1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sakroiliitis und CK-Wert-hat den dabei auch jd.erhöht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Esi72, 24. Juni 2004.

  1. Esi72

    Esi72 Guest

    Hallo!Habe endlich den Bericht vom Rheumatologen.Angeblich sollte ich ja eine Yersinieninduzierte Arthritis haben.Jetzt sieht man eine Veränderung an der linken ISG-Fuge,CRP grenzwertig und CK(Kreatinkinase) leicht erhöht.Kennt das vielleicht jd.von den Bechterew-Leuten oder von sonstigen RheumASORTEN? Habe schon bei Polymyalgie nachgesehen,aber eigentlich passt das nicht zu meiner Arthritis.Außerdem habe ich zwar manchmal Muskelschmerzen aber die Muskeln sind nicht schwächer.
    Also dieses CK macht mir echt Sorgen.
    Wer kann mir was dazu sagen?
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Esi,

    es gibt zwei CK-Werte: Der eine betrifft direkt das Herz, der andere die Muskeln. Mach Dir bitte keine Sorgen wegen grenzwertiger Ergebnisse! Wir Menschen sind nun einmal keine Autos einer bestimmten Marke. Solche Werte sind vor allem im Vergleich interessant. Einzelwerte sagen erstmal nicht viel.

    Mir wird z.B. alle zwei Wochen Blut abgenommen, ein großes Blutbild erstellt, und es werden noch allerhand andere Parameter bestimmt. Da ist fast immer irgendwas außerhalb der Norm.

    Mein Arzt ruft mich auf der Stelle an, wenn da irgendwas Bedenkliches ist. Macht das Deiner nicht???

    Liebe Grüße von
    Monsti