1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rituximab - bzw. MabTera

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von trombone, 9. November 2005.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Habe gerade den Bundesanzeiger vor mit (äußerst interessante Leküre ;-)) und was muss ich da lesen:

    Rituximab ist wie MTX ein Präparat das ursprünglich aus der Krebstherapie kommt. Es wird u.a. in der Behandlung von folikulären B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphomen (NHL) eingesetzt. Ich denke mir aber, dass es in der reinen Krebstherapie (wie im übrigen auch MTX) deutlich höher dosiert angewendet wird.

    Fand ich schon sehr interessant - man lernt halt nie aus; daher wollte ich Euch diese Info auch nicht vorenthalten.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo birgit,

    dazu hat unser doc L schon einen beitrag geschrieben. maptera ist aber noch nicht zugelassen für rheuma, da es noch teurer als die tnf alpha blocker ist. in fällen, wo bis jetzt alle basis medis versagt haben (auch tnf) kann es ausnahmeregelungen geben.

    http://www.rheuma-online.de/a-z/r/rituximab-zb-mabthera.html