1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlimme Hüft- u. Beinschmerzen nachts

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Almarantha, 4. Februar 2013.

  1. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo zusammen!
    Ich habe seit ein paar Tagen (zu den üblichen Dauer-Ganzkörperschmerzen etc.) schlimme Hüft- u. Beinschmerzen, die, sobald ich mich hinlege und ganz übel nachts so extrem werden, dass es sich anfühlt, als wär ich ab Hüfte abwärts in einem riesigen Schraubstock und als würden gleichzeitig meine Knochen von irgendwas zerfressen oder zersetzt oder dergleichen! HILFE! Was ist DAS denn bitte?!?!? Ich bin fix und fertig, weil ich so gut wie gar nicht mehr geschlafen hab seit drei Tagen. Der Bericht aus der Klinik (Rheumaambulanz, die Fibro diagnostiziert hat) ist noch nicht bei meinem HA, sodass DER mir bisher bloß IBU600er verschrieben hat (die ich mich aber nicht wirklich traue, zu nehmen...) und ich nun NIX anderes an der Hand habe, was ich tun kann bei solchen Schmerzen.
    HILFE! Und das meine ich wirklich so! Kann mir jemand von Euch erfahrenen Fibromyalgikern einen Rat geben? Bin für jeden Tipp dankbar!
    Grundsätzlich hab ich ja vor (wenn der Bericht endlich da ist) noch mal zu einem Rheumatologen zu gehen wegen diagnostischer Abklärung (oder in ne Fibro-Klinik? Gibt´s sowas?), denn geholfen hat mir der "Besuch" in der Rheumaambulanz ja bisher nicht. Ich bekam die Diagnose gestellt und gleichzeitig gesagt: "Wir behandeln das aber hier nicht." Un nu? Mein HA meinte: "Machen Sie Pilates." Sorry, aber mein derzeitiges "Pilates" beschränkt sich auf: wie komm ich vom Sofa zur Toilette mit diesen Schmerzen?
    Und ich soll mich schon mal wieder auf Berufstätigkeit vorbereiten. Hallo?
    Ich wäre nichts lieber als ganz schnell wieder fit - aber ich fühl mich ja konstant wie dreimal durch die Mangel gedreht! Bin froh, wenn ich "durch den tag komme", hab gefühlt 150 Symptome und aufgeschrieben sicher auch... . Ich weiß, dass es nichts bringt, mich selbst zu bemitleiden, aber manchmal ist es leider so, vor allem, bis ich endlich mal REALISTISCHE Dinge genannt bekomme, die ich auch TUN kann.
    Jetzt hab ich gerade schon wieder so ne blöde Schwitzattacke! Im Sitzen! Hallo?!?!? Und gleich werd ich frieren, wie ein Schneider - man ist das ein Mist!
    Entschuldigt, es geht bestimmt hier vielen noch viel schlimmer, als mir, ich will mich nicht hervortun. Ich bin "lediglich" auf der Suche nach Tipps. Danke schonmal.:o
    Grüße,
    Almarantha
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Almarantha,

    versuch doch mal, ob dir die ibu helfen, die du vom Arzt bekommen hast. Warum traust du dir die Ibu nicht nehmen ?

    Du könntest, wenn es Nachts sehr schlimm ist auch ein warmes Bad versuchen, ob es dann etwas besser wird.
     
  3. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo Lagune!
    Danke für Deine schnelle Antwort! Wärme hilft mir grundsätzlich, das stimmt, nur leider in diesem Fall nicht. Was die IBUs betrifft...ich bin ein Nebenwirkungsschisser und ich nehme u.a. noch Mittel gegen Bluthochdruck, das geht lt. Beilage zusammen nicht so gut. Aber, vielleicht versuch ich´s mal mit ner halben.
    Gruß,
    Almarantha
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Almanthara!
    Kann es sein, dass du was an der LWS hast? Vielleicht eine Blockade, sowas tut auch furchtbar weh.
    Ich würde sagen, du solltest sofort zu deinem Hausarzt gehen, auch wenn der Befund von der Klinik noch nicht da ist, denn das scheint mir eher nichts mit Fibro zu tun zu haben.
    Wenn Ibuprofen schlecht für Bluthochdruck ist, dann könntest du auf Novalgin (Metamizol) ausweichen, denn das drückt den Blutdruck eher runter. Das ist aber verschreibungspflichtig. Ibuprofen ist entzündungshemmend und wirkt bei Fibro auch nicht besser als die normalen Schmerzmittel. Du solltest auf jeden Fall ein Schmerzmittel nehmen, um dem Schmerzgedächtnis und der Schonhaltung vorzubeugen, und es wäre gut, wenn dir der Arzt Krankengymnastik verordnen würde. Die Physiotheapeuten können da meist sehr viel bewirken.
    Also nichts wie hin zum Arzt!
    Alles Gute!
     
  5. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo Nachtigall!
    Vielen Dank für Deine Antwort! Das mit dem "Schmerzgedächtnis-nicht-weiter-"strapazieren"" leuchtet mir langsam ein. Muss ich wohl doch noch mal meinen Arzt nerven.
    Danke und Gruß aus NRW,
    Almarantha
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    versuch doch nal eine stufenlagerung.
    ich habe zur zeit ein festes relex-kissen
    das ich mir unter die knie schiebe.
    ohne könnte ich nicht liegen.
    in den rückenbereich lege ich ein weiches kissen.
    biba
    gitta
     
  7. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hi Gitta,
    okay, versuch ich. Danke!:)
    Ach, Ihr seid alle so nett.
    Gruß,
    Almarantha
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Stufenlagerung heißt: jeweils 90°-Winkel. Man macht sie jeweils eine halbe Stunde lang, mehr ist nicht angeraten. So werden die LWS-Bandscheiben am besten entlastet. :vb_cool:
     
  9. Almarantha

    Almarantha Guest

    Aha, gut zu wissen...;).
    Danke:top:.
    Gruß,
    A.
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    mir hilft es,sa ich eine rolle nutze,
    die eigentlich relaxkissen heisst.
    mein rücken entlasstet das super.
    wenn es in der nacht wegrutscht
    dann merket mein body:cool: das und
    ich suche es gleich wieder.
    was auch noch helfen könnte,
    etwas in den rücken legen.ein
    dünnes weiches kisse oder ich habe ein
    kleines körnerkissen,das verhindert,das sich der rücken
    durchdrückt.liest sich komisch an,wie ich es schreibe,
    aber besser kann ich es nicht erklären.
    notfalls eine pn schreiben,dann mache ich mir mehr
    gedanken wiie ich das erklären kann.
    biba
    gitta
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo Almarantha,

    die zusammenhänge zwischen schilddrüse und rheumatischen beschwerden sind dir ja bekannt.
    du hast geschrieben, dass es dir nach cortison sehr gut ging für die zeit der einnahme (test-stosstherapie durch ha). dazu hast du auch schon antworten bekommen.
    unter berücksichtigung dieses aspekts, würde ich an deiner stelle das hauptaugenmerk nicht auf fms legen, sondern auf eine weitere diagnostik, die zum beschwerdebild eines entzündlich geschehens passt. man kann die wirkung von cortison nicht einfach negieren, das ist ein eindeutiger hinweis. mein rat ist, kümmere dich zügig um einen termin bei einem internistischen rheumatolgen, den link zur liste der ärzte hast du schon bekommen.

    dein ha kennt doch sicher deinen erhöhten blutdruck, wenn er dir dennoch ibuprofen verschreibt muss er offensichtlich die wertigkeit anders setzen als du. du solltest die schmerzen nicht aushalten, darauf wurde auch schon hingewiesen!

    gute besserung, marie
     
  12. Almarantha

    Almarantha Guest


    Ich glaub, ich hab`s verstanden :D. DANKE!:top:
    Gruß,
    A.
     
  13. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo Marie!
    Danke für Deinen Beitrag! Ich habe keine Entzündungswerte...trotzdem werd ich mich um das kümmern, was Du genannt. Danke!;)
    Gruß,
    A.
     
