1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sacroileitis - Fragen Fragen Fragen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabine II, 6. September 2006.

  1. Sabine II

    Sabine II Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei mir wurde vorgestern diese Entzündung im Iliosakralgelenk (am schlimmsten ist es rechts) diagnostiziert. Die zugehörigen Schmerzen habe ich extrem seit zwei Wochen, aber davor waren schon Anzeichen da. Ich bekomme im Moment Iboprofen 800 gegen die Schmerzen. Das lindert das Schlimmste. Nächste Woche bekomme ich Blut abgenommen, und dann will man klären woher das kommt. Rheumatische Erkrankungen in der Familie sind mir nicht bekannt.
    Nun meine Fragen:
    Was kann ich selbst machen? Ruhen oder laufen (habe Krücken)? Wärme oder Kälte? Mein Arzt sagte mir u.U. kann man dann mit Cortison therapieren. Habe ich leider im Netz noch nix zu gefunden. Ich weiß überhaupt nicht was gut und was schlecht ist dafür. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Das wäre klasse,

    Viele Grüße,
    Sabine
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sabine,

    herzlich willkommen im forum :) .

    diese fragen sind generell schwer zu beantworten, da nicht jeder körper gleich auf die selben reize reagiert!

    allgemein kann man sagen, dass bei akuten entzündungen kälte den schmerz lindert, wärme hingegen den schmerz verstärkt.

    habe aber auch schon oft im forum gelesen, dass wärme gut tut.

    für mich persl. hilft wärme nur dann, wenn ich muskelschmerzen habe. bei entzündungen in den gelenken, ist kühlen mit eis besser.

    du musst das selber für dich testen.

    das selbe gilt bei der bewegung. bei mir sind die schmerzen in ruhe schlimmer, als wenn ich mich bewege. akut entzündetet gelenke sollte man schonen, aber trotzdem durchbewegen, damit sie nicht einsteifen....
     
  3. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wärme...

    ...finde ich meist angenehmer. Aber meine Ärzte haben Wärme untersagt, da es entzündliche Prozesse noch verschlechtern kann. Kälte empfinde ich als unangenehm, weil dann die Muskel noch zusätzlich verkrampfen/verspannen. Aber ich denke das ist individuell sehr unterschiedlich. Das gleiche Problem war Bewegung: Der eine Arzt sagt gut, der andere das reizt. Ich versuche jetzt im Alltag eine Mischung zu finden, mit der ich mich einigermaßen fühle, ich denke das ist am wichtigsten. Was nützen die tollsten Maßnahmen, wenn Du Dich dann nur noch schlechter fühlst. Ich würde aber immer den Arzt bzgl. der Risiken fragen.
     
  4. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Link-Tipp

    was auch noch geht, ist das Spritzen eines Lokalanästitkums,das bewirkt zumindest zeitweise Linderung.
    Wie geht es Dir nachts?

    http://www.sacroileitis.de/
     
  5. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Sabine,

    ohje Du arme!! Ich hab zeitweise das gleiche Problem wie Du. Bei mir wurden die Beschwerden mit dem ISG durch Hüft-TEPs ausgelöst. Nach den OPs waren beide Beine nicht mehr gleich lang, und dadurch hat sich das Gelenk etwas verschoben und wird seitdem etwas gereizt. Ich habe zwar speziell angefertigte Schuheinlagen bekommen, aber diese helfen mir nur wenig.

    Tagsüber gehts bei mir mit den Schmerzen, aber abends wenn ich einfach nur faul vorm Fernseher sitze, fängt es an: ich könnte die Wände hochgehen!! Der Schmerz strahlt überall aus. Meist ist es so schlimm, dass ich nicht einschlafen kann.

    Meine Ärztin hat mir für die ganz dollen Schmerzen Talvosilen verschrieben. Ich finde es echt ganz schön stark, und komm mir fast besoffen vor, wenn ich sie genommen habe. Aber die Schmerzen sind weg. Leider kann ich die Tabletten nur abends nehmen (meine übliche Voltaren hilft gegen den ISG-Schmerz nicht).

    Was für mich den Schmerz am besten besten bekämpft ist Fango, bzw. eine ganz ganz warme Wärmflasche. Das betäubt so richtig schön :D

    Hab mich mal mit einer Krankenschwester unterhalten, die auch diese Probleme hat. Sie meinte auch, dass ihr nichts anderes hilft. Und sie war auch schon bei etlichen Docs.

    Mein Krankengymnast kann mir leider nicht helfen, da er die übliche Therapie (Einrenken) wg. meinen künstl. Gelenken nicht machen darf.

    Ich hoffe, dass Deine Schmerzen besser werden, und vielleicht ein kleiner Tipp für Dich dabei war.

