1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückkehr ins Forum nach 3 Jahren MTX-Pause

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von leli, 19. Dezember 2008.

  1. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,
    vor einigen jahren war ich hier bereits aktiver user.
    ich leide seit 6 jahren unter psoriasis arthritis und legte wegen kinderwunsch vor 3 jahren eine MTX-pause ein. in und nach der 1. schwangerschaft erging es mir blendend. ich hatte absolut keine beschwerden! die 2. schwangerschaft erfolgte schon 5 monate nach der geburt meines 1. sohnes. das war wohl zu viel für meinen körper. die letzten 6 wochen vor der geburt meines 2. sohnes konnte ich absolut nicht mehr laufen. hatte plötzlich unglaubliche schmerzen in der oberen linken pobacke. nach der geburt war es besser - ich kam in die röhre wegen verdacht auf bandscheibenvorfall. dem war aber nicht so. seit kurzem hab ich diese schmerzen nun in der oberen rechten pobacke - außerdem habe ich seit ca 2 monaten einen "schub". drei neue gelenke sind betroffen und die bekannte morgensteifigkeit ist zurück. nun nehme ich seit einer woche wieder MTX. nun hab ich heute im netz gelesen, dass es bei der PSA zu probs zwischen dem kreuz-darmbein kommen kann. das würde zu meinen symptomen im po passen.
    hat da einer von euch schon mal mehr davon gehört?
    dank euch für infos!
    LG
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo leli,

    willkommen zurück!

    Auch ich habe PsA und kenne die Probleme mit Entzündungen im ISG. Bei mir hatten sie u.a. zur Folge, dass ich leichte Lähmungserscheinungen im rechten Bein hatte (ausgeprägte Fußheberschwäche und Taubheit in verschiedenen Regionen des Beins). Die Schmerzen im ISG empfand ich als drückend, und sie waren am extremsten, wenn ich eine Stiege hochlief.

    Bei mir wurde einmal ein CT dieser Region gemacht, und dort sah man deutlich einen Erguss. Vielleicht wirkt sich bei Dir die Entzündung ja auf den Ischias-Nerv aus. Dafür sind Schmerzen in der Pobacke typisch. Das hatte ich auch schon mal. Aber auch hier hat man verstärkte Beschwerden, wenn man eine Stiege hinaufsteigt (runter geht leichter bis nahezu beschwerdefrei).

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Angie
     
  3. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hallo monsti (ich glaub ich hab damals schon von dir gelesen!),
    danke für deine schnelle antwort!
    ja, die von dir beschriebenen schmerzen kenne ich! sobald ich das rechte bein belaste (wie z.b. beim treppensteigen!), hab ich abartige schmerzen. da sackt mir regelrecht der fuß unter meinem gewicht weg, so dass ich heute fast gestürzt wäre! ich nehme zusätzl zum MTX 5mg prednisolon und jeweils morgens und abends eine ibuprofen. damit gehen die schmerzen in der pobacke weg - die rheumaschmerzen sind nur gelindert.
    dein "werdegang" hört sich ja ganz böse an! auch ich hatte vor den beiden kindern eine fehlgeburt und weiss wie da die psyche leidet...
    dir auch alles gute angie!
    chrissi
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Chrissi,

    auch ich hatte eine etwa 2,5jährige RO-Pause eingelegt. Dann wirst Du wohl gerade noch meine letzten Beiträge mitbekommen haben ...

    Du weißt ja, dass Du Dich bis zu einer Wirkung des Mtx etliche Wochen gedulden musst. Bis dahin würde ich wohl eher auf eine Erhöhung des Cortisons setzen, statt Cortison UND Ibuprofen zu nehmen. Gerade die Kombination ist für den Magen Gift, während Cortison alleine dem Magen gar nichts macht.

