1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen, COrtison und "weinerlich"

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von flexi, 12. Januar 2004.

  1. flexi

    flexi Guest

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und habe mich gerade angemeldet, ich habe ein paar fragen, und zwar mache ich seit 1 jahr eine mtx therapie mit cortison und resochin, leider werden meine schmerzen
    seit 2 monaten stetig schlimmer und ich weiß nicht mehr weiter. aber ein viel größeres problem
    was ich habe ist, wenn mich einer nur auf das thema rheuma anspricht oder ähnliches,
    oder wenn ich einfach mal angemotzt werde, fange ich sofort an zu heulen. ich bin total
    angegriffen deshalb und habe auch angst das mir sowas auf der arbeit bei dem kleinsten
    zwischenfall passiert, ich weiß nicht mehr weiter. kann mir einer helfen???
    danke!
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Herzlich Willkommen im Ro-Chat und Forum

    Hallo Flexi,

    Herzlich Willkommen

    erstmal nehme ich Dich vorsichtig in den Arm und Dich bischen drücken,
    wenn die Schmerzen immer schlimmer werden müßte die Medi. neu eingestellt werden
    das Kortison erhört werden, doch sprich mit Deinem Dok. darüber.
    Von wo bist Du und hast Du einen tollen Dok?
    Welche Form von Rheuma hast Du?
    Deine Nerven hängen am Seidenfaden... ist auch einwenig normal....
    okay Du willst eine Schutzmauer aufstellen ich verstehe schon.
    Also solange die Schmerzen nicht im Griff sind wird es auch so bleiben, was Du noch machen könntest, zu einer Schmerztherapie gehen und Physiologen.
    Brauchst du noch weiter Hilfe, wir sind bereit was in unserer Macht ist
    Dir zu schreiben.

    Gruß Gisi mit Jane

    PS bin 288 Stunden ohne Zig. und mächtig stolz auf mich!!!
     

    Anhänge:

  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo flexi,
    erstmal herzlich Willkommen bei uns. Lass Dich mal lieb umärmeln. Ist doch klar bei Probs mit den Gelenken, weint auch die Seele.

    Es gibt da mehrere Möglichkeiten, aber Du musst unbedingt mit Deinem Rheumadoc darüber reden. Entweder Du mußt Deine MTX-Dosis erhöhen oder vielleicht ein anderes Medi als das Resochin zum MTX dazu nehmen usw... Vielleicht auch Deine Cortison-Dosis erhöhen.

    Aber das musst Du alles mit Deinem Rheumadoc bereden. Kopf hoch, das wird schon wieder.

    Liebe Grüße und ich drücke Dir die Daumen, das Dir Dein Doc schnell helfen kann
    gisela
     

    Anhänge:

  4. nenufar

    nenufar immer am dazulernen...

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    ach ja - erinnere mich so gut...

    Hallo Flexi,
    Frischling Nenufar im RO grüßt herzlich Frischling Flexi und umärmelt ganz sachte - ein zarter Willkommensgruß an Dich.
    Ach ja....
    Ich erinnere mich nur zu gut an diese Gefühle - zwar liegen sie schon lange zurück aber zwischenzeitlich kommt noch immermal ein kleines Winseln aus der gequälten Seele, wenns mal wieder zu arg ist (im Moment auch wieder). Wenn die Schmerzen zu dolle werden, ist auch alles erstmal verschleiert davon. Was ist es bei Dir für Rheuma ?
    Ich war ein Kind als es losging, gerade in die Schule gekommen und keiner wußte was los war. Viel geweint habe ich auch, vor allem unter Cortison... alles tat weh, sogar die Haut.
    Ich schwankte ständig zwischen Heulen und Wut, wäre am liebsten gar nicht mehr dagewesen... Lange Zeit war mein Seelenschneckenhaus mein Zuhause. Ich denke, eine Weile braucht man auch so einen Schutzraum aber irgendwann muß der Deckel wieder hochgeklappt werden. Wie lange hast Du schon Rheuma ?
    Es mag jetzt komisch klingen, aber diese Zeit zu überstehen und zu meistern, war so ziemlich das Schwerste aber auch das Wichtigstes für mich und für meine Familie.
    Glaub mir, es geht vorbei - es dauert, aber es wird irgendwann besser. Du kannst damit leben, nicht immer ganz leicht und sicher nicht wie erträumt, aber anders und dann auch wieder auf seine Weise gut.
    Ich habe gelesen, Du hast einen Sohn. Ich beneide Dich ein bißchen. Ein/Kinder hätte ich gerne gehabt. Mir hat das Rheuma und die damalige Zeit da ernsthafte Grenzen gesetzt. Jetzt bin ich mit Leib und Seele Tante ;) und tobe da meine Muttergefühle aus... und bei meinen Mann und meinen Tieren. Wäre auch schwierig geworden mit dem Rollstuhl hinter den Kindern herzuhirschen - obwohl ich mittlerweile einige Mütter mit Handicap kenne, die gut zurechtkommen.
    Nimm Dir Zeit für Deine Seele, kann ich nur sagen. Du brauchst sie jetzt, um mit Dir klarzukommen. Du hast jedes Recht der Welt traurig zu sein, vieles geht nicht mehr, wie Du es willst. Das sind die kleinen schweren Abschiede. Habe selbst viele hinter mich gebracht.

    Wein hier Dich aus, wenn keiner zuhören will - hier bist Du auf jeden Fall richtig, denn hier sind Menschen beieinander, die ähnliches erleben und durchmachen. Du wirst verstanden, weil wir hier alle solche Zeiten kennen, Schmerzen kennen - die der Gelenke und die der Seele auch. Du bist hier sehr herzlich willkommen !
    Und wenn Du einen guten, netten Doc hast, sprich mit ihm drüber oder guck, ob Du einen Doc findest, der Dir helfen kann, die Schmerzen besser zu überstehen. Wenn es Dir wieder besser geht, lichten sich auch die Nebel.

    Ganz viel Kraft und Zuversicht wünscht Dir herzlich Nenufar
     
  5. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    Mir ging es zum Anfang genauso, aber glaub mir, weinen ist besser, als alles runter zu schlcuekn . *fühl dich gedrückt
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hi flexi

    Hallo Flexi,

    ich wünsche Dir viel Kraft und gute Nerven.
    Bitte spreche und infomiere Dich.
    Höre was Dein Körper dir sagen will.
    Sonst wirst Du es spüren... das muß nicht sein.
    Danke für die Mail.

    Bussi und alles liebe Gisi mit Jane

    PS Tränen müssen sein es ist eine Befreiung
    Du bist auch krank und muß es erst einsehen.
     

    Anhänge: