1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen in beiden Armen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ylaya, 25. August 2011.

  1. Ylaya

    Ylaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Kurze Vorgeschichte.. ich bin 26 Jahre alt und leide seit ca. 7 Jahren an Morbus Bechterew.
    Ich nehme seitdem Medikamente und klappt auch alles ganz gut. Ab und zu Schmerzen, aber damit lernt man leben...

    Vor ca. 2 Wochen hat es angefangen.. Meine Arme (beide!) kribbelten. als ob sie eingeschlafen wären. Weiter nicht dran gedacht.
    Zwei Tage später war der Schmerz dann da. Kein stechender Schmerz, sondern als ob man etwas stärkeren Muskelkater hat. Die letzten Tage vor allem in den Unterarmen in der Innenseite und direkt über dem Ellbogen. So als wenn die Muskeln die ganze Zeit überbeansprucht wären. Vor allem wenn ich die Hände nach oben oder unten beuge oder belaste ist das sehr unangenehm.
    Da ich als Sekretärin arbeite, muss ich sehr viel am Computer tippen, was auch anstrengend wird, wenn es knapp über dem Handgelenk schmerzt.
    Wenn es nur ein Arm wäre, würde ich fast tippen Sehnenscheidenentzündung. Aber beide Arme.. gleichzeitig? Da ich mich schon etwas schlau gemacht habe und solche Beschwerden im Zusammenhang mit Rheuma erwähnt wurden wurde ich natürlich hellhörig.

    Im Moment nehme ich alle 2 Wochen Humira 40mg und komme damit sehr gut zurecht. Kurz bevor die Beschwerden aufgetreten sind habe ich nichts außergewöhnliches gemacht. Die Beschwerden scheinen jeden Tag etwas.. wirklich kaum spürbar.. etwas stärker zu werden.

    Eine Freundin meinte eventuell Durchblutungsstörungen. Da ich eh zu kalten Händen und Füßen neige, will ich das auch nicht ausschließen. Leider habe ich meinen nächsten Termin beim Rheumatologen erst am 30.09. und ich weiß nicht ob mir mein Hausarzt wirklich weiterhelfen kann.

    Möchte mich einfach vorher schonmal umhören, ob jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

    Lg und hoffe es weiß jemand etwas.

    PS: ich weiß, dass das Fragen hier im Forum keinen Arztbesuch ersetzen kann :)
     
  2. *Joana*

    *Joana* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ergotherapie!?

    Hallo Ylaya,

    muskelkaterähnliche Schmerzen in den Unterarmen kenne ich auch gut - ich bin 23 Jahre alt und habe seit ca. 12 Jahren Rheuma (Rheumatoide Arthritis + Lupus).

    Bei mir hilft Ergotherapie dagegen - scheinbar kommt bei mir der Schmerz von den Sehnen, die immer leichte Knötchen / Verklebungen oder so aufweisen. Meine Ergotherapeutin tastet die Sehnen nach den Knötchen ab und knetet die ganzen Unterarme durch. Zum Schluss kommt noch eine Massage um die Durchblutung zu fördern. Der erste Teil ist nicht ganz angenehm, aber es hilft :) Am Ellbogen hatte ich einmal einen auch von außen sichtbaren Rheumaknoten, aber mit der Behandlung ging er weg und kam auch nicht wieder.

    Keine Ahnung ob es bei dir auch so etwas ist, aber vielleicht kannst du deinen Hausarzt ja mal fragen ob er dir Ergotherapie verschreibt und es einfach mal ausprobieren.

    LG, *Joana*
     
  3. Ylaya

    Ylaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank für die Antwort. Ich war heut morgen beim Hausarzt und hab ihr meine Beschwerden geschildert.. Sie meinte was von Fibromyalgie. (da muss ich mich noch etwas schlau machen) wobei ich soweit ich gelesen hab, die symptome eher nicht auf mich zutreffen. aber wer weiß...

    Hm Knötchen oder Verhärtungen hab ich noch nicht entdeckt. Ich werd am Montag mal beim Rheumatologen vorbeischneien (der is heute leider nicht da)... Mal schauen. das mit der Ergotheapie werd ich im Hinterkopf behalten :) Dankeschön.

    Lg Yla
     
  4. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Ylaya,
    das Kribbeln und die Schmerzen können auch von Blockierungen oder Knorpelabnutzung in der Halswirbelsäule kommen.
    Das macht mir auch zur Zeit Probleme. Mein Orthopäde staunte nicht schlecht über das Röntgenbild. Denn für eine beginnende Arthrose in der HWS bin ich eigentlich 20 Jahre zu jung (ich bin 31). Mir war nicht mal die Überbelastung bewusst, und die Schmerzen hielt ich anfangs für einfache Verspannungen.
    Also lass dich gut durchschecken (auch röntgen der HWS!), und lass nicht alles auf die Fibromyalgie schieben. Das bescheinigen die Ärtzte leider häufig, wenn sie nicht weiter wissen.
    Am besten suchst du auch einen Orthopäden auf.

