1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rollstuhlgerechte Wohnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sylvimaus, 21. Juli 2007.

  1. sylvimaus

    sylvimaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Habe eine Frage. Wie bekomme ich eine rollstuhlgerechte Wohnung? Was muß ich dafür tun? Gruß Sylvimaus.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Schau mal auf www.nullbarriere.de , dort gibts einiges an Hinweisen. ich vermute , du möchtest wissen, ob du Zuschüsse dafür bekommen kannst? da müsstest du mal den verlinkungen auf der Seite folgen. Es gibt Hinweise zu Pflege, Fördermitteln und Gesetze+Verordnungen.

    Gruß Kuki *die ihre behindertengerechte Wohnung durch Zufall gefunden hat
     
  3. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo Silvimaus,
    ich hab nur mal kurz deine bisherigen Beiträge durchgesehen.
    Da du ja ein aG im Ausweis hast, würde ich mich an deiner Stelle zum einen an das Ordnungsamt
    deiner Stadt wenden - die haben oft selber behindertengerechte Wohnungen und wissen, wo es welche gibt, da die ja meist öffentlich gefördert sind.
    Dann gibt es noch die Möglichkeit über die Caritas Infos über solche Wohnungen zu bekommen und über den CeBeeF - einfach mal googeln.
    Du bist aus NRW aber das ist auch groß. Bei uns in Rheine gibt es eine Zweigstelle - falls du nicht gar so weit weg wohnst, hier mal die Tel. Nr.:
    05971-15356

    Viel Glück Bernd
     
  4. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Hallo Sylvimaus,

    stand im letzten Jahr vor dem Problem. Bin mittlerweile auch innerhalb des Hauses auf einen Rolli angewiesen.
    Habe mich dann ganz normal beim Wohnungsamt gemeldet, da die in der Regel einen eigenen Sachbearbeiter für sog. behindertengerechte Wohnungen haben.
    Leider ist die Liste lang und die Wohnungen sehr knapp !!!! :( Wartezeit ca. 2 Jahre bei uns .
    Habe mich also dann selber auf die Suche gemacht und wurde innerhalb von 4 Monaten fündig.
    Der Casus Knaxus liegt leider im Detail ! Ist man bei der Finanzierung der Wohnung frei von irgendwelchen Ämtern, kann du dir ohne Probleme eine geeignete Wohnung suchen.
    Erhälst Gelder vom Staat z.B. Harz IV, oder SGB XII stellen sich die Ämter an . Sie akzeptieren dann oft nur die von ihnen selber vermittelten Wohnung.
    Also Bitte vorher schlau machen.

    Gruß.
    Lupinchen :)
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hey,
    hast du inzwischen was bewerkstelligen können in Bezug auf die rollstuhlgeeignete Wohnung?
    Gruß Kuki
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Rolli Wohnung

    Hallo,

    der MDK und die KK kommen raus und beführworten alles
    von der LVA oder BFA über die KK wird dann der Umbau
    oder auch eine andere WG gesucht und angeboten.

    So geschehen bei Stehaufmännchen,
    mal sehen ob er dir Tips geben kann.

    Danke das das Thema hier zur Sprache kommt.

    Den Bürgermeister kann man auch anschreiben
    und das Sozialamt die wissen wo im Ort dann diese WG sind.

    Ob es eine WG sein muß mit Betreuung und Pflege usw.

    LG Gisi