1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlafstörungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mae74, 7. Oktober 2009.

  1. mae74

    mae74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe mal eine Frage an Euch "erfahrene Hasen. Ich habe seit gut 5-6 Jahren cP. Nach vielen Medis behandeln wir jetzt seit 1,5 Jahren mit MabThera und das hält alles gut im Griff.
    Aber seit ich die Infusionen bekomme habe ich massive Schlafstörungen. Wenn alles gut geht, schlafe ich 2 Stunden am Stück, werde dann wach, dann dauertes und dann schlafe ich wieder ein. Wieder ca. 2 Stunden und so weiter.
    Mein Doc (auf den ich sonst nix kommen lasse) hilft mir net wirklich. Wir haben verschiedene Antidepressiva durch, jetzt aktuell Cymbalta und nichts hilft. Er hat mir jetzt Schlaftabletten verschrieben (Zolidem) aber ich möchte die nicht auf Dauer nehmen, auch wegen dem Problem mit der Abhängigkeit.
    Hat irgendwer von Euch Erfahrungen auf dem Gebiet und kann mir helfen?
    Und bitte, Milch mit Honig, Baldrian, regelmäßig schlafen gehen usw. bringt nix, habe ales probiert.

    Vielen Dank schon mal.

    Zwerghai:confused:
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wenn Du einen Schlafgenossen hast, frag doch mal, ob Du nachts unruhig bist oder mit den Beinen zuckst. Rheumis ziehen sich auch oft als Sekundärerkrankung die Restless Legs zu, da helfen dann auch keine Schlafmittel.
     
  3. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    hast auch schon Amitriptylin probiert? Ich nehme das gute 4 Jahre jetzt zum ein und durchschlafen. Klappt zwar nicht immer aber meistens. Zumindest wenn ich dann wach werde, schlafe ich schnell wieder ein. Sonst könnte ich nie schlafen, wegen den Schmerzen
     
  4. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Auch bei hier,ist jeder Mensch anders.
    Ein Tropfen von Amitriptylin und ich wurde zum Unmensch.
    Es hat einige Zeit gedauert,bis ich dahinter kam.
    Biba
    Gitta
     
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar ist jeder verschieden, war ja nur ein Vorschlag. Ich nehme auch nicht die Tropfen, sondern Retard.
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Stell dir mal vor,die Dosis wäre bei mir noch höher gewesen,
    was wäre dann mit mir passiert?
    Retart sagt doch nur,das es nicht direkt weiter geben wird.
    Retart ar das erste was ich bekam.Also habe ich Tröpfchen für
    Tröpfchen probiert.Da kann Mann/Frau besser dosieren.
    Biba
    Gitta
     
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Ich habe etwas vergessen.Seit Jahren schlafe ich,maximal 2 Stunden an einem Stück.
    Wenn es mal vier Stunden geht,dann freue ich mich riesig.
    Nachteil:
    Mein gedächtnis lässt nach,durch den Schlafentzug.
    Passt auf euch auf und liebe Grüße
    Gitta
     
  8. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, ich glaub ich würde durch drehen. Das tut mir echt leid für dich.
     
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Wie sagte eine Nachbarin vor Jahren.
    "Man gewöhnt sich an allem!"
    Früher habe ich es nicht glauben können,aber es ist so.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  10. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Gitta
    An Deiner Stelle wäre ich dann mal ins Schlaflabor gegangen, um festzustellen, ob es noch andere Ursachen als die Medikation gibt.
     
  11. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,
    ich bin schon seid 7 Jahren bei einem Psychotherapeuten. Es wurden auch einige Antidepressiva ausprobiert. Mit Fluneurin komme ich sehr gut zurecht.
    Der Schlafentzug war für mich damal ein Horror. Daran gewöhnen kann man sich mit Sicherheit nicht.
    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  12. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo zusammen,
    tja, auch ich kann manchmal nicht schlafen. Aktuell bin ich seit gestern morgen 3.30 Uhr auf, ohne Schlaf. Wirklich helfen konnte mir niemand, alle Tabletten mit Rezept oder ohne halfen nicht.Hinzu kam und damit gebe ich Tennismieze recht, ein Rest Leg Syndrom, dass mich nachts völlig kirre macht.Die Beine zittern ich trete in einer Tour.Wer es nicht kennt, kann sich kein Urteil erlauben , wie es wirklich ist. Die Medikamente dagegen verursachten Übelkeit vom Feinsten.Ich bin froh, dass ich in Rente bin, arbeiten könnte ich nach solchen Nächten gar nicht mehr.Jetzt hat mir der Neurologe Melperon 100 verordnet.Ich nehme heute Abend die erste 1/2 Tablette und lass mich überraschen.Laut Neurologe macht es nicht abhängig,Gewichtszunahme ist auch ausgeschlossen.Ich habe in diesen schlaflosen Nächten schon soviel Bücher gelesen, wie in meinen ganzen 58 Lebensjahren nicht.Trotzdem hab ich eigentlich immer noch gute Laune,und versuche mit meinem Hund viele lange Spaziergänge zu machen, so es denn die Schmerzen zulassen,damit ich dann ruhiger werde.Übrigens die Problematik mit der Schlaflosigkeit begann bei mir im
    letzten Jahr nach meinem Aufenthalt in Sendenhorst,als die Dosis der
    Rheumamedikamente erhöht wurde, aber mein Arzt möchte zur Zeit an der Dosis nichts ändern, da ich damit Schmerzmäßig gut klar komme.So ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und wenig Schmerzen.
    Chaquinto
     
  13. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Chaquinto
    Hast Du denn schon L-Dopa, Restex und Sifrol gegen die Restless Legs durch? Mich wundert nur, daß Dir ein nur leicht dopamin-wirksames Mittel verschrieben wird. Deine Beschwerden sind doch recht heftig.
     
  14. Konni

    Konni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Schlafstörungen sind etwas, was nicht unterschätz werden darf. Einen Gang ins Schlaflabor würde ich sehr anraten. Ich hatte schon seit vielen Jahren CP, ohne es zu wissen, denn da war meine Arztodyssee noch in vollem Gange. Ich war Nachts stündlich wach, morgends wie gerädert mit Scherzen in allen "Knochen" , wahnsinns Kopfschmerzen und war am Tag hundemüde, schlapp, antriebslos, hatte zu nichts Lust, vergesslich, als kurz gesagt: am Boden. Bin Nachts beim Toilettengang oft umgefallen und war einfach kurzzeitig weg, bis mein Mann sagte,jetzt ist Schluß! Zwei Nächte im Schlaflabor ergaben eine Apnoe, d.h. bis zu 25 Atemaussetzer pro Stunde und das bis zu 2 min 15 sek!!!!!!! Versucht das mal im wachen Zustand! Diese Aussetzer sorgen für eine nicht ausreichende Versorgung des Blutes mit Sauerstoff und die können zur Bewustlosigkeit führen und allem was ich anfangs aufführte. Seit 4 Jahren schlafe ich mit einem CMP-Gerät, was mich über Schlauch und Maske mit Druckluft versorgt, die die Aussetzer verhindert. Es ist herrlich 3-4 Stunden am Stück zu schlafen. :)
    Vielleicht konnte ich Euch mit meinen gemachten Erfahrungen etwas helfen.

    Grüsse an Alle!
    Konni