1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückenmarksödem

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von MSilke, 13. Mai 2006.

  1. MSilke

    MSilke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Coesfeld
    Juhu zusammen,

    habe ein Rückenmarksödem und würde gerne von Betroffenen welche Auswirkungen so ein Rückenmarksödem haben kann und wie es da mit der Therapie aussieht...gibt es eine? Habe hier im Forum über die Suchfunktion nicht viele Beiträge über Rückenmarksödem gefunden :( vielleicht kann mir ja jemand was berichten, oder eine gute Internetseite über dieses Ödem mitteilen, wäre nett.
    Desweiteren bin ich noch an MS erkrankt, gehört hier zwar nicht hin, aber vielleicht hat das hier ja auch jemand.

    MSilke :)
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo silke,

    tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. leider hab selbst ich als krankenschwester von rückenmarksödem noch nichts gehört.

    vielleicht magst du deine beschwerden etwas schildern und was sagt der arzt dazu? kommt es von der MS?

    liebe grüße von mni
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hatte vor 2 jahren einen bandscheibenvorfall in der hws c5/6. die bandscheibe drückte aufs rückenmark, und darauf bildete sich ein rückenmarksödem.
    ich wurde sofort stationär aufgenommen und mit infusionen behandelt (hohe dosen von cortison), auch wobenzym wurde mir verabreicht- alles mit dem ziel, das rückenmarksödem auszuschwemmen.
    nach ca. 2 wochen war es wieder verschwunden (im mrt nicht mehr sichtbar)

    das rückenmarködem, kann neurologische ausfälle verursachen. in meinem fall in der höhe von c5/6 eine querschnittlähmung.
     
  4. MSilke

    MSilke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Coesfeld
    Juhu Mni

    Bis jetzt hat nur mein Neurologe das auf dem MRT Bild gesehen, soll aber damit zum Orthopäden weil der dafür zuständig ist, da hab ich erst nen Termin am Donnerstag.

    Habe sozusagen im Beckenbereich Schmerzen die sich wie folgt äussern: -

    - Bücken geht langsam + Schmerzen
    - kann das Becken nicht sofort entlasten - stechender Schmerz wobei ich
    zusammenzucke :(
    - Schmerz zieht sich mittig des Rücken hoch, bzw.. wie Druck sich anfühlt.
    - ansonsten habe ich seit ca... 1 Jahr geschwollene Finger+Zehe (manchmal) die schmerzen, oder mir nur ein Arm weh tut oder ne Schulter.

    Habe das in dem Schmerzaussmaß jetzt gute 4-5 Wochen schon, davor, ca. 3-4 Jahre nur leichte Schmerzen, da sah man auch noch nichts auf dem MRT Aufnahmen damals, habe ich immer gespürt als ich ins Auto eingestiegen bin den leichten Schmerz.

    Von der MS kommt das nicht. Bandscheibenvorfall habe ich auch nicht.

    Im Bericht steht was von ....Beurteilung: Knochenmarksödem an den Bogenwurzeln von LWK 2 bilateral symmetrisch. Geringe KM- Aufnahme, Befund erinnert an eine Stressreaktion....

    (vielleicht hilft die knappe Beurteilung ja und es kann mir jemand dazu etwas sagen), bevor ich am Donnerstag zum Orhopäden gehe.

    @Lilly - DAS Original *g

    habe im Internet gelesen, wenn auch nicht sehr viel, daß so ein Rückenmarksödem Ausfälle verursachen könnte, laß sich ein bisschen beängstigend :( zumal ich auch schon Ausfälle aufgrund der MS hatte vor Jahren (linke Körperhälfte gelähmt).

    MSilke
    vbmenu_register("postmenu_196477", true);

     
    #4 14. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2006
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hm, ich hoffe und wünsche dir, dass du einen kompetenten arzt findest, der dir da weiterhelfen kann!

    ratlosen gruß von mni