du das mal angesprochen?
    Oder ein anderer Rheumatologe?
    Gibt es da Chancen dass du was ändern kannst?

    Dass das nicht grade das Selbstbewußtsein stärkt weiss ich. Ich bin auch schon von Ärzten mit meinen dicken Gelenken wieder weggeschickt worden ohne dass die einen Blick in meine mitgebrachten Berichte geworfen haben - "sie haben lediglich eine Veranlagung zum Rheuma - aber Rheuma habe sie noch lange nicht" - das hätte der Ar... sich wirklich sparen können.
    Inzwischen habe ich ganz tolle Ärzte denen ich 100%ig vertrauen kann und die fachlich top sind.
    Ich muss mich nicht mehr wehren.
    Mir hat aber geholfen mich selbst schlau zu machen - und den Ärzten die richtigen Fragen zu stellen. Wenn die merken dass ihr Gegenüber Bescheid weiss über das was los ist sind die gleich viel vorsichtiger.
    Vielleicht ist das ein guter Weg für dich: dich richtig schlau zu machen über deine Krankheiten und mit Fachwissen aufzutrumpfen.

    Lass dich nicht klein machen von denen - das hast du gar nicht nötig!

    Liebe Grüße!