1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückenschmerzen bei PSA

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von humenz, 28. Januar 2012.

  1. humenz

    humenz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    habe unendlich starke Rückenschmerzen. Habe schon mehrere Medikamente genommen, wie Remicade, enbrel usw. entweder habe ich sie absetzen müssen wegen Nebenwirkungen oder sie haben nichts gebracht. Wann tritt denn eine Wirkung von Enbrel ein? Nach 3 Spritzen noch keine Wirkung, soll ich damit aufhörenß Was habe ich sonst für Möglichkeiten? Die Rücken schmerzen bringen mich um. ich habe irgendwie das Gefühle, von den Ärzten nicht ernst genommen zu werden, heisst immer nur, das wird schon oder das kann gar nicht sein.hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann helfen
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Humenz!
    Nimmst Du keine Schmerzmittel und/oder Cortison dazu, wenn deine Beschwerden momentan so stark sind?
     
  3. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo humenz,
    ich stehe noch sozusagen in den anfängen meiner psa, aber rückenschmerzen durfte ich jetzt auch schon kennen lernen. bei mir fühlt es sich so an, als ob sich ein metallring um meine hüfte und das kreuz legt und zugedrückt wird. ich dachte zuerst, dass es ein hexenschuss ist, aber inzwischen schreibe ich das der psa zu, zumal ich es jetzt öfters habe und hexenschuss seit ca. 20 jahren nicht mehr.
    ich bekomme bisher nur nsar und kenne mich mit enbrel etc. (noch) nicht aus.
    lass dich von den ärzten nicht abwimmeln, du hast ein recht auf eine gute schmerztherapie!
    anurju kann dazu sich auch noch viel mehr und "besseres" sagen :)
     
  4. humenz

    humenz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Re

    Doch, natürlich. Cortison usw. Habe noch Paracetamol comp bekommen und Tilidin. Tilidin möchte mein Arzt aber nicht so gerne geben, wegen nebenwirkungen und Abhängigkeit.
     
  5. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    tilidin

    hallo humenz,
    also da redet ja wohl ein blinder von der farbe (ich meine natürlich deinen arzt, nicht dich!). er kann ja gerne mal deine schmerzen ohne ordentliches schmerzmittel haben! ich wette, er ändert dann ganz schnell seine vorbehalte gegenüber tilidin. :cool:
    geh mal zu einem guten schmerztherapeuten, wirklich.
     
  6. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallu humenz,
    ich habe Bechterew und es dauerte 3 Monate, bis beim Enbrel die damals komplett entzündete Wirbelsäule keine Entzündungen im MRT mehr zeigte. Schmerz verspürte ich dennoch, war wie "eingebrannt" im Gehirn. Es dauerte nochmals ca. 2 Monate (eher etwas mehr), bis ich einen Rückgang des Schmerzes bemerkte. Wichtig schien jedoch auch zu sein, dass ich meinem Gehirn "erzähle", dass da eigentlich nichts mehr weh tun kann.... Ich hatte in dieser Zeit begleitend noch viele Schmerzmittel eingenommen.

    Hab´ Geduld. 3 Spritzen mögen bei manchen helfen, andere müssen einige Monate warten.

    LG
    Pezzi
     
  7. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei mir hat es mit Enbrel 3 Monate gedauert bis ich die Schmerzmittel reduzieren konnte. Brauchte aber dazu auch nochmal einen Kortisonstoß um Ruhe reinzukriegen. Jetzt nach 4 Monaten ist es immer noch nicht ganz weg aber wird stetig besser.