1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schluckbeschwerden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Heidekr, 2. September 2012.

  1. Heidekr

    Heidekr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    In den letzten Monaten habe ich immer mal wieder Schluckbeschwerden. Trotz mehrmaligem Schlucken befördere ich den Bissen nicht glatt runter. Es ist ein Gefühl, als ob der Schluckmuskel zu schwach wäre, oder irgendwie eine Delle hinter der Zunge den Transport der Nahrung verhindert. Andererseits kommen beim Husten auch oft Speisereste mit nach oben. Oft lange nach der Mahlzeit. Nun habe ich lt. einer Spiegelung eine Zwerchfellhernie durch die der Magen geht. Hatte früher auch oft Sodbrennen und Reflux. Habe dann Omeprazol genommen. Diese Beschwerden treten aber schon lange nicht mehr auf.
    Ich war deswegen beim HNO, der Kehlkopfdeckel ist verdickt. Muß jetzt noch zum Nebenhöhlen-Röntgen.
    In den letzten Tagen fand ich an den Fingerknöcheln kleine Knubbel, die sich ganz schnell entwickelt haben. Meine Handinnenflächen sind ganz wund, überall hatten sich kleine Bläschen gebildet, von denen aus die Haut pellte. Jetzt fühlt sich alles hart an und ist heiß. Cortison-Salbe nützt gar nichts. Hab den Eindruck, die Haut ist dicker geworden.
    Da auch eine Blasenspiegelung im Frühjahr blasig aufgeworfene, verdickte Schleimhaut ergab, frage ich jetzt mal, ob es da einen Zusammenhang geben könnte.
    Ich habe Ende November einen Termin beim Rheumatologen, weil ich den pos. MB 27 abklären lassen will. Aber diese Probleme, die ich jetzt hab, passen doch nicht dazu? Könnte das trotzdem in den rheumatischen Formenkreis gehören?

    Liebe Grüße

    Petra
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo.

    ich hatte diese schluckbeschwerden mal unter trolovol. nebenwirkung. kann es bei dir vielleicht auch irgendein medikament sein?

    lg. puffel
     
  3. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Guck mal, das habe ich bei "Schluckbeschwerden.com" gefunden. Bei Deinem Verdacht auf M. Bechterew könnte das ja vielleicht auch passen...

    Die Halswirbelsäule kann Schluckbeschwerden verursachen:

    Viele Erkrankungen der HWS können auf den Schluckakt negative Auswirkungen haben. Die häufigsten Ursachen sind:
    HWS-Syndrom Blockierungen oder muskuläre Verspannungen der Halswirbel, der Hals- und Schultermuskulatur führen Oft zu Schluckbeschwerden.
    Spondylosis deformans Durch den knöchernen Umbau zwischen den einzelnen Wirbelkörpern kann nicht nur zu erheblichen Problemen der Funktionalität der Halswirbelsäule, sondern auch zu Schluckstörungen mit und ohne Schmerzen führen.

    LG
    Medi
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Heidekr,

    ja Schluckbeschwerden können auch mit rheumatischen Erkrankungen zu tun haben.

    Gibt es zum Beispiel auch bei Kollagenosen, die Ösophagusbeteiligung, ich habe damit zu tun.

    Man kann das auch mit einer Breischluckuntersuchung testen bzw. untersuchen, ob die Speiseröhre zB. nicht mehr richtig beweglich ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sophagusbreischluck