1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rituximab und wieder belastbar

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Brie, 9. November 2010.

  1. Brie

    Brie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich war vor 3 wochen in reha und bin als arbeitsunfähig entlassen worden mit der auflage das ich ein neues medikament nehmen soll rituximab nach der einnahme soll es mir bestens gehen und ichkönnte wieder meine arbeit als küchenhilfe wieder aufnehmen da ich vorher in einen gespräch gesagt habe ich hätte vor die rente zubeantragen da die arbeit mir nicht mehr möglich wäre meine frage hat jemand schon erfahrung rituximab und wie sind die nebenwirkungen
    lg bgitte
     
  2. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Rituximab

    Hallo,
    unser Sohn hat ca. 9 Monate lang Rituximab bekommen, anfangs alle zwei Wochen und dann alle vier Wochen.
    In den ersten drei Monaten hat es ihm sehr gut geholfen, er konnte weder aufstehen noch sich anziehen, das hatte sich sehr gebessert.
    Dann allerdings hat er immer wieder Fieber bekommen und obwohl es ihm körperlich besser ging, wurden die Blutwerte immer schlechter.
    Dann wurde das Rituximab abgesetzt und die Blutwerte wurden schlagartig besser.
    Natürlich ist dies bei jedem anders, ich denke in der Anfangsphase hat es ihm sehr gut geholfen, aber dann nicht mehr bzw. es war gar nicht mehr nötig zu
    geben.
    Ob natürlich ein Erwachsener wieder voll arbeitsfähig wird, kann ich nicht sagen, wird auch von der jeweiligen Erkrankung abhängen.
    Gruß Gudrun