1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen beim Humiraspritzen

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Vampi, 3. Oktober 2006.

  1. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Zusammen!

    Ich bekomme jetzt seit Mai Humira (nachdem Enbrel leider nicht mehr wirkte)und bin mit der Wirkung eigentlich ganz zufrieden. Habe Gott sei Dank überhauptkeine Nebenwirkungen, bis auf...
    das Spritzen! :(
    Es kostet mich jedes Mal unheimlich Überwindung es mir zu injizieren. Denn es brennt wie Hölle und ich brauche mehrere Minuten um es langsam irgendwie hinzubekommen. :confused:

    Kennt Ihr das auch?? Oder bin ich ein Einzelfall?? :(

    Liebe Grüße, Julia
     
  2. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich kann nur sagen, dass es bei mir zu 100% so ist wie bei dir. Die Flüssigkeit brennt und zieht extrem. Und eigentlich dachte ich ja, ich sei abgehärtet, was die Selbstinjektion angeht. So hatte ich nie Probleme mit Methotrexat und einem ganzen Jahr Enbrel.
    Doch bei Humira geht es nur gaaanz langsam, brauche bestimmt eine Minute.

    Viele Grüße
    Marcel
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    mein tipp an euch: das serum NIE direkt aus dem kühlschrank spritzen! ca. eine halbe stunde draussen liegen lassen, oder die ampulle zwischen den händen halten, bis sie körperwarm ist.

    dann gaaaanz langsam spritzen.

    so gehts auch schmerzfrei ;) ....
     
  4. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    brennen

    Hallo, auch bei mir brennt es höllisch. Das ist bei den meisten so, sagt mein Arzt. Ich habe bemerkt, dass es weniger brennt, wenn ich es ca 15 min vorher aus dem Kühlschrank nehme. Auch Flecken gibt's bei mir regelmässig, die sieht man z.T. noch nach Wochen. Nach der Injektion sieht die Einstichstelle aus, wie wenn ich von einer Biene gestochen worden wäre. Ist aber alles im Rahmen des Erträglichen, denn besser als die Schübe ist dies allemal.

    Schönen Abend

    Sonja
     
  5. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo!
    Auch ich spritze Humira und mir wurden bei der Einschulung folgende Tipps gegeben:
    - die Spritze erst ca. 15min nach der Entnahme aus dem Kühlschrank verwenden
    - die Einstichstelle mit einem Eisbeutel - eingewickelt in einem Waschhandschuh - ein paar Minuten "vorkühlen",
    dann die Stelle reinigen und nach Anleitung spritzen, was ich meist eher langsam mache. Das geht dann eigentlich sehr gut und es brennt nicht.
    Am nächsten Tag sieht auch bei mir die Einstichstelle wie ein dicker Insektenstich aus und juckt ein wenig, aber da hilft wieder ein Eisbeutel recht gut. Morgen ist es bei mir wieder so weit.
    Vielleicht kann euch das ein bisschen helfen. Liebe Grüße
    Fidelia