1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sandimmun-nebenwirkungen-es ist echt zum heulen!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 21. Dezember 2004.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    hallo ihr lieben,

    bleibt mir eigentlich nichts erspart?? da bekomme ich nach der fast unwirksamen endoxantherapie nun endlich eine neue basistherapie und nun das:

    nehme das sandimmun optoral jetzt seit freitag in einer dosierung von 2xtgl. 75 mg. das soll die anfangsdosis sein, die dann später gesteigert werden soll, wie und wann - keine ahnung!

    leider scheine ich es nicht so gut zu vertragen. bekomme jedesmal ca. eine stunde nach einnahme heftige kopfschmerzen und übelkeit. das ganze hält dann stundenlang an und wenn es mir gerade endlich wieder gut geht, ist die nächste tablettendosis leider auch schon wieder dran. da die kopfschmerzen im liegen noch schlimmer werden, geht meine hausärztin davon aus, daß sie durch einen zu hohen blutdruck bedingt durch das sandimmun entstehen. trotz zweier blutdruckmedikamente die ich eh schon nehmen muß, war der untere wert gestern dann auch zu hoch als sie ihn kontrollierte. auch muckt leider die rechte niere sofort wieder rum. morgen habe ich wieder blutkontrolle, mal sehen, was der kreatininwert dann sagt.

    meine hoffnung ist jetzt natürlich, daß sich diese nebenwirkungen wieder ganz schnell geben und nur jetzt in der einstellungsphase bestehen.

    obwohl ich diese kapseln jetzt schon jedesmal mit abscheu und einem ekelgefühl nehme...

    komme weder gegen die kopfschmerzen, noch gegen die übelkeit gegen an. habe gegen die übelkeit schon mcp und vomex probiert - leider keine wirkung. hat jemand einen guten tip?

    liebe grüße,
    speedy
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Speedy,

    tut mir leid das es Dir schon wieder so schlecht geht :( :mad:
    Ich kann Dir gegen die Übelkeit nur was pflanzliches empfehlen: Gentana Magen Globuli von der Fa. Wala. Ob es Dir auch hilft bzw stark genug ist,kann ich Dir leider nicht sagen. Hat auf jedenfall keine Nebenwirkung und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

    Ich wünschen Dir schnell gute Besserung und ein schönes Weihnachtsfest.
    Sabine
     

    Anhänge:

  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Heike,

    hatte Dir ja am Telefon schon von der einen Bekannten erzählt. Die nimmt ebenfalls Sandimmun ein. Da Sie tagsüber die "nomalen" Präparate nicht verträgt nimmt sie morgens retard Tabl. und Abend die "normalen" ein. Ihre Rheumatologin geht davon aus, dass sie ein "Zusatzmittel" nicht verträgt. Vielleicht ist das ja auch bei Dir - sprich mal mit Deiner Hausärztin (es muss ja nicht das Sandimmun selber sein, dass Dich so ausnockt).

    Drücke Dir fest die Daumen.
     
  4. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen


    Hallo Speedy,

    tut mir echt leid das du solche Probs mit Sandimmun hast.
    Hast du die Beschwerden sofort nach der ersten Einnahme gehabt???

    Da Cyclosporin ja ein Spiegelmedikament ist, könnte es ja auch sein das dein Spiegel schon so hoch ist.

    wenn alle Stricke reisen besteht immer noch die Möglichkeit auf Cellsept um zu steigen hier ist der Wirkstoff Tacrolimus und oft besser verträglich, kannste ja mal mit einem Doc besprechen.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen das es Dir sehr bald besser geht.

    Es ist schon eine schön Schei...... wenn alles so schief läuft

    Liebe Grüße


    Ulla
     
  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo speedy,

    ja so ging es mir auch. 100 mg hat mein Körper noch akzeptiert und ab 150 mg pro Tag ging der Blutdruck paralel zur Dosis mit nach oben :( . Ich hätte dann einen Beta-Blocker nehmen oder aufgeben können. Ich hab (leider ?) aufgegeben, weil ich min. 200 mg am Tag bei meinem Gewicht nehmen sollte.