1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen in den Fingern - was hilft Euch?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mommy, 13. Juli 2011.

  1. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ihr Lieben!

    Meine Krankenvita seht ihr weiter unten, ich habe Spondyloarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung!
    Auch meine Hände sind teils mit betroffen. Sie Schmerzen in unterschriedlichen Gelenken und teils werden die Finger der rechten Hand dick (so wie im Bild)!
    03072011544.jpg

    Ich war gestern mit meinem Sohn im Zoo und heute geht überwiegend gar nichts mehr. Viele Gelenke mucken. War wohl zu viel - heute gibt es die Quittung!
    Damit kann ich auch leben, ist halt so.

    Heute Morgen bin ich mit heftiger Steifigkeit aufgestanden. Jetzt kriege ich aber die Schmerzen in den Fingern gar nicht mehr in den Griff! (welch ein Wortspiel). Ich muss die Finger immer wieder bewegen, in Ruhe wird es arg heftig mit den Schmerzen! Aber nach der Bewegung wird es noch schlimmer - Teufelskreis!
    Meine Schmerzmedis scheinen nicht richtig anzuschlagen und nun weiß ich nicht weiter!!!

    Habt Ihr Tipps, wie ich die Schmerzen lindern kann??? Kühlen geht gar nicht!
    Es sind vorallem die Mittel- und Endgelenke betroffen - überwiegend Zeige-, Mittel- und Ringfinger.

    Vielleicht hat ja jemand irgendeine Lösung für mich! Auch das Tippen fällt sehr schwer!

    Danke im Voraus, :)
    Mommy!
     
  2. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    hallo mommy

    Hallo mommy!

    ich habe cP, habe aber geglaubt da hat jemand meine Hand fotografiert. Ich habe hauptsächlich in den Händen meine Probleme. habe von meiner Pyhsio im Krankenhaus ein paar Tips bekommen. Also ich nehme ein Sackerl, fülle Reis rein und vergrabe dann meine Hand darin und greife darin mit der Hand herum. Klingt doof hilft mir aber.
    Aber am meisten hilft mir wenn ich meine hände ganz, aber wirklich ganz dick mit Voltaren eincreme und dann handschuhe anziehen und so 2 stunden einwirken lassen das tut mir sehr gut.
    Wünsche dir gute Besserung liebe Grüße moni
     
  3. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke Moni,

    für die schnelle Antwort!
    Voltaren und Handschuhe habe ich hier - probiere ich gleich mal aus!!!

    LG,
    Mommy!
     
  4. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    Hallo Mommy,
    das mit den Schmerzen in den Finger kenne ich nur zu gut.
    Du sagst, das kühlen nicht möglich wäre. Aber wie kühlst du denn? Mit einem Kühlpad aus Gefrierschrank? Das geht bei mir auch nicht, aber "andere Kühle" vertrage ich.
    Ich habe in der Ergotherapie einige Tipps gelernt.z.B. den "Eislolli". Man nehme einen kleinen Jogurtbecher (Fruchtzwerge etc) und fülle ihn mit Wasser. Dann steckst du einfach einen Löffel dazu (und versuchst das das ganze in der Gefriertruhe nicht umfällt ;)). Wenn es gefroren ist löst du den "Eislolli" aus dem Becher, und streichst damit über deine betroffenen Stellen. Ganz einfach den Griff des Löffels halten und über deinen Finger streichen. Das ist dann nicht so heftig, als wenn du mit einen Kühlpad arbeitest
    oder du kauft dir Raps, füllst ihn in eine Schüssel, stellst in in den Kühlschrank. Wenn er kalt ist "knetest" du den Raps ganz sanft mit den Händen. Einerseits kühlt der Raps, andererseits werden deine Finger durch die Rapskörner massiert.

    Wenn du gar keine Kälte verträgst, kannst du es mit einen Dinkelkissen ausprobieren. Ich stecke das immer in die Mikrowelle und lege das warme Kissen auf die betroffenen Stellen.

    Zu guter Letzt verwende ich Voltaren-Creme. Aber nicht allzu spärlich. Ich verwende es wie eine Handcreme. Dann verteilt sich sich über Hand und Finger, vor allem an den Fingergelenken.

    So ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen

    Liebe Grüße
    eva:D
     
    #4 13. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011
  5. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    also ich bekam von meinem rheumadoc ein gel mit ketamin unf amytriptilin verschrieben. Dummerweise gibt es das nicht fertig zu kaufen, sondern die apotheke muss es selbst herstellen. In Amerika laufen Studien, ob das bei neuropathischen Schmerzen hilft, bei meinen rheumaschmerzen hilft es auf jeden fall toll!
     
