1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen "breiten sich aus"

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sunflower76, 11. März 2010.

  1. Sunflower76

    Sunflower76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    Hallo ihr Lieben...ich nun wieder....
    ich bin echt kurz vorm Verzweifeln...kaum ist es mal ein paar Tage besser und ich schöpfe Hoffnung, schon haut es mich wieder um.
    Aber von vorne: ich habe undiff. Spondylarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung, nehme seit ca. 6 Wochen 15 mg MTX, was ich eigentlich auch ganz gut vertrage, 15 mg Kortison täglich und noch so einiges anderes...leider greift das MTX wohl noch nicht, denn die Schmerzen in den Gelenken "wandern" weiter...was mir aber derzeit am meisten zu schaffen macht, sind die Schmerzen in der Wirbelsäule. War bisher fast ausschließlich die untere Lendenwirbelsäule betroffen, so habe ich im Moment das Gefühl, das gerade auch die Brustwirbelsäule (Schmerzen beim tiefen Atmen rundherum und Schmerzen zwischen den Schulterblättern) und die HWS (Schmerzen im Nacken mit Steifigkeit) betroffen sind...Kann sich das denn so rasant ausbreiten???
    Ich bin insgesamt echt müde und erschöpft, habe wohl am 19.03. einen Rheumitermin...aber die Tage werden immer länger. Morgen hab ich den Termin für meine Augen, die weiterhin gereizt und rot und tränend sind...alles kacke irgendwie....bin echt überfordert mit allem. Ich werde mich wohl doch mal krankschreiben lassen, denn die Vollzeittätigkeit im Büro (meist sitzend) macht mich mürbe und zu Hause fordert die Family ihr Recht....Sollte ich vielleicht mal über eine Reha nachdenken??? Was meint ihr???
     
  2. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Hallo Sunflower,

    lass Dich mal vorsichtig umärmeln und trösten. Tut mir leid, dass es Dir so besch......n geht.
    Denke die Idee mit dem Krankschreiben klingt schon mal nicht schlecht. Wäre zumindest für Dich besser. Denn Du kannst Dich nicht drei teilen. Die Frage nach Reha wäre auch nicht übel. Wann warst Du denn das letzte mal? Ich weiß nicht wie oft Du gehen darfst. Es gibt Rheumis die gehen alle zwei Jahre die anderen nur alle vier Jahre. Wenn Dir die Reha das letzte mal was gebracht hat, es familiär machbar ist, warum nicht. Vielleicht besprichst Du Dich mit Deiner Familie.
    Aber grundsätzlich würde ich sagen, lass Dich krank schreiben und reiche die Reha ein. Profitieren tust Du alle mal davon und Deine Familie ebenfalls.

    Noch einen einigermaßen schmerzfreien Tag
    und Kopf hoch
    petra
     
  3. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Sunflower,

    du erzählst gerade meine Geschichte, obwohl wir von der Krankheit her nicht so übereinstimmen.
    Ich habe rA und fühle mich auch so wie du, immer müde und abgeschlagen.

    Zum Thema der WS, bist du dir sicher, dass die Schmerzen von deiner Rheumaerkrankung aus wandern oder kannst du mal in dich gehen und schauen, in wieweit dich diese Erkrankung nur niederdrückt im Sinne der Psyche oder anderen Defekten??
    Ich weiß, die Psyche wird von seiten der Ärzte immer sehr schnell hergenommen als Alibi, aber ich denke, gerade der Rücken ist dazu auch ein leider schnell wirkendes Argument. Leider kenne ich das von mir auch zu Genüge und muss mich wirklich immer wieder auf meine rA konzentrieren und nicht meine Altlasten damit in einen Topf werfen zu meinen Beschwerden!!!

    Ansonsten deine Ideen zur Krankschreibung und Reha, greif es einfach nur auf!! Ist wichtig, wenn du schon allein daran denkst, wird dir sicher weiter helfen!
    Ja wir alle fühlen oft, dass irgendwie alles "kacke" ist, um so mehr finde ich das Forum mehr als wertvoll. Auch wenn ich dir nicht wirklich weiter helfen konnte, tu dir nur noch an in Zukunft, was dir gut tut!!

    Wünsche dir viel Erfolg zu deinen Fragen und deiner weiteren medizinischen Zukunft!
    LG
    martina