1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sc gelenk

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von netzwerkgene, 29. Dezember 2007.

  1. netzwerkgene

    netzwerkgene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo liebe gemeinde
    ich weiß nich wo das thema am besten reinpasst deswegen schreibe ich es mal hier hin.
    ich habe arthrose im sc gelenk.
    sterno-clavikua gelenk.
    die sache ist dass ich dort keinerlei schmerzen habe aber mein gelenk angeschwollen ist. und dies stört ungemein da das sehr sichtbar ist.
    was kann man gegen geschwolene gelenke tun welche nicht schmerzen??
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Networker,

    damit solltest du dich am besten an ein Arthroseforum wenden, oder?
    Dazu kann ich dir ansonsten nichts weiter sagen.

    Viele Grüße
    Kira
     
  3. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo zusammen

    das klingt für mich schon etwas komisch! dein sc ist also geschwollen und du hast arthrose?! arthrose ist ja nicht entzündlich. aber warum ist dann das sc geschwollen?
    eine frage, hast du sonst irgendwo im schulter/nacken/brustbein bereich schmerzen???
    arthrose ist sicher?

    grüessli,
    karine
     
  4. netzwerkgene

    netzwerkgene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    arthrose is laut röntgen bild sicher...
    kann mir auch nich erklären warum das gelenk geschwollen is obwohl es doch eig arthrose is...
    habe ab und zu im nacken schmerzen.
    warum koente mein gelenk geschwolen sein?
    es fühlt sich hart an.
    vl ist es ne verdickung....
    was meint ihr?


    da ich kassenpatient bin bekomme ich eine schlechte behandlung von ärzten. denoch könt ihr mir sagen was für diagnose methoden man machen kann? im ultraschal sollte man ja schwelungen sehen koennen.
    verdickungen auch?
    was is mit ct?
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo,

    nu tu dir aber mal nicht zu sehr leid. ;)

    Du bekommst was medizinisch gesehen notwendig ist und was du einforderst.

    Ein mündiger Patient ist ein gut betreuter Patient.

    :)
     
  6. netzwerkgene

    netzwerkgene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    kira dein beitrag hilft mir in keinster weise!
     
  7. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo netzwerkgene,
    mit dieser äußerung
    liegst du auch meiner meinung nach nicht richtig. man kann keine verallgemeinerung vornehmen, wenn man z.b. mit seinem arzt nicht zufrieden ist. such dir einen anderen doc, der dir zuhört, der dich ernst nimmt.
    zu deiner frage kann man nur vermuten. eine gelenkschwellung wäre bei der arthrose sicher auch durch verformung möglich, weis aber nicht, wie stark das dann ist. meist vermutet man ja hinter geschwollenen gelenken auch direkt 'ne entzündung.
    entzündliche prozesse der knochen kann man durch eine knochenszintigrafie sichtbar machen. auch die laborwerte sollten mit zu rate gezogen werden.
    ich wünsche dir alles gute und vieelleicht berichtest du mal, wie es weitergeht.
     
  8. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Netzewerkgene,

    ich wollte mir eigendlich jede Antwort sparen, kann es am Ende doch nicht lasse.

    Du kommst her und obwohl Du, wie ich es schrieb, sicherlich in einem Arthroseforum eher eine Antwort zu Deinen Fragen bekommen könntest bekommst du Reaktion auf Deinen Beitrag.

    Außer einem Hallo, hast Du Dich weder halbwegs nett vrogestellt noch zur Antwort von Karine Danke gesagt, die Dir sicher hätte weiter helfen können.
    Was Du mir schreibst, da mag ich gar nicht weiter drauf eingehen.

    Wie es in Wald schallt , so kommt es wieder raus.
    Du bist in einem Forum wo jederzeit die user mit großer Mühe Hilfestellung und Ratschläge zu geben.
    Vielen geht es nciht gut und die werden sich kaum hier auf diese Plattform stellen um eine Breitseite zu kassieren, weil Dir unangenehme Antworten nicht passen.

    Manche Neuankömmlinge im Forum bekommen schon gar keine Antwort mehr, weil unnütze und fletzige Antworten gescheut werden.

    Der Schlüssel zu einer guten und komplexen ärtzlichen Versorgung für uns besteht darin , dass wir uns zu einem mündigen Patienten entwickeln.
    Das System ist so angelegt und wir machen das System nicht.

    Kein Patient und das ist meine feste Überzeugung erhält außschließlich deshalb , weil er Kassenpatient ist, eine schlechte Behandlung. Es gibt Ärzte mit denen man nicht klarkommt und es gibt welche, die einfach keinen Bock auf problematische Patieten und schwierige Fälle haben.
    Dann suche Dir eben einen anderen.
    Glaubst Du wir können Dir eine Ferndiagnose verpassen, wenn der Arzt es nicht konnte?
    Hast Du hier im Forum oder anderswo mal recherchiert? Dein Nick allein läßt darauf schließen, dass Du im iNet unproblematisch klar kommst, oder?

    Das meine ich mit mündigem Patienten.
    Wir alle, sofern wir bereits eine Diagnose haben, haben diese sicher nicht auf einem Silbertablett bekommen und auch ganz sicher nicht dadurch indem wir unseren Frust dem erstbesten um die Ohren hauen.

    Ich wünsche Dir, dass Du die Hilfe bekommst die Du suchst.

    Machs gut
    Kira