1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sandimmun adé?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KayC, 1. Juni 2004.

  1. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    in den drei Wochen in Sendenhorst bin ich zusätzlich zum MTX(15mg) mit Sandimmun beglückt worden. Angepeilt werden 2,5 mg/kg Gewicht pro Tag. Allerdings zeigt mir mein Körper jetzt bei etwas über 1 mg/kg Gewicht die Klauen. Der Blutdruck geht hoch. Diverse Aufschleichversuche (25 mg Schritte) haben mit Herzrasen und Blutdruckerhöhungen über 150/100 geendet. Normalerweise bin ich eher jemand mit sehr stabilem Blutdruck :D

    Ich hab also nur noch im Bettchen gelegen und mich gar nicht gut gefühlt. :(

    So, nun ein echtes Problem. Ich hab ne undifferenzierte Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung. Gegen die nix ausser Cortison so richtig hilft, bzw. gar nicht von mir vertragen wird. nun hab ich mittlerweile Azulfidine (keine Wirkung), MTX (reicht nicht, ist aber weiterhin als Kombinationspartner im Gespräch), Arava (boah, war mir schlecht und das 6 Wochen lang) und wahrscheinlich Ciclosporin auch nicht wegen Blutdruck. Ich komme nicht über diese magische 1 mg/kg Körpergewichts-Grenze. Und das ist laut Rheumadoc in Sendenhorst zu wenig, dann könnte ich es auch weglassen. :(

    Bis auf TNF-Alpha und Gold (steht nicht zur Debatte) und ggf. noch Versuche mit Imurek ect. hab ich also alles durch. Ich bin jetzt ein Kandidad für TNF, da ich das MTX schon lang genug nehme, aber ich darf noch kein Enbrel & Co, weil mein Basedow sonst noch mehr verrückt spielt. Hab jetzt durch das Ganze Hickhack schon wieder ne latente Überfunktion und jetzt soll die Schilddrüse Ende des Jahres raus. Nicht das ich sonderlich dran hänge, nach 15 Jahren hormonellen Auf und Abs :D

    Kennt jemand diese Probleme bei MTX als Kombinationspartner? Kann das mit dem Basedow zusammenhängen? Irgendwie komm ich mir so doof vor schon wieder zu sagen, das ich was nicht vertrage...




    :confused:
     
  2. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    sandimmun/blutdruck

    hallo kaic

    die geschichte hätte ich über meinen sohn schreiben könne,
    nach dem er lange mtx und corti mit nich wirklich gutem erfolg genommen hatte bekamm auch er sandimmun, sein blutdruck spielte verrückt, es war nichts zu machen.
    heute kann ich dir sagen das er enbrel mtx und corti bekommt und es ihm "gut" geht. den langen weg dort hin erlebst du ja grad selber da brauche ich nichts weiter drüber zu schreiben.

    ich wünsche dir das es dir bald besser geht und auch du die richtigen medis bekommst die dir helfen ein "normales" leben zu führen

    liebe grüße
    suse12998
     
  3. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Ach Hasi, Du machst Sachen! *kopfschüttel*

    Frau D. hatte das gleich Problem, der hat man gesagt, sie solle niedrigdosiert einen Betablocker nehmen, daß würde den Blutdruck positiv beeinflussen und dem Sandimmun wenigstens die Chance geben, zu zeigen, was es kann!

    Wäre das nicht vielleicht auch eine Möglichkeit? Schließlich sind die TNF + kaputte Schilddrüse auch nicht der Knaller, oder?!

    Halt die Öhrchen steif, ich denke ganz feste an Dich!

    Liebe Grüße

    Muckel
     
  4. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    @Muckel
    komme gerade vom Internisten, der auch Vertretungsarzt bei mir spielt. Der möchte sich am allerliebsten gar nicht dazu äussern, das ist Sache des behandelnden Rheumadocs. Nun ist Doc L. gefragt. Was er allerdings auch nicht ausschliessen kann, ist das durch die immunsdrückenden Medis der Basedow reaktiviert wurde. Der TSH ist bei mir völlig aus dem Häuschen, mal lat. Unterfunktion, mal lat. Überfunktion, der Blutdruck ist einwandfrei zu hoch. Das ist anstrengend, für Körper und Geist. Da die Schilddrüse im September sehr wahrscheinlich sowieso ihr Todesurteil bekommt, sehe ich erstmal von Betablockern ab. Lieber warte ich bis nach der Entfernung der S. mit der Basis. Nun ja, werd erst mal bei Doc L. einen Termin machen und mir einen schönen Blutdruckantreibenden Kaffee kochen :D

    @Suse
    Ich hoffe es geht Deinem Sohn weiterhin so gut mit Enbrel. Für mich ist TNF-Alpha erstmal nicht drin, aber ich werde daran arbeiten. :D



    Einen schönen Tag euch beiden noch :D
     
  5. Valanessa

    Valanessa Guest

    Hallöchen KayC!

    Wie du ja weißst habe ich noch keine solche Ahnung wie Ihr alten Hasen und kann deshalb auch nicht mitreden - aber ich kann dir alle guten Wünsche und viel positive Gedanken und Energie schicken!! Tja - ich weiß- helfen kann ich dir damit wahrscheinlich auch nicht- aber ich versuchs einfach!!

    Viele liebe Grüße

    Karin