1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RO mißbraucht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von roco, 1. Dezember 2003.

  1. roco

    roco Guest

    liebe ro-ler,

    muß euch mal was berichten, was mir dehr zu schaffen macht.

    ulla32 hat zum thema "blutuntersuchung" einen beitrag ins forum "rheuma" gestellt.
    unter den "antwortern" war auch ein gewisser Behrmann-kinderarzt. (neu hier). er hat ihr eine kurze antwort gegeben und dann 1000 links zu seinem forum daruntergesetzt. einige habe ich gelesen und ihm dazu eine pn über ro geschrieben. nun ratet mal was passiert ist.

    dieser "mensch" hat den link zu ulla´s beitrag in SEIN forum gesetzt und als erster darauf geantwortet. im ersten satz hat er ulla beleidigt. und dann hat er ohne zu fragen meine pn wortwörtlich in sein forum gesetzt.

    ich bin schockiert, daß mit beiträgen und pn aus ro so umgegangen wird. wem sollen wir noch vertrauen, wenn mitglieder von ro so etwas tun?

    ich habe mal den link zu diesem bestimmten forum notiert, für den fall, daß jemand das nachlesen will.


    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=4050&time=1070279138


    ich habe doc langer dazu eine beschwerde geschickt, ulla informiert und mit ihr auch abgesprochen, daß ich es hier ins forum bringe. wir möchten, daß jeder weiß, was passiert ist und sich überlegen kann, an wen er pn schickt und was er ins forum schreibt.
    es ist traurig, aber ich hab das gefühl, daß dieser "mensch" unruhe ins ro bringt, unser vertrauen mißbraucht und eigentlich ausgeschlossen gehört.

    eure auf 360 conny

    der mißbrauch bezieht sich darauf, daß er beiträge aus ro in sein forum stellt um sich und seine radikalisten daran (und an seinen antworten dazu) zu belustigen.
     
    #1 1. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dezember 2003
  2. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Hallo Conny,

    vielen Dank das du das schon ins Forum geschrieben hast. Ich bin ganz schön enttäuscht über die ganze Sache und habe auch eine Beschwerde an Dr. Langer geschickt. Es wäre schade, wenn man jetzt bei jedem Beitrag Angst haben muss, dass dieser Mensch diesen in sein eigenes Forum stellt und uns bloßstellt und lächerlich macht. Danke, dass du mich daruaf hingewiesen hast.

    Eure auf genauso 360 und dass richtig

    Ulla



    :( :(
     
  3. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    ich bin schockiert (wir hatten ja heute im chat schon darüber gesprochen) :confused:
    ich frage mich, was ist das für ein mensch, der gehört hinter gittern. was bildet sich dieser mensch nur ein, ist er "der herrgott in weiss" oder was.
    deine schritte und auch die von ulla32, die DU eingeleitet hast, sind genau richtig, kann ich nur unterstützen.
    dieser mensch MUSS AUS DEM R-O AUSGESCHLOSSEN werden!!!!!!!
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    ja,

    ich denke auch, daß man diesen Mensch ausschließen
    sollte,
    aber kann er dann nicht als Gast hereinkommen und auch
    Sachen von hier verknüpfen?
    Ich kenne mich damit leider nicht aus.

    Viele Grüße
    Neli
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Dr. Behrmann

    Ja hallo rocofra und auch alle anderen RO-ler

    Dieser Herr Doktor Behrmann ist in vielen verschiedensten Foren "unterwegs". Seine Beiträge sind zum Teil einseitig, sehr kontrovers und es wird ihm vorgeworfen, daß das was man als seriös und sachlich bezeichnen könnte, abgeschrieben ist und von ihm ergänzt oder "umschrieben" wird.
    Als anmaßend empfindet man anerkannte Veröffentlichungen zu mißkreditieren und den Nachweis besserer Befähigung nicht zu erbringen.
    Damit würde ich der Auffassung folgen, daß von ihm erbrachte Einschätzungen und Vorschläge mit Vorsicht zu bewerten sind. Vielfach drücken das andere Mediziner in ihren Antworten so aus "unbedingt eine zweite oder andere Meinung einholen".
    In verschiedenen Foren hat man ihn "aus dem Verkehr" gezogen.
    Ich will hier kein fachliches Urteil fällen, daß kann ich nicht - aber Foren in denen Patienten Hilfe suchen und Fragen stellen sind sicher nicht der Ort um über das Gesundheitswesen im großen Rahmen zu polemisieren, oder um eigene (vom anerkannten Fachwissenstand abweichende) Meinungen in den Fordergrund zu stellen.
    Ich bitte zu beachten, daß auf Grund der Spezifik unserer Erkrankungen ein langjähriges medizinisches Fachwissen erforderlich ist um entsprechend Rat zu geben. Ein praktizierender Kinderarzt ist da sicher betreffs Anfangsdiagnose richtig, aber wohl nicht spezialisiert genug um weitere Behandlungen zu klären.
    Einen anderen Schluß kann ich aus dem entsprechendem Beitrag nicht ziehen.
    Einen großen Teil der Beiträge des Hernn Dr. die ich gelesen habe bewerte ich als zu allgemein, besserwisserisch und sich an berechtigte Kritik, die andere äußern selbstherrlich anzuschließen. Antworten die an Adressaten gerichtet sind oder über solche ausssagen sind zum teil beleidigend und abwertend formuliert.
    Für mich ist dieser Herr Dr. ungeeignet um mit bekannten Problemen weiterzukommen bzw, diese zu disskutieren. Ich stehe mit dieser Auffassung beweitem nicht allein da.
    Da ich weis wie zeitlich aufwendig teilweise das Schreiben hier ist......frage ich mich, wann der denn seine Praxis betreibt.
    Um nicht beleidigend zu werden habe ich mich sehr "gewählt" ausgedrückt, wer mich kennt weis sicher wies gemeint ist.
    Abschließend denk ich mal......menno es gibt Schlimmeres als Rheuma und des hat nicht mal nen Nahmen!!!
    nichts für ungut "merre"

    merre
     
  6. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    das is ja wohl der Hammer

    hi Ihr,

    raus mit dem, oder einfach nichts Antworten auf seine Beiträge.
    Sowas will Arzt sein? Dafür hat er aber eine sehr Komische aussprache!!!

    LG
    Lilli
     
  7. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Euch allen,

    auch ich schließe mich der Meinung an, dass dieser Arzt, falls er wirklich einer ist,

    ausgeschlossen werden m u s s ! ! !

    Es ist eine große Schweinerei, mit diesen Beiträgen so umzugehen.

    Eure Melisandra
     
  8. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Was nützt uns (Dr. Langer) denn die Beschwerde? Gar nichts - wir können da wenig gegen tun, was andere Leute auf Ihren Homepages verbreiten. Verlinken ist schliesslich auch erlaubt.

    Übrigens hat er glaub ich nicht Ulla beleidigt. Die Threads sind so aufgebaut, dass er in jeder Nachricht Fallbeispiele gibt, wenn er wieder auf einen Fall gestossen ist, wo Patienten "abgezockt" wurden.

    Im ersten Posting hat er kommentarlos Ullas Posting verlinkt, weil da ganz offensichtlich irgendwas nicht ganz in Ordnung war. Es hatten ja auch bei uns schon andere Leute in dem Thread geschrieben, Ulla sollte lieber schauen, ob die Ärztin wirklich seriös ist. Und tatsächlich schreibt er im rheuma-online Forum ja nur, dass er fürchtet, Ulla sei reingelegt worden - also eher ein gut gemeinter Tipp, damit Ulla nicht noch einmal drauf reinfällt. Der Beitrag wurde dann als Beispiel für einen weiteren Betrug auf seiner Seite verlinkt, zusammen mit den ganzen anderen Beiträgen, die er dort aufgelistet hat.

    Sicherlich ist seine Sprachwahl nicht unbedingt empfehlenswert, aber auf einer Seite ist mit "Vollidiotin" anscheinend dann diese "Edith" aus dem Beitrag gemeint, deren Text er dann zitiert hat - er hat ja auch gar nichts mit Ullas Problem zu tun. Er hat also nicht Ulla beleidigt, wie rocofra schrieb.

    Die PN wurde dann anscheinend wieder als Fallbeispiel veröffentlicht, weil rocofra dort Partei für Heilpraktikerei ergreift. Da das ohne Angaben von Namen geschieht, sehe ich damit aber auch kein Problem, um ehrlich zu sein. Es ist zwar nicht die feine Art, aber wieso sollte der Arzt Zuschriften nicht veröffentlichen dürfen?

