1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlimme Befürchtung

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Madita, 12. Mai 2008.

  1. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Zusammen!

    Ihr kennt ja die Geschichte um meine Mutter im letzten Jahr mit allem drum und dran. Es war bis eine Woche vor ihrem Geburtstag im April auch alles ok. Doch die letzte Blutuntersuchung verzeichnete schlechte Cholesterinwerte. Sie bekam eine Medikament, wo gleich wieder ihre Haut meckerte und zu allem Überfluss ging auch wieder die berühmte Stelle am Zeh auf. Die Haut hat sich mittlerweile wieder beruhigt, aber ich bin eben doch ziemlich blass um die Nase geworden. Wenn sie ihn nicht gebrochen hat, dann darf ich momentan nicht weiter denken, dass sich ihr Zeh nun endgültig verabschiedet. Sie ist ja bei uns zu Pfingsten/Muttertag gewesen und morgen haben wir eh Arzttermin wegen Quickwert. Wie geschrieben, ich darf nicht weiter denken. Ich hoffe, dass ich die Nacht ein Auge zu kriege und das sich meine Befürchtungen in Luft auflösen.
    Wenn ich morgen wieder zu Hause bin, melde ich mich sofort.

    Etwas traurige Grüße von
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    oh oh oh madita,

    ich drücke die daumen, das NIX aber auch GAR NIXXXXX von
    deinen befürchtungen eintritt!!!!!!!!!

    meine daumen sind gedrückt!!!

    da ich morgen meine erste infusion mit TNF bekomme, weiß ich nicht
    ob ich mich morgen direkt melden kann/mag oder wie auch immer,
    aber ich bin schon gespannt und möchte nur gute nachrichten hier
    lesen!!!!

    ich muss schon wieder Marcumar Pause machen da meine gerinnung mal
    wieder viellllllllll zu niedrig ist *nervvvvv* das corti und mtx bringt alles
    wieder durcheinander,a ber OHNE corti möchte ich mir jetzt gar nicht
    vorstellen *lächel*

    knuddel bis bald und toi toi toi
     
  3. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Morgen Elke !

    Natürlich denke ich trotz meiner Sorgen um meine Mutter ganz fest an Dich.
    Die Nacht haben wir alle gut geschlafen. Ist ja schonmal gut. Nun machen wir uns gleich auf den Weg, denn ich will das abgeklärt wissen und wieder ruhiger durchatmen können. Wenn es denn nun aber anders sein soll, dann weiss ich sie aber dort im KKH in guten Händen. Obwohl die sie ja so schnell nicht wieder sehen wollten. Von der neuen Einstellung her lief ja alles positiv. Selbst die Eingewöhnung auf Macumar, nach einer heftigen Jucketour, ist dann gut gegendet. Nun aber wieder diese Reaktion. Auch habe ich nochwas heraus gefunden. Das bedarf aber noch der Abklärung.

    So, nun liebe Grüße von
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo madita,

    erst einmal drücke ich euch alle daumen für den arzttermin :top:.
    ich weiß nicht, ob dir das hilft, aber ich habe mal gelesen, dass bei patienten ab einem gewissen alter ein zu hoher cholersterinwert sogar einen gewissen schutz vor schlaganfall und herzinfarkt bietet. meine mutter (65) rennt seit jahren mit zu hohen cholersterinwerten herum, ohne dass jemand diese erklären könnte, da sie vegetarierin (wegen ekel vor fleisch) ist.
    versuch, dir nicht zu viele gedanken zu machen, du brauchst einen klaren kopf, wenn du, zusammen mit deiner mutter, die weiterbehandlung mit der ärztin klärst.

    sei mal vorsichtig :knuddel: und lass von dir hören, wenn ihr vom doc zurück seid.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  5. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe Madita!

    Ich denke an feste an Dich und Deiner Mutti!

    [​IMG]
     
  6. Gucki

    Gucki Guest

    Liebe Madita

    ich denke an Euch und drücke ganz dolle meine Daumen
    damit es nix schlimmes ist.

    Sei ganz lieb gedrückt
     
  7. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben !

