1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen bes. in RUHE

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Stern35, 2. August 2009.

  1. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ok, Schmerzen habe ich den ganzen Tag aber wenn ich morgens wach werde oder abends entspannt im Bett liege und einen Film gucke gehts mir besonders schlecht.
    Wenn ich rumrödel und nur in Aktion bin gehts mir einigermaßen oder man ist abgelenkt und der SChmerz ist unterschwellig natürlich da.:(

    Lebe die letzten 8 Jahre mit der Diagnose CP doch mein neuer Rheumadoc tippt auf Fibro, da ich aber nachts sehr gut schlafe passt das auch nicht so zu Fibro.
    Was ich genau habe weiß ich jedenfalls NICHT...

    Mein Rheumadoc sagte das ich nicht so auf die Ärzte hoffen soll..
    auf wen denn dann ???????????:eek:

    Liebe Grüße und ICH HAB RÜCKEN( habe gestern im Garten gearbeitet, nur 3 Stunden aber heute ist schon wieder vorbei :)) )

    Stern
     
  2. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    "Normaler" Zustand

    Hallo Stern,

    das kommt mir sehr bekannt vor! Bei mir ist das schon ein "normaler" Zustand geworden, dass ich die meisten Probleme (Schmerzen) im Ruhezustand habe, vor allem nachts, so dass es mich manches Mal morgens vor der Zeit buchstäblich aus dem Bett treibt, denn bei Bewegung werden sie merkwürdigerweise besser, also mehr oder weniger erträglicher. Mein jetziger Rheumatologe meinte, dass ich wahrscheinlich atypisches Rheuma hätte (Verdacht auf Pfropf-CP).

    Wir haben uns hier im Forum schon zu vielen Sprüchen ausgetauscht, die uns Patienten so um die Ohren gehauen werden, aber das hier -

    ... hab ich so noch nicht gehört! Ja, auf wen soll man denn sonst hoffen? Hast Du ihm die Frage wenigstens gestellt??? DIESE Antwort würde mich sehr interessieren.

    lg
    Susanne
     
    #2 2. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2009
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Das passt doch ins Bild einer rheumatoiden Arthritis:

    zitat***Eine chronische Polyarthritis macht sich durch Entzündungen in den Gelenken bemerkbar. Diese Entzündungen äußern sich in erster Linie durch Schmerzen, aber auch Überwärmungen der Gelenke, Hitzegefühl, desweiteren Schwellungen und z.T. auch Ergußbildungen (Wasser in den Gelenken, hat mit Blutergüssen nichts zu tun). Im Gegensatz zu verschleißbedingten Gelenkerkrankungen, sogenannten Arthrosen, ist der Entzündungsschmerz in den Gelenken typischerweise in Ruhe und bessert sich bei Bewegung. Bei starken Entzündungen kommt es zu nächtlichen Gelenkschmerzen, von denen man aufwacht. Ebenfalls typisch für entzündliche Gelenkerkrankungen sind eine ausgeprägte Morgensteifigkeit, die je nach Schwere und Aktivität der Erkrankung bis weit in den Tag andauert und z.T. sogar den ganzen Tag über nicht verschwindet.***zitat ende

    QUELLE
     
  4. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    hi kukana!

    genauso beschrieben wie's ist.
    zur zeit mein leben!

    es hilft dir bestimmt weiter stern 35
    LG gabi
     
  5. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Beschreibung ist auch super und paßt, eigentlich, wie A auf E.
    Doch ich war vor ca. 4 Wochen zur Skelettszintigraphie und ich habe keine, ich wiederhole, keine Entzündungen in den Gelenken.
    Es paßt bei mir einfach nichts zusammen.
    ICH HABE EINFACH NUR SCHMERZEN UND DAS JEDEN TAG.:(
    Dieser Zustand ist nicht gerade aufbauend doch ich fahre vorraussichtlich im September zur Kur in eine SChmerzklinik und hoffe natürlich das "DAS KIND" einen Namen bekommt.

    Gruß Stern
     
  6. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    stern 35

    ich hoffe für dich, das bald dabei was heraus kommt!
    es gibt nichts schlimmeres, als wenn man nicht weis was einem fehlt.
    man kommt sich so allein gelassen u hilflos vor.

    LG gabi
    die hoffnung stirbt zum schluß!!
     
  7. sophie98

    sophie98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kommt mir irgentwie bekannt vor. Im Blut keine Entzündungswerte und auf dem Szinti nur an sehr wenigen Stellen. Dort wo die stärksten Schmerzen vorliegen ist nichts zu sehen.
    Meine Diagnose lautet Psorias Arthrities. Allerdings kann mir niemand meine extremen Schmerzen in der Wirbelsäule erklären.

    Habe jetzt seit März Sulfasalazin 2-2-2. Allerdings werden meine Blutwerte immer schlechter und meine Hausärztin empfiehlt das Absetzen des Medis.
    Auch habe ich jetzt unter Sulfa das erste Mal einen starken Schub gehabt, in dem die Füße mit beteiligt waren. Ich konnte teilweise nur mit starken Schmerzen aufstehen.
    Zum Glück ist es jetzt fast wieder vorbei.

    Den nächsten Termin beim Rheumatologen habe ich erst in 2 Wochen.
    Mal schauen, was der sagt.

    Liebe Grüße
    Sophie