1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen im Kieferknochen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Loreia, 13. Januar 2007.

  1. Loreia

    Loreia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ich laufe ja leider auch noch ohne wirkliche Diagnose aber mit Schmerzen in .... zu vielen Gelenken und dem Rücken herum. Bin jetzt bei einem Osteopathen - dazu meine erste Frage: Hat jemand mit der Osteopathie positive Erfahrung gemacht? Ich hab nun schon 5 Sitzungen hinter mir - die bringen immer so 3-4 Stunden eine Besserung, dann gehen die Schmerzen wie gehabt wieder los. Ansonsten habe ich nun auch einen neuen Schmerz, den ich nicht richtig einteilein kann und wollt fragen ob das zu Rheuma passt. Mein Kieferknochen schmerzt rechts unten, so in der Nähe vom Kiefergelenk, aber nicht das Gelenk selbst (nur in der Nähe davon). Dachte schon, dass das vielleicht was mit den Zähnen ist, aber da tut eigentlich nix weh, nur der Knochen selbst ist sehr druckempfindlich und schon wenn zB der Pullover streift, löst das einen Schemrz aus. Kennt das jemand? Unter dem Knochen ist auch was einbisserl dick - ich glaub es ist ein Lymphknoten.
    Wünsche allen ein schönes WE! LG!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Hey,
    Kieferschmerzen kennen viele von uns. Das untere Kiefergelenk ist beweglich, der obere Teil starr. Dazwischen liegt ein Puffer, der sogannte Diskus. Das kann man sich vorstellen wie ein kleines Kissen zum dämpfen der Stoss oder Kaubewegungen.
    Wenn jetzt das Gelenk oder eine Sehne dort entzündet ist, dann kann da mehr Druck auf den Diskus ausgeübt werden , sodaß er zusammengedrückt wird und seitlich mehr zu spüren ist. Bei mir siehts dann aus als ob ich eine dicke Backe dort habe.

    Wenn die Bänder entzündet sich, verkrampft sich da evtl. auch was und somit hast du einen starken Druck unten auf die Region um die Backenzähne herum - ist bei mir jedenfalls so.

    Ich persönlich bekomme das durch ein bisschen Kiefergymnastik hin. Aber wie das zu machen ist, sollte dir ein zahnarzt evtl. erklären. Ob dir Kälte oder Wärme jetzt gut tut musst du ausprobieren.

    Seit 2 Tagen habe ich für nachts auch eine Spange auf den Zähnen, damit ich nicht knirsche. Hat den Effekt, daß auch der Druck auf die Backenzähne geringer ist. Ich bin jetzt schon 2 mal morgens sehr ausgeruht aufgewacht. Hätte nicht gedacht, dass es so angenehm ist.

    Gruß Kuki
     
  3. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    ---

    ohhh kuki -da hast du aber glück gehabt das deine
    schiene dir so gut hilft..ich habe meine schon tausendmal nachbessern lassen..und zwei schon zerbissen..mir hilft sie nicht..
    am anfang..habe ich sogar noch schlimmere schmerzen gehabt als ich sie trug. ich habe in einem anderen forum mal ne umfrage gemacht..und die meisten..haben sich gegen diese schiene entschieden..
    freut mich, dass ich mal was gutes davon höre.
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Loreia,

    ich bin schon eine ganze Weile in Osteopathischer Behandlung.
    Ich kann nur sagen: Toll! :)
    Leider dauert es eine Weile bis es hilft.
    Bezüglich Deiner Kiefergelnksschmerzen,frag mal Deinen Osteopathen danach.
    Meine hat mir viele Übungen gezeigt die ich machen kann um das Gelenk zu entlasten und um die Muskulatur zu stärken.
    Bei mir war beim Kauen vorher auch immer ein extremes Knacken und Knirschen zu hören.Ist seitdem fast verschwunden :) und ich
    habe seitdem auch nicht mehr so eine extreme Maulsperre gehabt.(Sehr schmerzhaft das ganze).

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  5. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo loreia

    erfahrungen mit einem osteopaten hab ich bis jetzt noch nicht, aber ich denke das braucht einfach seine zeit bis du eine wirkung spürst!
    nun aber zu deinem kiefer. ich weiss nicht genau wo und wie genau du schmerzen und probleme hast, aber du schreibst, du hättest noch keine genaue diagnose.
    ich habe das SAPHO-syndrom. das ist eine sehr seltene rheuma art die sich auf verschiedene art zeigen kann. ich habe entzündungen an den schlüsselbeinen und dem kiefer! mit zysten daran. es kann auch andere orte betreffen und dazu kann akne oder pusteln an händen und füssen dazukommen. muss aber nciht alles gleichzeitig sein!

    wenn du etwas mehr darüber wissen willst gibt es eine deutsche selbsthilfe gruppe unter:
    www.sapho-syndrom.de

    oder die schweizer gruppe:
    www.sapho-syndrom.ch

    ich wünsche dir alles gute!!!

    grüessli aus der schweiz,
    karine
     
  6. Elke41

    Elke41 Guest

    Ich hab auch oft Kieferschmerzen, Kaugummi kauen, geht nur immer kurz. :o
    Harte Brötchen bringen hinterher Krämpfe und wenn es draußen kalt ist, tut mir gleich alles über den Zähnen weh.
    Ich hab mir angewöhnt nicht so fest zu kauen, einen warmen Schal ums Gesicht, wenn es kalt ist und sonst versuch ich halt zu entspannen.
    Die Schiene hatte ich früher auch, aber ich hab sie immer vergessen, weil sie eh nicht geholfen hat.
    Ich hab Fibromyalgie.