    Danke schonmal für Euer Daumen drücken und knuddeln !
    Kommen gerade zurück und meine Befürchtung hat sich bestätigt. Wir mussten zu einem Arzt ins KKH. Als er da so rum drückte meinte er nur, dass sich dass gar nicht gut an sieht und hört. Zum röntgen. Der obere Teil von Zeh(also innen) löst sich in Wohlgefallen auf. Nach unten aber tut sich zum Glück noch nichts. Am Freitag müssen wir Mittags wieder hin zur weiteren Abklärung. In der Zwischenzeit Antibiotika und Betaisodona Salbenverbände. Haben wir ja schon die ganze Zeit gemacht. Wir müssen zusehen das wir den Rest vom Zeh nicht auch noch verlieren. Es ist auch zum Glück, wie man es jetzt sehen will, nur der eine Zeh der solche Mucken macht. Habe Ma auch gleich wieder mit genommen, denn so hab ich sie unter Beobachtung.
    Beim Cholesterin gibt es ja verscheidene Möglichkeiten von wo die hohen Werte kommen. Angeboren, Medikamente oder zum Beispiel die Nieren. Letztere machen ja schon Ewigkeiten Probleme. Und wenn ich das von Dir lexxus lese, hab ich wieder einen Punkt mehr, dem ich vorraus bin. Das hab ich heute auch beim HA zur Sprache gebracht. Zugeben ist nicht leicht, aber da musste er mir dann doch zustimmen. Ich nehme nämlich stark an, dass es die Nieren sind. Ihr Misthaufen ist ja gross.
    Das andere was ich raus gefunden habe ist folgendes. Die Metamizolschmerztropfen konnte sie auch von heute auf morgen nicht mehr vertragen. Ich habe mich dann schlau gelesen und heraus kam, dass wenn ein Mensch allergisch auf Alkohol reagiert, solche Symtome entstehen können. Der HA hatte ja geäußert, ob sie ein Alkoholproblem hat. Bitte ? Das Thema hab ich heute auch klären können, dass sie keine Schapsdrossel ist.
    Für heute sind wir geschafft. Natürlich werde ich Euch weiter informieren.

    Danke noch mal und liebe Grüße von Ma und
     
  8. Mücke

    Mücke Guest

    hi,

    madita, das hört sich nicht wirklich gut an, drücke euch die daumen, dass der rest des zehs noch zu retten ist

    mal nen großen tröstknuddler


    auch bei schilddrüsenunterfunktion können übrigens zu hohe cholesterinwerte vorkommen.

    @lexxus, wenn deine ma sich vor fleisch ekelt und von daher vegetarier ist, nehme ich an, dass sie sahne, eier etc noch zu sich nimmt..auch ein zuviel davon können zu hohe cholseterinwerte auslösen ;)

    meine ma (68,bekommt cholesterinsenker..aber wird sich wohl noch immer gestritten ob es für herzinfarktpat nun besser ist oder nicht. )
     
  9. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    mensch madita,
    drück euch die daumen,das alles nicht so schlimm wird wie befürchtet,
    und wünsche euch viel kraft und geduld,das alles durch zu stehen.
    ganz liebe grüße
    von katjes
     
  10. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Mücke, hallo Katjes !

    Danke für Eure guten Wünsche !

    Das werde ich am Freitag ansprechen und nach den Schilddrüsenwerten fragen. Bislang aber waren diese immer ok.

    Ich habe ja, nachdem meine Mutter im KKH so gut versorgt wurde, gestern abend den Zeh so "verpackt" gelassen und erst heute morgen nach geschaut.
    Ein bisschen besser sah er schon aus.

    Habe gestern noch mit einer Bekannten gesprochen und deren Schwägerin wurde auch von ihrem Arzt gefragt ob sie Alkoholprobleme hat. Auch da weiss keiner wo die hohen Werte her kommen. Meine Ma schmunzelnd:"Gibt es doch mehr heimliche Schnapsdrosseln als ich dachte!" Mittlerweile denkt sie lockerer darüber. Sie hat sich doch ziemlich nen Kopf gemacht.

    Liebe Grüße von
     
  11. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo madita,

    mensch, dass die immer alle ewig brauchen, ehe sie mal anfangen zu behandeln *kopfschüttel*. wenn der zeh bereits anfängt sich in wohlgefallen aufzulösen, dann muss man doch echt was tun, damit nicht auch noch der rest gefährdet ist und die wollen bis freitag damit warten? :eek:
    das mit der alkoholismusunterstellung ist ja auch heftig :eek:. es ist unglaublich, aber im grunde kann man praktisch nur noch zu zweit zum arzt gehen, da man selbst oft nicht objektiv genug ist um sich entsprechend zu wehren und wenn man es doch tut, glaubts der arzt sowieso nicht. gut also, dass du dich diesbezüglich so gut um deine mom kümmerst, wer weiß, was die angestellt hätten, wenn du nicht dabei gewesen wärst.

