1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzen, aber keine Befunde

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von hannahhexe, 11. Dezember 2009.

  1. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Meine Beschwerden habe ich nun schon über 1 Jahr, mal besser mal schlechter...

    im Sommer hatte ich keine Beschwerden, erst wenn es wieder kühler wird fängt es an

    Müdigkeit/Kraftlosigkeit
    Übelkeit
    Gelenkschmerzen, in den Schüben ziehen diese Schmerzen von oben bis durch den ganzen Körper

    im Moment sind die Schmerzen wechselnd, im Bett merke ich kaum noch was, dann nach dem Aufstehen geht es wieder los...

    an manchen Tagen sogar ein Dauerschmerz... wechselnd durch alle Gelenke (Finger, Handgelenk, Ellenbogen, Knie,
    Rücken und manchmal auch Zehen)

    muss dazu sagen, dass ich durch einen Bandscheibenvorfall vorbelastet bin

    ich war jetzt 5 Tage in einer Rheumaklinik (Oberammergau)
    und sie haben nichts festgestellt und so wurde ich heute wieder heimgeschickt...

    ich soll halt Ibu nehmen, dass wars... aber die Schmerzen und die Schübe sind ja trotzdem da... :confused:

    wer hat evtl. die selben Symptome und kann mir helfen?!
     
  2. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo hannahhexe,

    wenn Du in Oberammergau warst....

    Hat man dort vielleicht den Begriff .....Fibromyalgie mal erwähnt??

    Die Akki ( Knuddel)
     
  3. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    nein, niemals...

    bin echt enttäuscht...
     
  4. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Von wem oder was bist Du enttäuscht??
     
  5. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    von mir..... von den Ärtzen...

    bin gelernte Krankenschwester, dass hätte mir dort unten auch einfallen müssen bzw. nachfragen..

    aber die sahen nur die neg. Ergebnisse und schickten mich heim, net mal die Therapien für heute durfte ich zu Ende machen...

    bestimmt denken die, ich würde mir das nur einbilden bzw psyche
     
  6. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,,,,

    woher weiß Du denn,was die da denken???

    Was steht denn in Deinem Entlassungsbericht? Irgendetwas werden "die" Dir doch gesagt haben????

    L.G.
     
  7. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    im Kurzbericht steht nur "unspezifische Arthralgien"

    und die haben eben auch meinen Rehabericht gelesen, dort war ich auch in psychologischer Behandlung wegen Mobbing am Arbeitsplatz und Depressionen...

    wer weiß wie manche Ärtze ticken...
     
  8. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo...

    Wenn Du Krankenschwester bist....weißt Du doch,dass chronische Schmerzen auch mit der Psyche zu tun haben können,oder????

    Die Akki
     
  9. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hmm wenns mir aber nun psychisch wieder richtig gut geht... und die Schmerzen dann auch immer kommen wenn es kalt ist..
     
  10. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hannahhexe,
    sorry,aber Du schreibst echt nur sehr vage....

    so kann ich nicht wirklich eine klare Aussage machen und Dir ggf.helfen.

    Die Akki
     
  11. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,
    schreib doch mal ALLES auf was dir so einfällt an Beschwerden, vielleicht erkennt das jemand wieder und kann dir den Tip in die richtige Richtung geben.

    Zur Diagnostik in Oberammergau hab ich auch meine schlechten Erfahrungen gesammelt. War für mich der letzte Hoffnungsschimmer (500km für gefahren, 2 Wochen stationär). Es hat ein riesen Theater gegeben dort. Nach einigem hin und her meinten sie schließlich die Hausärztin solle entscheiden ob die Basis sinnvoll ist...
    Das kam dann am letzten Tag, nachdem mein Freund mit da war und er noch die Kraft hatte immer wieder nachzubohren. Am vorletzten Tag wurde mir noch gesagt, dass es definitiv kein Rheuma ist (da Entzündungswerte so unspezifisch sind, dass man die damit nicht in Verbindung bringen kann)...
    Zuerst wollten sie es auf die Psyche schieben, mir hat man sogar gesagt, dass meine Entzündungswerte nichts mit Rheuma zu tun haben... was soll ich sagen - die Basis wirkt, also doch nichts mit Psyche...
    Die scheinen da für Diagnostik einfach nicht so das Interesse zu haben wenn es nicht nach Lehrbuch verläuft, ist jedenfalls mein Eindruck.

    Also lass dich nicht entmutigen und klapper die Ärzte ab. Lass dir auch alle Blutwerte etc. von dort geben.

    Liebe Grüße
    Ramona
     
  12. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Du musst weiter dran bleiben.

    Jeder bekommt die Psychoschiene irgendwann aufgedrückt, aber irgendwann finden die schon was. :)

    Auch Krankheiten brauchen eine Zeit in der sie wachsen und dann erst erkannt werden können.

    Lass dich nicht entmutigen.
     
  13. jazzpaula

    jazzpaula Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    also ich war auch schon in Oberammergau und war absolut zufrieden. Bei mir bestand zwar schon die Diagnose Fibro, aber es gab noch unspezifische Symptome zum Abklären und da waren sie absolut gründlich. Ich gehe jetzt im Januar dort wieder für 3 Wochen zur Reha.

    @hannahexe: les Dich mal ein wenig ein in die Symptomatik bei Fibromyalgie und dann schau, ob Du bei Dir in der Gegend einen guten Neurologen oder Rheumatologen hast, der sich damit auskennt. Ich denke dann wird Dir geholfen.

    Alles Gute für Dich und viel Glück.

