1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schleimiges Thema II :-/

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KU, 21. Juli 2003.

  1. KU

    KU Guest

    angeregt durch den ersten Thread zum Thema sehe ich bestimmte unangenehme, lästige Beschwerden (trockene Nasenschleimhaut und chronische Verstopfung) nun auch in anderem Licht.

    Könnte es sein, dass die Austrocknung sowohl der Nasenschleimhaut als auch der Darmschleimhaut mit dem Rheuma zusammenhängen (ich habe seit 1985 cP)? Mein Rheumatologe sieht jedenfalls keinen Zusammenhang.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und: was kann man dagegen tun?
    (die üblichen Empfehlungen: ballaststoffreiche Nahrung, viel trinken, Dörrpflaumen, Weizenkleie, Neda-Würfel, Flohsamen etc.pp bringen bei mir Null).

    Freundlichen Gruß von
    KU
    :rolleyes:
     
  2. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Ich hab den Vorthread nicht gänzlich verfolgt... aber versuch es doch mal mit Milch und Bananen. Beides, v.a. letzteres soll ganz schön was an Schleim bringen. Ich hab ja eher das gegenteilige Problem, nämlich Dauer+ viel Schleim. Das macht sich bei Vielgenuss von Bananen oder Milch bzw. Käse deutlich bemerkbar.


    Ach! Fällt mir gerade ein. DAS Mittel gegen Verstopfung ist ein Leinsamenquellzeugs. Also ein paar Löffel Leinsamen mit Wasser kochen und das dann immer schön rein. Empfehlen sie durchaus auch in Krankenhäusern, wenn's mal wieder net so flutscht ;-)

    LG Christina
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    hi ku

    zu einigen rheuma arten gehören diese trockenen schleimhäute dazu. schau mal nach unter sicca syndrom.

    bei mir sind es ab und zu die augen, dann nehme ich künstliche tränen. und die mundschleimhaut, da lutsche ich ab und zu bonbons mit salbei. der künstliche speichel soll nicht so angenehm schmecken...

    mehr an probelem damit habe ich zum glück nicht, habe übrigens auch cP.

    gruss kuki
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Trockenheit

    Also gegen trockene Nasenschleimhaut, gibt es in den Kliniken immer ganz guten Salben, oder mal einNasenspülgerät probieren, oder Bepanthen-Salbe (gibt es alles auch in der Apotheke)
    Für die Augen ist künstliche Tränenflüssigkeit nicht schlecht. Für den Darm hilft letztendlich nur ausreichend viel trinken und nicht zu viel Vollkornsachen / Rohkost essen.

    Gruss
     
  5. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Trockenheit

    Hallo

    Habe auch mit diversen trockenen Schleimhäten zu tun.
    Einen Tip hat mir vor langer Zeit schon mal mein Hausarzt gegen die Mundschleimhaut gegeben und zwar Kagummi kauen. Es regt die Speichelproduktion an und fördert indirekt auch die Verdauung.

    Gruß Iti