    @mücke, meine mutter isst am tag zwei scheiben käse und nimmt etwas fettarme milch in ihren kaffee. noch fragen? mein öko-onkel meinte mal, dass ihre hohen cholersterinwerte daran lägen, dass sie homogenisierte milch und keine vorzugsmilch (die nicht homogenisiert ist) trinken würde :confused:, weil das fett bei der einfachen milch besser resorbiert werden könne. bei großen mengen macht sich das womöglich bemerkbar, aber nicht bei jemandem, der nicht mal 100ml milch am tag zu sich nimmt.

    liebe grüsse
    lexxus

    ps: madita, ich meine mich zu erinnern, dass meine ehemalige pflegekursdozentin (ehemalige ärztin) zur problematik meiner mom noch die leber in betracht gezogen hatte. in kombination mit der alkoholismusunterstellung (wo ja auch oft die leber beeinträchtigt ist) wäre das vielleicht noch ein ansatz.
     
  12. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo lexxus !

    Man kann wirklich nur noch zu zweit zum Arzt gehen. Die können einem das Wort im Mund rum drehen das ist sagenhaft. Da ich ja aus dem letzten Jahr gelernt habe, habe den HA gestern morgen ganz schön ins schwitzen gebracht. Bin ja nicht von "Dummsdorf". Wenn aber durch die Cholesterintabletten meine Mutter wieder in alte Zeiten fällt (Nachts nicht schlafen, Wasseransammlungen wieder hat und ihre Haut wieder schlimmer wird), dann ist es weit genug. Sowas ist keine Einbildung sondern die reine Wahrheit. Nach dem absetzen kann sie wieder durch schlafen, die Wasseransammlungen ist wieder weg und ihre Haut wird besser. Darum bin ich gestern lauter geworden. Was das Alkoholproblem betrifft, ist das ja die leichteste Anschuldigung. Muss man doch nicht weiter suchen. Da hatte er aber nicht mit mir gerechnet. Auch was ihr Gewicht betrifft. Mittlerweile hat sie weniger wie im März/April (jetzt 82kg). Sollte er doch glücklich drüber sein. Nein, er glaubt immer noch das sie Haufen und Bansen isst. Auch da hab ich wieder zurück "geschlagen".
    Damals im KKH mussten sie quasi auch erst lernen wie man mit so einem schwierigen Patienten um geht. Ich hätte sie zwar lieber hier bei mir, aber dann müsste man von vorne anfangen. Man kennt sie ja dort besser. Hab es ja gestern wieder erlebt. Bislang wehrt sich ihr Körper auch noch nicht gegen das Antibiotika. Hoffentlich bleibt es so.

    Liebe Grüße von
     
  13. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Madita - hey, zusammen..
    ich kenne Deine Geschichte leider nicht - doch möcht ich mich den Vorschreibern anschliessen und hoffen, dass Deine Mutter wieder gesund wird.
    Wollt nur zum Thema "Cholesterin" eben was loswerden. Okay, Du vermutest, es könnten die Nieren sein...kennst die Probleme Deiner Mutter ja besser.
    Doch zu den "Vermutungen" der Andren, in Bezug auf die Ernährung - Ich hab den "Vortrag" eines Arztes dazu gehört und der erklärte, es läge nicht n u r an der Ernährung, sondern Stress sei oftmals ein Auslöser für zu hohe Werte!! Dies nur als Info.
    Madita- ich drück Dir und Deiner Mutter ganz fest die Daumen.... und allen andren " alles Gute" - charly
     
  14. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Zusammen !

    Das Ma und ich uns riesig freuen :a_smil08: nach dem heutigen Arztbesuch, ist das schönste Ergebnis der Woche. Dreimal auf Holz klopfen und durch schnaufen. Eine OP ist abgewendet und die Behandlung schlägt voll an. Geht natürlich weiter und der Doc will Ma am nächsten Donnerstag wiedersehen. Antibiotika, Salbenverbände und Ruhe für den Fuss oberstes Gebot. Hoffentlich kriegen wir die Viren/Bakterien jetzt ganz raus und dann ist endgültig die Zitterei um den Zeh/Fuss vorbei. Der Arzt hat uns sehr viel Mut gemacht.

    charly, danke auch für Dein Daumen drücken.