    Auch ich stecke schon seit August fast ununterbrochen in einem Schub und verzichte auf NSAR, da ich sie mittlerweile kaum mehr vertrage und ihre Wirkung eher einem Tropfen auf den heißen Stein gleicht. Werden die Entzündungen zu arg, erhöhe ich kurzzeitig das Cortison von 4 mg Urbason (Methylprednisolon) auf 8-16 mg, je nach Ausmaß der Entzündungen. 4 mg Methylprednisolon entsprechen etwa 5 mg Prednisolon. Nur sehr kurz genommen, kann man die erhöhte Dosis schnell wieder verringern. Ich fange damit die schmerzmäßig unerträglichen Spitzen ab.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  5. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    liebe monsti,
    da sieht man mal wieder, dass wirkl jeder körper anders reagiert. als ich vor 3 jahren das MTX abgesetzt habe, musste ich ca. 4 monate später mit cortison beginnen, da ich wieder erste "rheumaanzeichen" hatte. auch während meiner schwangerschaften setzte ich es nie ab - so die vorgabe der uniklinik TÜ. als vor 2 monaten mein neuer schub einsetzte probierte man es nun 2x mit einer erhöhung der dosis (bis 30mg tägl)- aber ohne jeden erfolg! aber mit den ibuprofen zusätzl kam/komm ich einigermaßen über die runden. die morgensteifigkeit bleibt dabei leider und das ist für die versorgung meiner beiden kids (22 und 8 monate) wirkl tödl...
    jetzt hoffe ich, dass das MTX gaaaanz schnell wirkt! :o)

    liebe grüße aus süddeutschland!
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Bischt Du etwa a Schwäbin? Falls ja, i fei au, a waschechte sogar.

    Meine boide Däumle send feschte drickt, dass des Mtx schnell oganga duet.

    A liebs Grüßle von
    Angie
     
  7. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)
    und herzlich willkommen zurück im Forum!
    Kenne die ISG-Beschwerden auch sehr gut....leider......hatte auch wie Monsti Lähmungserscheinungen :-( z.zt.sind es "nur" die Bescherden in der oberen Gesäßhälfte und es zieht noch ein wenig ins Bein und macht Kniebeschwerden....
    Habe auch PSA und mehme MTX, Arava und Meloxicam
     
  8. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hey monsti,
    ja, ich bin eine geborene stuttgarterin!
    wohne jetzt aber in nem vorort. wo kommsch du denn her? und wie kommt´s, dass du in tirol gelandet bisch?
    grüßle zrück!
     
  9. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hallo amy!
    bist du etwa jahrgang 80??? ich 81!
    hats du die schmerzen im hintern auch nur einseitig? und hat sich dein doc mal dazu geäußert?
    jesses, du nimmst aber einige medis! wie kommt´s?
    LG,
    chrissi
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo leli,

    des isch jetzt halt grad OT, aber i v'zähls'Dr trotzdem: Boide Eltern send aus Schtuerg'rd. I be aber in Fürstenfeldbruck bei München auf'd Welt komme. Nocher hemmer erscht in Eichenau, dann in München g'wohnt. 1962 semmer nach Schwieberdinge (Kreis Ludwigsburg) omzoga, do ben i au eig'schult worre. Schbäder hemmer in Schtuerg'rd direkt g'wohnt (Rothenbergstraße, bei de Gaskessel), no amohl schbäder en Bernhausa, heit hoißt des Filterstadt.

    So, und nun hochdeutsch. Das Schwäbische ist mit deutschen Buchstaben schlicht und einfach nicht schreibfähig. :D Meine Eltern sind mit uns irgendwann nach Berlin umgezogen, wo wir sehr viele Jahre lebten. Da wir mit 6 Kindern ein überdimensionaler und hoteluntauglicher Haufen waren, baute mein Vater in den 60er Jahren hier im Tiroler Dorf ein Ferienhaus, wo wir dann über viele Jahre alle Ferien (Winter, Ostern, Sommer und Herbst) verbrachten.

    Zwei meiner Schwestern fanden ihren Mann hier. Ich schleppte meinen Berliner Mann schlicht hierher, und er ist glücklich. ;) Inzwischen haben wir selbst gebaut (2000) und sind in Tirol zu Hause (dahoim, oder dahoam, wia ma bei ins sogt).

    Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen erschöpfend beantworten. :D

    Liebe Grüße
    Angie
     
  11. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    des isch ja echt luschdig!!!
    i bin in bad-cannstatt geboren und im sommerrain aufgwachsen. dann nach schmiden gezogen, weiter nach rommelshausen und jetzt haben wir in winnenden gebaut. des isch ja echt ein zufall!
     