    Die Seite ist allerdings trotzdem sehr seltsam, ich halte sie nicht für besonders seriös. Siehe merre ;-)

    Ciao

    Alex
     
    #8 1. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2003
  9. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Der Dr.B tobt in vielen Foren herum. Unter anderem war er auch in einem Katzenforum und hat dort Leute beleidigt.
    Am besten ist es, ihn zu ignorieren und nix dazu zu schreiben.
    So wird der Wind aus den Segeln genommen.
    Liebe Grüße
    Katharina
     
  10. roco

    roco Guest

    alex schrieb:

    "Übrigens hat er glaub ich nicht Ulla beleidigt.
    Im ersten Posting hat er kommentarlos Ullas Posting verlinkt"


    ok, vielleicht hat er wirklich nicht ulla gemeint, dann hat er es aber sehr mißverständlich aufgebaut. ich kenne foren so, daß nachfolgende beiträge sich auf den ersten beitrag beziehen (daß wäre ulla´s). und er hat bei seiner antwort keinen namen genannt. man kann das ding also von 2 seiten sehen und bei der art des "herr´n kinderarzt" bin ich mir nicht sicher, welche er meint.

    alex: "Die PN wurde dann anscheinend wieder als Fallbeispiel veröffentlicht"

    eine pn ist eine persönliche nachricht und ich bin der meinung, daß die nicht ungefragt in fremde foren gehört um sich darüber lustig zu machen. muß ich bei jeder pn die ich schreibe jetzt damit rechnen irgendwo durch den kakau gezogen werden???

    alex: "weil rocofra dort Partei für Heilpraktikerei ergreift."

    dagegen wehre ich mich entschieden. ich habe lediglich einen weg aufgezeigt, auf dem patienten zu heilpraktikern getrieben werden. ich persönlich habe erstens nicht das geld für einen heilpraktiker und zweitens viel zu viel angst an einen scharlatan zu geraten (ich sage nicht, das alle heilpraktiker solche sind, aber woran erkenne ich die "guten").

    mein sohn hat asthma und bevor er medikamentös richtig eingestellt war ging es ihm ziemlich dreckig. ich habe seinen asthmaarzt gefragt, ob ermit einem heilpraktiker zusammenarbeiten würde, wenn ich mit meinem sohn zu einem ginge. er hat es abgelehnt (sein gutes recht) und daraufhin habe ich diesen gedanken fallenlassen. ich würde mich nie allein auf einen heilpraktiker einlassen.
    meine geduld wurde belohnt, heute geht es ihm ganz gut.

    conny
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi zusammen,

    ganz ehrlich, ich verstehe die ganze Aufregung nicht so recht. Habe mir die Homepage dieses Kinderarztes gestern angeschaut und musste schmunzelnd feststellen, dass er 1. sehr engagiert, 2. ausgesprochen kämpferisch und 3. mit einem sehr losen Mundwerk (zumindest schriftlich) versehen ist. Es ist Geschmacksache, ob man seine mitunter deftige Ausdrucksweise mag oder nicht.

    Aber sein Anliegen verstehe ich. Bedauerlicherweise ist der Beruf "Heilpraktiker" nicht geschützt, so dass sich auf dem Gebiet der alternativen Heilverfahren tatsächlich viel zu viele Scharlatane und Halsabschneider herumtummeln. Leider bin ich an so einen auch schon mal geraten und viel Geld für nix losgeworden. Ich finde, man kann nicht oft genug davor warnen. Ob nun Herrn Behrmanns Art so klasse rüberkommt, bleibe mal dahingestellt.

    Da die überwiegende Mehrheit hier eh mit einem Nick auftaucht, finde ich es wirklich nicht weiter tragisch, wenn Beiträge auf anderen Seiten verlinkt werden. Zudem ist RO nun einmal öffentlich. Selbst wenn jemand nicht registriert ist, kann er fast jede Textpassage kopieren oder verlinken. Dass Ulla beleidigt worden wäre, konnte ich übrigens beim besten Willen nirgends feststellen. Behrmann hatte Ullas Erlebnis doch nur zum Anlass genommen, vor gewissen Praktiken zu warnen, naja, in seiner gewöhnungsbedürftigen Art halt ...

    Nix für ungut.
    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Guten Morgen,

    also mittlerweile weiß ich auch nicht mehr wo ich dran bin, falls dieser sogenannte Kinderarzt doch nicht mich gemeint haben sollte, dann hat er das aber sehr mißverständlich ausgedrückt.

    Außerdem finde ich es nicht in Ordnung dass er private Nachrichten in sein Forum setzt. Auch nicht, dass er aus unserem Forum Beiträge holt und diese bei sich verwertet. Ich finde ganz einfach, dass er mit unseren persönlichen Problemen so nicht umgehen darf.

    Liebe Grüße

    Ulla
     
  13. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Ich hoff mal das er mit Kindern freundlicher umgeht als mit Erwachsenen sonst verängstigt er die Kleinen ja zu Tode

    Und zum Thema Homöopathie fällt mir nur eines ein, ich glaubs nicht, aber ich glaube an Placebo und das ist meiner Meinung nach immer noch einer der stärksten Heilfaktoren überhaupt.

    www.evibase.de
     
  14. Magenta

    Magenta Buhfrau

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Wer heilt, hat Recht

    aber ich glaube an Placebo und das ist meiner Meinung nach immer noch einer der stärksten Heilfaktoren überhaupt.

    Ja, man spricht immer so verächtlich vom "Placebo"-Effekt, wenn alternative Heilmethoden Wirkung zeigen, aber ich finde, es wäre doch wünschenswert, diesen hervorzurufen!
    Der Körper verfügt über enorme Selbstheilungskräfte - Spontanheilungen sind selten, aber möglich - und man sollte doch alles mögliche versuchen, um die Mechanismen zu entdecken, die diese Selbstheilungskräfte aktivieren.
    Glaube, Vertrauen und positives Denken scheinen sehr wichtige Voraussetzungen dabei zu sein.

    Magenta
     
  15. KU

    KU Guest

    hi Monsti!

    Ich bin jetzt nicht ganz sicher, aber soweit ich weiß, ist in der BRD der Beruf Heilpraktiker sehr wohl geschützt - zumindest muß man eine Ausbildung nachweisen, die sehr teuer und auch sehr schwierig ist.

    Gruß,
    KU


    PS: und außerdem kenne ich mindestens einen Heilpraktiker, der mir sehr geholfen hat und seinen Beruf sehr ernst nimmt - ernster als so mancher "Arzt", der mir im Laufe meines Lebens so begegnet ist.
     
  16. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Ja, ich kenn Foren auch anders. Der Text von dem zweiten Posting macht aber anders überhaupt keinen Sinn, Ulla hat ja überhaupt nichts von C1000 (?) gechrieben.

    Aber die ganze Seite von ihm ist höchst seltsam, warum nicht auch das Forum.

    Also zum einen finde ich nicht, dass er sich drüber lustig macht, zum anderen ist eine PN auch nur eine andere Form der Zuschrift. Ob man nun einen Brief, ein Email oder eine PN schreibt, da sehe ich jetzt nicht so den Utnerschied. Ausserdem hat er es ja ohne Namen veröffentlicht.

    Mag ja sein, dann hast Du halt nen Grund genannt, warum Leute dahin gehen. Passte aber halt in den Kontext. Ich kann schon nachvollziehen, warum der Mensch das dort dann veröffentlicht hat. Was nicht heissen soll, dass ich das gutheisse.

    Ansonsten hat Monsti was zu geschrieben, was ich für richtig halte. Man mag den Weg kritisieren, den er einschlägt, aber eigentlich kämpft er ja für die richtige Sache, nämlich Betrügern das Handwerk zu legen. Auch wenn der Weg doch sehr seltsam ist und die Sache dadurch nicht ins bessere Licht rückt.
     
  17. roco

    roco Guest

    stimmt dögi,

    zitat rocofra:
    eine pn ist eine persönliche nachricht und ich bin der meinung, daß die nicht ungefragt in fremde foren gehört um sich darüber lustig zu machen. muß ich bei jeder pn die ich schreibe jetzt damit rechnen irgendwo durch den kakau gezogen werden???


    zitat dögi:
    "Also zum einen finde ich nicht, dass er sich drüber lustig macht,"

    stimmt, er macht sich nicht lustig über meine pn, er wertet sie ab, zitat Kinderarzt: "das übliche gefasel"

    ich denke nicht, daß ich "fasele" wenn ich meine meinung sage und ich denke nicht, daß ich es in der pn getan habe.