  14. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Almarantha,

    ich hatte vor einigen Jahren einen Bandscheibenvorfall im unteren Bereich, hatte keine Schmerzen im Rückenbereich, die Schmerzen strahlten in die Hüfte, Beine und in die Zehen aus. Konnte lange Zeit kaum schlafen.
    Schliesse mich meinen Vorschreibern an, dass solltest Du abklären lassen.

    Zum Thema Iboprofen kann ich Dir nur schreiben dass es viele Rheumatiker (und sicher auch viele Menschen mit Fibromyalgie) gibt die unter Bluthochdruck leiden. Bei manchen Erkrankungen ist es leider unerlässlich auf Medikamente zu verzichten.
    Da solltest Du Deinem Arzt vertrauen.

    Alles Gute
    Käferchen
     
  15. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo Käferchen!
    Danke auch für Deine Antwort! Na, nen Bandscheibenvorfall brauch ich nu nich auch noch...:rolleyes:!
    Hab mir jetzt ne Rheumatologin rausgesucht und hoffe, dort nen Termin zu bekommen.
    Ich hab auch VIT D Mangel mit erhöhtem Parathormon und erniedrigtem Phosphat - das kann glaub ich auch solche Beschwerden machen, ist mir wieder eingefallen. Das muss ich auch noch mal kontrollieren lassen! Ich nehme zwar Dekristol alle 10-14 Tage, aber vielleicht ist das noch zu wenig... . Die Schmerzen, um die es geht, sind hauptsächlich von Hüfte über Po und Oberschenkel bis zu den Knien.
    Gruß,
    Almarantha
     
  16. Almarantha

    Almarantha Guest

    Du meinst, glaub ich, es ist unerlässlich, das Medikament zu NEHMEN, richtig?
    Ich frag das nicht, um Dich zu verbessern, sondern, um Dich richtig zu verstehen. :)
    LG
     
  17. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Almarantha,
    ich habe auch Bluthochdruck und nehme dagegen das Medikament Lisinopril, und ich nehme gegen meine Rheumaschmerzen Ibu 600, seit einigen Jahren.Bisher hab ich es immer gut vertragen.

    Ich meine auch, du solltest deinem Arzt vertrauen.Vorallem aber solltest du nicht über längere Zeit solche Schmerzen haben.

    Ich wünsche dir alles Gute!
    lg.Susann
     
  18. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Amarantha,
    natürlich ist es DEINE Entscheidung ein Medikament zu nehmen oder nicht, sind auch Deine Schmerzen. Die Entscheidung wird Dir auch hier niemand abnehmen können. Deine Vorbehalte solltest Du mit Deinem Arzt besprechen der Dir ja die Ibuprofen verschrieben hat und Deine anderen Erkrankungen kennt.

    Ich muss seit über 15 Jahren blutdrucksenkende Medikamente einnehmen und habe lange Zeit regelmässig Diclofenac und Ibuprofen eingenommen, es hatte auf meinen Blutdruck keine Auswirkung.

    Mögliche Nebenwirkungen bei Medikamenten werden und müssen von den Pharmafirmen angegeben werden, sie können, aber müssen keineswegs auftreten:top:


    Gute Besserung
    Käferchen.
     
  19. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo Susann!
    Danke für Deinen Hinweis mit dem Blutdruckmittel. Genau darum geht es mir: dass ich Erfahrungen von anderen Betroffenen höre! Ich hab zusätzlich nen Betablocker und ich meine, dass es DER ist, der nicht "passt". Ich werd´s nochmal mit meinem Arzt "bekaakeln" - es ei denn, die Schmerzen werden heut nacht so übel, dass ich mir dann doch eine von den Ibus "reinzieh". Na, mal sehn.
    Für Dich auch alles Gute!
    Almarantha
     
  20. Almarantha

    Almarantha Guest

    Danke auch nochmal an Dich, Käferchen - vielleicht "stell ich mich wirklich an"... .
    Gruß,
    Almarantha