    Lb. Grüße
    jazzpaula
     
  14. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    also nochmal ausführlich:

    - starke Schmerzschübe (in der kalten Jahreszeit)

    - Gelenkschmerzen (Finger, Handgelenk, Ellebogen, Knie, Zehen, Schmerzen auch im Rücken)

    - Schmerzen wechselnd (mal ziehend, mal stechend)
    auch manchmal Dauerschmerz / (plötzlich) oder nach Anstregung

    - starke Müdigkeit

    - Abgeschlagenheit

    - Appetitloskeit, Übelkeit

    - Kraft in den Händen hat nachgelassen

    bei einem Schub komm ich meist nicht mehr vom Sofa hoch... und könnte den ganzen Tag schlafen und man ist einfach fertig.. total ohne Kraft

    - heute plötzlich stechende Schmerzen in der Hüfte
    (hatte ich noch nie :confused:)


    aber,

    - keine Rötungen oder Schwellungen

    - Laborwerte ohne Befund (alle... normal)

    - keine Morgensteifigkeit


    Diagnose:

    unspezifische Arthralgien

    Med.: Ibu 600 b.B.

    Vorgeschichte:

    94: Bakerzysten-OP
    07: Bandscheibenvorfall L5/S1, Retrolisthesis und Osteochondrose
    Reha aber erst 2008
    08: Chondropathia patellae bd. Knie
    seit Ende 08 zunehmende Gelenkschmerzen
     
  15. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Die meisten Symptome habe ich auch.

    Ggf. muss das mal mit Bildgebenden Mitteln untersucht werden. (Röntgen etc.)

    Seit dem glaubt mir mein HA.
     
  16. jazzpaula

    jazzpaula Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo liebe Hannahexe,

    das würde schon Alles ganz gut auf Fibro passen, aber Fibro ist mehr oder weniger eine Ausschlussdiagnose.

    Laß die Schilddrüse untersuchen, denn auch SD-Erkrankungen, z. B. Hashimoto-Thyreoitidis, können solche Beschwerden verursachen, geh zum Neurologen und lass spezielle Muskelwerte bestimmen und wie gesagt zum Rheumatologen der sich mit Fibro auskennt (evtl. auch ein Schmerztherapeut).

    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Sollte es Fibro sein, dann baut die Therapie multimodal auf, d. h. ein Mix aus Physiotherapie, Psychotherapie (Verhaltenstherapie) und Medikamenten.

    Du kannst auch mal bei www.fibromyalgie-treffpunkt.de ein wenig rumlesen. Da sind viele Betroffene.

    Einen schönen 3. Advent und wenig Schmerzen wünscht Dir

    jazzpaula
     
  17. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für eure Antworten

    Röntgen würde gemacht - Hände und Füße ohne Ergebnis - lt. des Arztes

    ich werd mich mal durchlesen und mich mit meinem Orthopäden beraten
     
  18. jazzpaula

    jazzpaula Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Guten Morgen hannhexe,

    wäre schön, wenn Du dann davon berichtest. Würde mich interessieren was er dazu meint.


    Lb. Grüße

    jazzpaula
     
  19. hannahhexe

    hannahhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ein gutes neues jahr wünsch ich euch

    leider kann ich noch nicht viel neues berichten, da ich noch nicht beim Arzt war...
    ging auch schlecht über die Feiertage und jetzt in im neuem Jahr kommt irgendwie alles aufeinmal... :sniff:

    Sonntag hatte ich wieder einen Schub

    Appetitlosigkeit, das merk ich immer scho beim Frühstück, naja auf jedenfall hab ich wieder fast den ganzen Tag auf dem Sofa verbracht... ganz toll

    von den Schmerzen her... sie waren zu ertragen, es hatte schon schlimmere Schübe, aber jetzt im Moment merk ich die Schmerzen auch wieder....

    manchmal wünscht man sich echt, man könnte sich die schmerzenden Gelenke abhaken!

    Naja mein Mann ist gestern nacht in den Einsatz geflogen und früh bekam ich den Anruf, dass sein Opa gestorben ist...
    wie gesagt, es kommt irgendwie grad alles aufeinmal...
    nun muss ich meinen Termin beim Doc verschieben und alleine auf die Beerdigung gehn.. dabei müsste ich auch noch soviel lernen

    ok, jetzt hab ich mich erstmal wieder ausgek***

    hoff ich krieg in nächster Zeit wieder einen Termin und weiß dann hoffentlich mehr
     
  20. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo hannahexe, ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Diagnose Fibro oft gestellt wird, wenn den Ärzten nichts anderes einfällt. Leider wird man bei unklaren Beschwerden oft alleine gelassen und man zweifelt dann am eigenen Verstand.
    Es braucht oft länger bis sich eine Rheumaerkrankung richtig zeigt und das ist eine harte Zeit für den Betroffenen. Meine Beschwerden werden bei Stress auch hefiger. Versuche deinen Alltag besser zu gestalten, ich weiß leichter gesagt, als getan, besonders wenn viel an einem hängt, aber das ist oft das Problem. Gebe Verantwortung ab. Das ist natürlich nur ein kleiner Aspekt, es muss weitergesucht werden, wo die Ursache sitzt.
    Versuche es mal mit Tagebuch, wann, wie die Schmerzen wo sind und nimm die Aufzeichnungen mit zum Doc.
    Es wurden Dir schon gute Vorschläge hier unterbreitet, bleibe dran und lass weitere Untersuchungen machen. Beobachte auch was dir Besserung verschafft. Vielleicht kann dein Hausarzt auch ausprobieren, ob dir Cortison hilft oder nicht. So wird klarer ob ein entzündliches Rheuma doch dahinter steckt.

    Alles Gute
    Padost