    Ma dankt ganz herzlich für Euer Daumen drücken:top:

    Auch ich danke für Eure Daumen und bis demnächst,
     
  15. Gucki

    Gucki Guest

    Liebe Madita,

    ich freue mich über diese tolle Nachricht und wünsche deiner Ma,dass alles weiter gut verläuft.


    Ich drücke Dich :a_smil08:
     
  16. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Gucki !

    Danke für Deinen Drücker. Hab ihn schon nach meiner Ma weiter gereicht.


    Nun drück ich Dich auch und bis dann,
     
  17. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Zusammen !

    Ich habe endlich meinen "Dickkopf" (im freundlichen Sinn) durchgesetzt. Wollte ja am Freitag schon den Arzt wegen des Pflegedienst für meine Ma ansprechen, doch da hatte sie noch ihren Dickkopf (den nicht so freundlichen). Samstag sah ich natürlich das sie da doch nicht so gut zurecht kam (sie kann ja da gar nicht so hin gucken zu der Wunde) und rief kurzerhand den Pflegedienst an, der schon unsere Oma gepflegt hat. Abends kam schon jemand vorbei und wir haben alles besprochen. Nein, es war sehr gut das ich mich durchgesetzt habe. Das muss ordendlich versorgt werden, denn die nächste Überraschung zieht ne Amputation mit sich.
    So habe ich heute morgen im KKH angerufen wegen der Verordnung und auch nochmal mit der Chefin vom Pflegedienst gesprochen. So kann ich ruhiger hier leben und weiss sie wird gut versorgt, wenn ich nicht bei ihr bin. Mittlerweile ist sie auch froh, dass ich das so geregelt habe.
    Ansonsten so sagte die Schwester heute morgen, sehe es schon viel besser als Samstag aus.

    Liebe Grüße von
     
  18. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben !

    Ein Zwischbericht über den Genesungsverlauf meiner Ma.

    Heute morgen klingelte mich eine (fast) aufgelöste Ma an. Ich hörte nur "Mein Zeh, mein Zeh ". Da sie heute wieder zum Arzt ins KKH musste, kam ja heute die Pflege nicht, die sie beruhigt hätte. Die anzurufen aber, darauf kamen wir beide nicht. Ich also rüber gedüst und schaute mir ihren Zeh an. Ich hatte tausend Fragezeichen im Gesicht. Ma hatte zum erstenmal so richtig bewusst gecheckt, was mit ihrem Zeh passiert ist und kriegte voll die Panik.
    Zum Arzt ins KKH. Die Entzündung ist noch nicht raus. Kann ja auch noch nicht, denn die Behandlung begann ja auch erst am 13.05. Was sich wesentlich gebessert hat ist das eitern. Bis auf eine kleine Stelle alles schön trockener geworden. Nun muss sie bevor die Pflege kommt ein Fussbad machen. Nächstes Röntgenbild mitte Juni. Nächsten Mittwoch darf sie wieder im KKH auf der Matte stehn.

    Liebe Grüße von
     
  19. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Madita

    na, da hat sich dann ja die Aufregung wieder gelegt, gell ?:)
    Aber ist ja klar, sie ist nun den geregelten Ablauf gewohnt,
    läuft das mal anders, beunruhigt sie das dann.
    Vielleicht hat sie anfangs gar nicht gewagt hinzuschauen, weil es zu sehr geschmerzt hat und sie einfach Angst hatte, zu sehen, wie schlimm er aussieht....und nun sieht sie ihn in voller Pracht und erschrickt :(.
    Aber wichtig, die Entzündung ist zurückgegangen, wie du schreibst, das Andere dauert einfach ziemlich lange und braucht viel Geduld.
    Liebe Grüße euch Dreien ivele :)
     
  20. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo ivele !

    Die Aufregung hat sich dann schnell gelegt. Du schreibst es haargenau. Bislang brauchte sie den Zeh nicht selber zu versorgen. Habe ihr am kleinen Finger mal so klar gemacht wie das mit ihrem Zeh ist. Habe doch Pfingstmontag selbst die Panik gekriegt, als ich ihren Zeh anfasst und alles schlappig war. Ich weiss doch warum ich die Pflege angerufen habe, weil man den Zeh nicht mehr so wie normal behandeln kann. Ihre offene Stelle am Schienenbein hat ein Jahr und auch viel Geduld gebraucht um zu heilen. Dieses nun muss vollkommen ausheilen, sonst ist wirklich ende mit dem Zeh.

    Danke für Deine lieben Grüße !

    Bis bald mal wieder von