1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schilddrüse?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tini, 3. Juli 2003.

  1. tini

    tini Guest

    hallo zusammen,

    seit wochen habe ich probleme mit den ohren und dem hals.
    ich habe es bislang auf das wetter geschoben. es war ja nun teilweise sehr starker hochdruck. inzwischen hat sich jedoch das wetter geändert; die probleme sind geblieben.
    ich habe unwahrscheinlich druck auf den ohren (höre regelrecht schlecht), fühle mich wie gewürgt (druck im hals), die beine schmerzen (kenne ich gar nicht; stehe auch nicht viel rum) und ich bin total müde und kaputt.
    heute sagte mein LeGe, dass mein hals außen, im bereich der schilddrüse, geschwollen sei. und zwar ziemlich.

    ich habe sle, hatte letztens einen schub, mußte mit prednisolon einsteigen (50mg-"stoß") und habe das jetzt recht schnell wieder reduziert (gemäß anweisung). das bereitete auch keine probleme, außer jeweils 1 bis 2 tagen gelenkschmerzen.
    hat jemand erfahrung mit schilddrüsen-erkrankungen und/ oder einen tip?

    dankeschön + viele grüße tini
     
    #1 3. Juli 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Juli 2003
  2. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Schilddrüse

    Hallo Tini,
    ich habe eine Kollagenose und eine Hashimoto Thyreotitits.
    Das kommt häufug zusammen vor. Hast Du das Gefühl das Du entweder total hibbelig und überdreht bist, oder das Gegenteil, ständig müde und abgespannt? Bei mir ist es auch nur durch Zufall rausgekommen. Ich denke es lohnt sich auf jeden Fall das beim Doc mal checken zu lassen. Habe aber auch noch einen guten Link dazu:
    http://www.hashimotothyreoiditis.de
    Wie immer ist es auch da am besten zu einem Spezialisten zu gehn, leider sind die nicht so dicke gesäht.

    Viele liebe Grüße
    Angie
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hallo tini,

    auch am hals hast du ja lymphknoten die schon mal heftig anschwellen können wenn du eine akute und aktive entzündung hast. könnte es sein, dass die reduzierung mit cortison zu früh war? und jetzt dein lupus sich meldet?

    ich würde dir vorschlagen zum einen den rheumatologen aufzusuchen und evtl. einen hno arzt,der könnte eine genauere untersuchung deiner schilddrüse veranlassen, um eine zusätzliche hashimoto erkrankung auszuschliessen.

    alles gute von hier aus , kuki
     
  4. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tini
    Würde mich interessieren, wieviel Kortison Du genau wie lange genommen hast. Also die ganze Schubtherapie.
    Bez. Schilddrüsenkrankheiten. Ich habe das Hashimotosyndrom.
    Vergrössrte Schilddrüse hatte ich vor der Operation einer Zyste, danach als Folge der OP Hashimoto.
    Klär das ganze besser bald ab, mit der Schilddrüse ist nicht zu spassen. Ich wünsch Dir alles Gute und grüsse Dich herzlich
    Deleyne