  6. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    bei starken fingerschmerzen

    stecke ich meine hände in ein joghurteimerchen mit linsen oder raps aus der kühltruhe - das tut mir echt gut!

    oder ich wickle ein kleines handtuch, das ich feucht eingefroren und kurz angetaut habe (damit es nicht steif wie ein brett ist) um meine hände- herrlich!


    viele grüße und gute besserung wünscht mni
     
  7. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo Mummy

    meine Finger sehen auch laufend so aus- ich vertrage aber Kühlen überhaupt nicht. Mir tut Wärme gut- je mehr, je besser. Das Paraffinbad in der Ergo ist eine Wphltat. Heisses Wasser mit bissel Öl ut es im Notfall auch- oder warme Linsen.
    Ich wasche aus dem Grunde meist per Hand ab- schön warm. Hilft nicht wirklich, lindert aber.
     
  8. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    ich mach mir quark wickel und jenachdem,wie meine hände es brauchen nehm ich den quark so wie er aus dem kühlschrank kommt oder ich erwärme ihn (in der mikro).
    weißkohlblätter helfen auch,mit einem nudelholz drüber rollen und dann auf die hand legen und mit einer binde fixieren...............riecht aber nicht lecker;).
    pulswärmer helfen mir und diese handschuhe ohne finger (hab grad den namen nicht parat........................das hilft wenn meine grundgelenke wärme brauchen .
    einige sagen auch,das sie wieder zum abspülen per hand übergegangen sind und ihnen das hilft (mir nicht...............zum glück:))
    gute besserung und liebe grüße
    katjes
     
    #8 13. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2011
  9. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke

    für die vielen und schnellen Tipps! Das ist sehr lieb von Euch!

    Ich habe mit Kälte Probleme. Alleine im Gefrierschrank etwas herausholen, tut mir in den Gelenken weh.
    Das mit dem warmen Kneten finde ich eine gute Idee, also mit Reiskörnern, Linsen oder ähnlich. Das probiere ich gleich morgen aus!

    Das Volataren in den Einweghandschuhen hilft wirklich. Es lindert zumindest so, dass der Schmerz erträglich ist!

    Nun fangen auch die Zehen wieder mit an! Die packe ich dann morgen auch gleich mit ein!

    Vielen, vielen Dank, Euch allen!!!!!!

    LG,
    Mommy!

     
  10. leicht

    leicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen,

    das sind ja super Tips, ich habe bis jetzt meine Schmerzen in den Fingern immer so hingenommen, da ich Schmerzen ja so gewohnt bin und die Schmerzen und das Brennen an anderen Körperteilen bei mir schlimmer sein können.

    Ich werde das mit dem Reis ausprobieren und werde mal berichten was mir dann gut tut.

    leicht
     
  11. roco

    roco Guest

    warmer reis und ähnliches hat mir auch geholfen... anfang des jahres war ich in der schlossparkklinik... da gab es ein warmes kiesbad (rechts)

    [​IMG]

    fein-grobkörniger kies.... das sanfte pieken beim kneten hat wohl noch ein besonderen effekt... jedenfals hab ich mir solchen besorgt.

    ansonsten sehen meine pfötchen morgens meistens so aus und schmerzen stark. da aber hab ich keine zeit, die steinchen zu erwärmen... hier hilft nur "wassertret" mit den händen...

    unter so heißem wasser wie möglich die hände massieren (wie beim händewaschen). schade ums wasser, aber meine hände sind mir wichtiger...

    kälte ist jedenfalls die hölle für mich...
     
  12. Mommy

    Mommy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    warmes/heißes Wasser

    Ja, das mag ich auch gerne!
    Ich habe auch eine Heizdecke im Bett liegen, die ich jede Nacht brauche! Wäre tut mir einfach gut!

    Für mich war es nur das Problem, wenn man unterwegs ist. ZB ist Autofahren mit den dicken Fingerchen und den Schmerzen teilweise etwas problematisch.
    Und da mein Mann jetzt auch noch eine Verletzung an der Schulter hat und selber nicht fahren kann, muss ich ihn in die Reha fahren (was ich gerne mache).

    Für unterwegs werde ich mir mal so ne Taschenwärmer besorgen. Die kann man ja auch im Jäckchen etwas kneten!!!

    Vielen Dank, für Eure lieben Tipps! Wenn man so viele Gleichgesinnte hat, dann geht es schon irgendwie etwas besser!!!!!!!!!!

    LG,
    Mommy!