  12. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Leli

    möcht dich nur nach deinem Zurückkommen wieder herzlich :)
    begrüßen !
    Monsti hat ja alles Wesentliche schon gesagt,
    kenn das leider auch recht gut..
    Die Corti-Wirkung war für mich da (Bereich ISG) echt beeindruckend !
    Lg ivele :)
     
  13. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chrissi :)

    Ja Jahrgang 80 :) .....und du mit 81 schon zwei Kinder? das drf ich meiner Mama nicht erzählen, die wünscht sich nämlich Enkelkinder ;-)
    Bloß mir gehts schon mit Medis nicht so überragend......
    Ich hab wg, der Schmerzen im Allerwertesten KG bekommen und halt zusätzlich das Meloxicam. Denke hilft ganz gut. Bei mir ist es immer die linke Seite. Auch möglich, weil ich die unbewusste mehr belaste, da ich rechts eine Knie-OP hatte. Corti hat mir nicht so gut geholfen, weiß nicht warum......
     
  14. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hallo amy!
    ja, hab auch schon bemerkt, dass ich heutzutage mit 27 eine sehr junge 2fache mama bin... :D mir ging es unter MTX so gut, dass meine ärztin meinte, dass wenn ein kinderwunsch bestehe, das ganze lieber früher als später "über die bühne" gebracht werden müsste. und jetzt bin ich heilfroh, dass ich 2 gesunde kinder habe!
    seit wann hast du PSA?
    glg
     
  15. leli

    leli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hallo ivele,
    danke für die nette begrüßung!
    echt erstaunlich, dass so viele leute mit PSA ISG-probs haben... meine rheumatologin ist darauf gar nicht angesprungen und hatte eher die bandscheiben im verdacht. mein hausdoc, der chiropraktiker ist, hat damals in der schwangerschaft gleich auf kreuz-darmbein getippt. und dann bekomm ich gestern im netz zu lesen, dass es bei PSA "ganz normal" ist... aber cortison hat bei mir leider fast gar nix mehr genützt.
    welche gelenke sind sonst noch bei dir betroffen?
    grüßle, chrissi
     
  16. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    2 gesunde Kinder ist doch wirklich das größte was Frau sich wünschen kann oder? und mit 27 ist doch auch supi, dann sagen die im Kindergarten nicht, oh hat dich deine Oma gerbacht ;-)
    Meine Eltern sind auch jung Eltern geworden und ich gehe heut mit 28 noch gern mit meiner Ma KAffee trinken oder shoppen. Sie wird manchmal sogar für meine große Schwester gehalten :) Fazit junge Eltern sind toll!


    Ich hab PSA seit ca. 2003, Diagnose erst Anfang 2007 :-( ja und sonst muss ich mich deinem Posting zu "Kennt ihr das auch???" anschließen, diese blöden Sprüche nerven.......gerade wenn man quasi Schmerzen im Hinterteil hat sind die Sprüche total fies :-( gut man läuft dann ja auch echt unrund :) ......aber du hast schon recht bei Krebs oder sogar BurnOut sind alle tief betroffen, nur bei Rheuma.....jaja diese "Alteleutekrankheit".......
     
  17. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Chrissi,

    dass bei Dir Cortison nicht wirkt, verwundert mich doch sehr. Bist Du sicher, dass die Dosis auch hoch genug war?

    Im ordentlichen Schub fange ich immer relativ hoch an (16-20 mg Urbason) und schleiche dann zügig wieder runter.

    Liebe Grüße, gute Besserung und möglichst schmerzfreie Weihnachtsfeiertage!

    Angie
     
  18. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir hilft Cortison auch nicht wirklich..................gerade meine Dauerbaustelle Knie.....unter Cortisonstoßtherapie kam das mega heftig in Wallung.....feuerrot und heiß und mega geschwollen.......ist es jetzt von Zeit zu Zeit auch noch, aber unter Cortison war das schlimmer, auch die Füße......viell.Einbildung? Kopfsache? denn eigtl.müsste es ja helfen, aber ich wehre mich innerlich gegen die Cortiosoneinnahme denke ich......wg.evtl.Gewichtszunahme..........viell. viell. viell.