    Liebe Grüße
    Enya
     
  5. Birne

    Birne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Yalya,
    das kenne ich nur zu gut.
    Es kann auch das Karpaltunnelsyndrom sein,grade weil du viel am PC sitzt.
    Ich habe es beidseits und beine Werte sind bei mir gleich schlecht.
    Ich habe auch an beiden Füßen das Tarsaltunnelsyndrom.
    Ist alles echt nicht schön,habe auch schon daran gedacht ob es mit dem Rheuma
    zusammen hängt.Habe schon gelesen,daß es durch das Rheuma kommen kann.
    Weil normal finde ich es nicht,daß mir überall die Nerven abgeklemmt werden.
    Habe RA.
    Ich würde mit deinen Beschwerden mal zum Neurochirurgen gehen die kennen
    sich damit aus.Der wird dich dann zum Neurologen schicken zum
    Nervenmessen.

    Lg Birne
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    seit wann macht eine ergotherapeutin übungen mit den armen oder massagen???

    ich dachte, dafür ist die krankengymnastin zuständig???
     
  7. Ylaya

    Ylaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten! Ich werd am Montag beim Rheumatologen mal ordentlich Dampf machen, dass ich da noch am selben Tag hin kann. Erstmal Blut abnehmen und Röntgen... (Die schieben einen da gern ab und meinen.. nein wir sind schon voll *grr*)

    Hoffe dann kommt schon mal mehr raus.
    Meine Hausärztin ist auch Internistin und sie hat gemeint Fibromyalgie kann es sein... aber glaub so ganz überzeugt war sie auch nicht davon.

    Erfahrungen von diesem Wochenende. Ich hab meine Arme (vor allem Handgelenke) mal ruhig gestellt. Dann tats nachher noch mehr weh. Bewegung tut halbwegs gut. Nicht zu viel und nicht einseitig, aber einfach die Hände etwas kreisen lassen. Ob warm oder kalt gut tut hab ich nicht rausgefunden. Nachdem ich ein kühlpack aufgelegt habe, war der Schmerz mal halbwegs weg. Aber auch bei wärme tut es gut.

    ich bin mal auf morgen gespannt und geb euch dann Rückmeldung was rausgekommen ist.

    Danke für die Tipps!! Sofern beim Rheumatologen nix raus kommt werd ich die anderen Wege natürlich in Betracht ziehen. (Ich finde meinen Rheumatologen top. Glaub der schiebt mir ned einfach so ne Diagnose unter.)

    Lg Yla
     
  8. Ylaya

    Ylaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So hab nu einige Ärzte durch und wollt euch einen kleinen "Erfahrungsbericht" weitergeben.
    Die Schmerzen in den Unterarmen sind besser geworden, jedoch hat sich alles auf die Oberschenkel und auch auf richtung Bauch ausgebreitet.

    War bei der Neurologin. Kein Befund.
    Orthopäde. Kein Befund.
    Rheumatologe... Ok ich komm hin. Erstmal eine auf die 12 bekommen, dass ich n halbes JAhr nicht da war. Als ich meinte, dass die Sekretärin nach meiner Terminabsage mir keinen früheren Termin gegeben hat, trotz nachfrage, dass ich alle 3 Monate kommen muss, meinte er nur, dass ich ja ne Erwachsene Frau sei.
    Aus den Schmerzen in den Unterarmen (wo beide Handgelenke jetzt wirklich schon eingeschränkt sind) machte er in seinem Diktat "Schulter" und als ich ihn berichtigen wollte, meinte er nur, das kann nicht sein.
    Rücken usw. vom Morbus Bechterew tut zur Zeit auch nicht weh und Medis helfen dagegen auch.
    Als ich ihn fragte, woher die Schmerzen nun kommen könnten. was machte er? Natürlich! wir verschreiben noch mehr TAbletten. das können wir so gut.
    Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Ich hab nun in einem Monat wieder nen Termin, obs besser geworden ist, aber naja hab nun eine der beiden Tabletten genommen (Meloxicam) und naja merk kaum ne Besserung. Habe zur "Unterstüztung" noch Tolperison, also einen Muskelentspanner, bekommen. Aber naja anscheinend muss man einfach nur die KLappe halten und Tabletten fressen.
    Habe auf Tilidin starke Nebenwirkungen gezeigt. Seither (6 Tagen) bin ich auch krank. bzw. zeige eben Grippeähnliche Sympthome. Ob es jetzt echt ne Verkühlung ist oder eine NEbenwirkung.. keine Ahnung. Mein Arzt meinte... "Was nehmen Sie auch Tilidin und nicht die Tabletten die ich ihnen vor nem jahr mal aufgeschrieben habe."
    Dann konnte ich mir noch anhören, dass ich doch ned dumm sei und ich mir sowas doch zu merken habe.

    Sry, glaub das war jetzt etwas aus dem Thema raus, aber musste meinem Ärger mal Luft machen. Mir kommt vor, wenn man ned sofort in ein "Ärzteschema" reinpasst, dann wird man ignoriert.
    Ich könnte echt heulen manchmal. Und nein ich bin nicht beratungsresistent. Z.B. das mit den 3 Monaten seh ich total ein und werd da auf jeden Fall ab jetzt dahinter sein. DAs mit den TAbletten, hätt ich auch dran denken können, aber hab ich eben nicht... deshalb braucht man sich ned so behandeln lassen.

    Ich fühl mich einfach nur wie ne Nummer, die schnell abgearbeitet werden muss, dass man ja wieder die Kasse klingeln lassen kann.
    Lg Yla
     
  9. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo Hexe,

    die Massagen bekomme ich auch, sind zwar für den Moment schmerzhaft, aber bringen wirklich Erleichterung.


    LG