1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rücken - Rheumawerte??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von apexade, 8. Januar 2012.

  1. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war letztens wegen einer Blutabnahme und einer Einweisung bei meinen Hausarzt. Ich habe bisher keine Diagnose.
    Erhoffe mit durch einen Besuch der nicht so lange dauern wird mehr Klahrheit aber jetzt zu meiner Frage.

    Mein Hausarzt hat auch die Unterlagen von meiner Rheumathologin mitgegeben. Ich werde hier die beiden Zettel als Foto reintun, wer will kann da mal rüberschauen. Mir geht es aber darum, dass mir aufgefallen ist wie schlecht diese Rückenbeweglichkeit ist. Ob ich Rheuma irgendeiner Art habe weiss ich nicht, die Rheumathologin sagt, es sieht nicht danach aus aber die Schmerzen sind ja da auch wenn das sicher nicht Rheumaschmerzen sind. Ich liege nicht im Bett weil ich sau Schmerzen habe. Schlafe normal. Ab und zu zuckt es dann mal aber meine Schmerzen sind eher belastungsabhängig also in Bewegung oder leichten Bewegungen und das schon lange und ich kann mir darrauf kein Reim machen. Ich bin 17 noch, will doch wieder normal leben!!! :/

    hier diese Rückenbewertung oder wie das heisst:

    Achober: 16
    Ott: 32
    Finger-Boden-Abstand: 15 cm ... war auch mal bei einen Besuch dort 20 cm (Wenn ich will, kann ich auch 0 Schaffen, das schmerzt aber ein bisschen, dabei muss ich sagen, dass ich das noch nie konnte, also das ich auf den Boden komme ... HLB-27 ist negativ)
    Dehnschmerz ISG re ...

    Ja die Schmerzen in dem Rücken sind jetzt nicht gerade krass, eigentlich lässt es sich leben, manchmal stärker manchmal garnicht. Naja mir geht es auch nur darum, dass die Werte trz. schlecht sind aber kann das darran liegen dass einfach ich sehr unbeweglich bin ??? :/


    Sorry aber hier sind die 2 Seiten von der Rheumathologin in 4 Bildern, weil man das so schlecht sehen kann:

    http://imageshack.us/g/225/imag0045a.jpg/
     
    #1 8. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2012
  2. roco

    roco Guest

    sorry, aber welche werte sind denn schlecht? ich finde keine...:confused:
     
  3. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    @roco

    Ja meine Blutwerte sind alle gut glaube ich. Also alle normal.
    Ich meinte ja diese Messwerte vom Rücken , die ich dahin geschrieben habe oder meinst Du, dass diese auch in Ordnung sind??
    Also ich meine gehört und gelsehn zu haben, dass die nicht im Durchschnitt liegen aber wie schon geschrieben, könnte ja sein, dass ich einfach zu unbeweglich bin und verkürzte Muskeln habe... oder sowas... :vb_confused: :vb_confused:

    Langsam weiss ich auch nichtmehr...mhh


    gg Ade
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo apexade,
    Schober/Ott - da wird die "Dehnbarkeit" deiner Wirbelsäule, LWS und BWS gemessen. Wie weit entfaltet sie sich, wenn du dich nach vorne bückst.
    32 cm ist wirklich o.k., 16 cm schaffe ich in der BWS auch, bekomme aber zu hören, dass da mehr ginge.... bin aber älter als du und Bechti.

    Aus dem, was du abfotografiert hast, lese ich, dass du 16 bist und Krafttraining machst. Bist du noch im Wachstum? Vermutlich schon. Auch das kann weh tun, phasenweise, weil dein Körper sich noch verändert. Wachstum und Krafttraining... das kann auch massiv an den Sehnenansätzen beim Knie schmerzen.
    Dehnst du dich da auch? Den Finger-Boden-Abstand kannst du durch tägliches Dehnen erweitern, mit 16/17 auf jeden Fall. Dass das zieht und schmerzt... klar. Aber vom Training wirst du wissen, dass du immer an die Grenze gehst und dann ein wenig drüber raus und nach einigen Tagen wirst du dehnbarer sein. Selbiges kannst du auch bei der Wirbelsäule erreichen.

    Aber dein Arzt scheint dich doch prima im Blick zu haben und du hast überhaupt keine Entzündungswerte: CRP von 0 - klingt wie im Paradies, da ist nicht mal ein Schnupfen da.

    Warte doch mal die kommenden Kontrollen ab und mache zum Krafttraining evtl. auch etwas "uncoole" Gymnastik, also Dehnübungen.
    LG
    Pezzi
     
  5. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    @Pezzi


    Hey und danke für deine tolle Antwort.
    Ich bin 17 Jahre alt jetzt und ich mache seit 9Monaten kein Kraftraining mehr im dem Sinne. Einmal in der Woche gehe ich noch. Bisschen was machen. Also ich habe damals noch ein Bauch-Beine-Po Kurs zusätzlich zur Erweiterung meiner Dehnbarkeit gemacht aber naja das war ja mal und dennoch kamen plötzlich diese Schmerzen...