    Liebe Grüsse
    Andrea
     
  6. ullavb

    ullavb Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langen/Cuxhaven
    Sakroiliitis

    Hallo Sabine,

    ist bei Dir die Blutuntersuchung auf HLAB24 (M. Bechterew) schon gemacht worden? Bei mir ist dieser Wert positiv.
    Wie geht es Dir nachts? Die Schmerverstärkung tritt häufig nachts ein, deshalb nehme ich abends 1 Diclo 75, zusätzlich bekomme ich Injektionen direkt in das Gelenk mit Kortison und Lokalanästhesie. Hilft zwar nur für eine gewisse Zeit, aber man kann wieder schlafen.

    Gruß Ulla
     
  7. Sabine II

    Sabine II Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten und ne neue Frage zu HLAB 27

    Allen die mir geantwortet haben erstmal vielen lieben Dank. Bin mitlerweile fast schmerzfrei - nur im liegen, bzw. beim rumdrehen und beim aufstehen habe ich noch Schmerzen.
    Bei mir wurde vorletzte Woche versucht HLAB 27 zu bestimmen, ist allerdings aufgrund kaputter Zellen nicht ausgewertet worden. Ich muss am Dienstag noch mal zum Blut-Zapfen. Mal sehen, ob da was rauskommt. Hatte jemand schon diesen Fall der kaputten Zellen? Der Doc meinte irgenwas von dass es entweder ich-weiß-net-mehr-was bedeutet (krankheitstechnisch) oder ddass die Zellen beim Blut abnehmen beschädigt wurden. Kann mir dazu jemand was sagen?

    viele Grüße,
    Sabine
     
  8. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo,

    sehr medizinisch ist meine Antwort nicht.

    Ich kann Dir nur sagen, daß bei mir der HLA-B27 schon so oft abgenommen wurde und manchmal war er positiv und manchmal auch nicht.

    Die Antwort war, daß die Werte sehr schnell verfallen und durch Lagerung oder Handhabung verfälscht werden können.

    Wenn wichtigere Untersuchungen auch anstehen, nimmt man auf die HLA-B27 weniger Rücksicht und bestimmt zunächst die aussagekräftigeren Werte , da der Gen-Marker ja lediglich ein Hinweis aber kein Beweis ist, der auch nachgeholt werden kann.

    Viele Grüße
    Kira
     
  9. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Sacroileitis

    Hallo zusammen, habe grade Deinen Beitrag mit Hinweis auf HLA- B27 gelesen, der nur als Hinweis dienen sollte. Bei meinen Untersuchungen wurde er immer als Beweis angesehen: "Sie haben den nicht, also ist da auch nichts." Meine Meinung, das es nicht immer positiv sein müßte hat sie wenig gekratzt: "Wo haben Sie das denn her?" Aber im Gegenschluß, das B7 und B38 positiv ist (Hinweis auf PSA) wird nicht für ernst und wichtig genommen. Da sieht es dann gaaanz anders aus. Schönen Abend noch wünscht Elke.
     
  10. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Der HLA-B27

    ist nur Hinweis. Diese Werte HLA-B27. HLA-B7 etc.können "kreuzreagieren". Das fehlen eines HLA-B27 heißt daher nie: sie haben nichts, sondern nur ein Puzzelteil ist "im Moment" nicht da. Andersrum HLA-B27 da heißt nicht: sie haben z.B. MB, es gibt eine ganze Anzahl Menschen die haben den Wert aber überhaupt keine rheumatischen Beschwerden. Also, alle die hier auf diesen Wert igrendwie festgelegt wurden/werden, unbedingt eine weitere Meinung einholen!
     
  11. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Sacroeleitis

    Hallo Sabine...
    ich leide auch ganz stark an Schmerzen des ISG mit Austrahlung ins linke Bein,bin oft nur am humpeln.Mir hilft Wärme,da ich wegen Kinderwunsch meine Basistherapie abgesetzt habe,nehme ich zur zeit nur Indometacin und bekomme Cortisonspritzen,die lindern sehr.Bin auch HLA B 27 positiv,habe aber kein MB sondern PSA und weiß nicht,was dieser Wert bedeutet.Meine Augenärztin nannte mir diesen Wert,als ich eine Iritis hatte...soll in Verbindung mit Rheuma stehen.
    Wünsche Dir gute Besserung!
    LG Susi:)
     
  12. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    ich habe auch die Sacroileitis, ich habe dagegen Arcoxia verschrieben bekommen, allerdings hilft es mir nicht - ich merke verstärkt, dass ich mich jeden morgen weniger bewegen kann, komme kaum runter um mich zu bücken.

    Die Schmerzen sind der echt Horror.

    Samstag morgen habe ich MRT, da wird genauer geschaut. Obwohl man auf dem Röntgenbild schon genau sehen konnte, was da los ist.

    HAL B27 war bei mir auch positiv, dazu andauernde Entzündungen im Blutbild....

    Kann wohl nur daher kommen.

    Ich merke, dass mir Wärme gut tut, allerdings packe ich die Wärmflasche nicht direkt auf die schmerzenden Stellen, sondern etwas höher, dann gehts mir einigermassen.

    LG Max'Mama