    Dögi:"zum anderen ist eine PN auch nur eine andere Form der Zuschrift. Ob man nun einen Brief, ein Email oder eine PN schreibt, da sehe ich jetzt nicht so den Utnerschied. Ausserdem hat er es ja ohne Namen veröffentlicht."

    zum einen bleibe ich dabei, daß eine pn nicht ungefragt irgendwo veröffentlicht werden sollte.
    zum anderen: muß man, wenn man texte u.ä. von anderen veröffentlicht nicht den namen des "urhebers" angeben???

    damit eins klar ist, ich will weder meine pn noch meinen namen im forum von "kinderarzt" sehen.
    aber es giebt regeln (gesetze) an die sich jeder zu halten hat und erst recht diejenigen, die sich so vehement dafür einsetzen, daß die anderen sich an die regeln (gesetze) halten.

    deshalb nochmal meine eindringliche frage: darf jemand, der eine pn erhält, damit machen was er will?
    dann streiche ich diese abkürzung wohl besser aus meinem gedächtnis.

    conny
     
  18. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi rocofra,

    hatte es Dir ja schon in einer PN geschrieben: Sollte es wirklich so sein, dass jener Kinderarzt Teile aus Deiner PN auf seiner Homepage veröffentlicht hat, so würde ich unbedingt dagegen vorgehen. Sowas ist natürlich ein Unding und darf nicht zugelassen werden.

    Das andere, Links über öffentliche Forenbeiträge, ist in der Tat erlaubt. Nahezu alle unsere Beiträge sind auch unter Google und anderen Suchmaschinen zu finden, d.h. international öffentlich einsehbar und damit natürlich auch verwendbar.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  19. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @KU

    Hi KU,

    dass ein guter Heilpraktiker mitunter besser helfen kann als ein Arzt/Facharzt glaube ich Dir sofort. Nur habe ich leider auch schon sehr miese Erfahrungen mit Heilpraktikern machen müssen (die wurden mir sogar empfohlen!).

    Leider ist der Beruf des Heilpraktikers tatsächlich nicht geschützt. Dass die Ausbildung teuer ist, weiß ich natürlich auch. Letztlich sagt aber ein erfolgreicher Abschluss - wie bei Ärzten - nichts über die Qualität ihrer Tätigkeit aus.

    Weißt Du, ich war viele Jahre lang ebenfalls in einem Fach tätig, das im Grunde jeder ausüben darf, der sich dafür fähig fühlt. Mein Erfolg war letztlich die Unfähigkeit der überwiegenden Mehrheit.

    Denke wirklich, dass es an der Zeit wäre, in bestimmten Fächern staatlich anerkannte Prüfungen einzuführen und den im Gesundheitswesen Engagierten eine Kassenzulassung zu ermöglichen. Ich bin ganz sicher, dass es viele Heilpraktiker gibt, die es fachlich und hinsichtlich ihrer Erfahrung mit jedem Facharzt aufnehmen können. Nur: Bisher läuft's bei den Heilpraktikern noch mehr als bei den Ärzten auf "Versuch und Irrtum" heraus - eben, weil sich jeder Idiot so nennen darf. Ich möchte meine üble Erfahrung mit Heilpraktikern nicht missen, aber wiederholen möchte ich sie auch nicht, zumal ich mir das heute finanzielle auch gar nicht mehr leisten könnte. Ich bin misstrauischer geworden, natürlich auch bei Ärzten. Da hatte ich natürlich auch schon genügend üble Erlebnisse - aber sie waren halt nicht soooooo teuer.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  20. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @alle

    Ja, und jetzt an alle,

    Kinderarzt Behrmann betreibt auf seiner Homepage ja ein ebenso öffentliches Forum wie es das unsrige ist. Ich finde, wir sollten uns in seinem Forum dann auch öffentlich beteiligen und unsere Ansicht zu unseren Interessen/Abneigungen kundtun. Was haltet Ihr davon?

    Grüßle von Monsti