    Ja meine Werte sind an sich doch auch völlig gut... Ich weiss nicht woher das kommt aber irgendwas läuft schief mit mir :( und das jetzt schon zu lange!! :(

    Ob Rheuma oder nicht , ich will Antworten, Klahrheit ... Ich würde so gerne wieder richtig Sport machen gehen :(


    gg Ade
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Ade!
    Die Werte sind akzeptabel, allerdings solltest Du nicht zu viel im Bett liegen, weil dadurch wirst Du immer unbeweglicher!

    Ich habe gelesen, daß Du Cortison erhalten hast, wurden deine Beschwerden damit besser?
     
  7. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    @josie16

    Ja und wahrscheinlich nicht so viel sitzen ..

    Das war noch von einer Orthopädin gewsehn... Ich weiss es leider garnichtmehr, ob es besser wurde. Glaube aber zu 70% das es nciht besser wurde.

    Ja damals wusste ich noch garnichts , ich wusste nichtmal was Rheuma ist. Wir dachen damals, ich hätte eine Sehnenscheidenentzündung, was ja immernoch sein kann eig. aber das über 10-11 Monate .. Außerdem habe ich ja noch andere Schmerzen aber keine Schwellungen, also keine Anzeichen für eine Entzündliches Rheuma eigentlich oder ??

    Lediglich so ein Knubbel am rechten Handgelenk wie auch schon auf den Bericht steht.

    Dieser ist aber nur zu sehen wenn ich eine Faust mache und diese dann abknicke... Ein arzt sprach von Weichteilschwellung ... Sowas stand auch in dem MRT Bericht .. (Ulna????)


    gg Ade
     
  8. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.365
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Ade,

    also ich finde, das sieht alles wirklich gut aus - da hat die Rheumatologin aber wirklich supergründlich gearbeitet.

    Und es ist klasse, dass die Blutwerte so erfreulich sind - egal was dich plagt - die Blutwerte zeigen zumindest, dass es keinen aggressiven Verlauf haben dürfte...
    Habe ich hier in der Klinik wieder gelernt, dass eben Rheumafaktor und einige andere Werte (die alle bei dir negativ sind) sehr deutlich anzeigen, ob eine Rheumaerkrankung aggressiv verläuft.
    Ich glaube nach wie vor, dass deine Schmerzen keine rheumatische Ursache haben dürfte - aber gut, dass die Rheumatologin deine Sorgen nochmal entkäften kann - sag ihr offen, dass du unsicher bist und dass sie dir einfach auch andere Ansprechpartner nennen soll, die z.B. deine Ängste mit in den Blick nehmen...
    Ich habe ja schon oft geschrieben, dass du einen guten Schmerztherapeuten brauchst.
    Nur wenn du die Schmerzen nicht so "krass" findest, könnte man vielleicht auch einfach nochmal abwarten.

    Ich persönlich fände es nach wie vor besser, wenn du nicht trainieren würdest, aber das scheint dir ja sehr wichtig zu sein...
    Nur durch eine absolute Sportpause könnte man den Geweben ja mal wirklich Ruhe gönnen und rauskriegen, ob es belastungsabhängige Probleme sind...

    So - muss nun Pause machen - weiterhin toi toi toi und "think positive" von anurju
     
  9. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo apexade,

    Kann mich anurju nur anschliessen, lass doch das trainieren einfach mal komplett.... Ich gehe sogar noch weiter : es kann tatsächlich eine Überbelastung sein ( steht im Bericht) - also mal alles weglassen , was die betroffenen Bereiche "ärgern" könnte, und zwar mehrere Wochen !!!! Das dauert sonst nur unnötig lange !!! Versuch' s mal !! Gute Besserung wünscht Tina !
     
  10. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    erstmal danke für eure Beiträge.

    Also ich gehe ja nichtmehr ins Fitnesstudio, also garnichtmehr und ich werde es jetzt erstmal auch wenn ich zu hause bin weglassen, also keine Liegestütze(Welche ich aber nie auf der flachen Hand gemacht habe, egal...).

    Ich frage mich nur, damals lies ich den Sport ja auch komplett sein, also ich machte 1 Monat mal echt garnichts und wurde nicht besser, ich glaube nichtmal als ich mal kurz bisschen Cortison bekam, weil zu Anfang gedacht wurde, dass ich ne hartnäckige Entzündung im rechten Handgelenk hätte.

    Aber was ich mich frage, was stempelt man als Entzündung ab, doch nur etwas was auch rot, geschwollen und sichtbar ist oder? Ich meine meine Hand ist nichts davon. Lediglich hat sich damals als es anfing mit den Schmerzen dieser Knubbel dort gebildet. Im MRT stand glaube ich, Weichteilschwellung auf welche nichtmal wirklich viel Aufmerksamkeit bezogen war. Ich bekam sogar Cortison in die Hand, ob auch in der Nähe des Knubbels weiss ich nichtmehr so genau aber ich weiss, dass ich es ca.2,5 Cm weiter an einer anderen Stelle gespritzt bekamm, ungefähr da wo Elle und die Handknochen sich mit der Sehne verdinden.Wäre diese "Weichteilschwellung nicht weg mit dem Cortison was gespritzt wurde oder war das einfach nicht genau. Das dicke Gewebe füllt sich schon so an, als wäre es normal und ist auch nur sichtbar wenn ich eine Faust mache. Er ist immernoch da und meine Rheumathologin findet das auch bisschen komisch mit dem Knubbel...

    Naja mal sehen :(

    gg Ade
     
    #10 11. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2012