1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Riesen Bitte um Hilfe-für meine Ma

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elfe11, 13. September 2006.

  1. Elfe11

    Elfe11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW_Niederrhein
    hallo ihr Lieben,

    nun muss ich um eure Hilfe bitten-für meine Ma-sie ist 69 und hat schwerstes Rheuma-
    Sie wurde anfangs mit Cortison behandelt--dann kam MTX dazu-später dann auch noch Humira.

    Das Cortison ist Synthestan 5mg-MTX 10 mg-Humrira weiß ich nun nicht so genau.
    Anfangs lief alles ganz gut-die bewegung trotz Krücken ging leidlich besser.
    Dann wurde die Folsäure abgesetzt-keine Vitamin B 12 Spritzen mehr-trotz Mangels im Blutbild-keine Ahnung warum der Doc das so angeordnet hat??
    Dann waren wir im urlaub und dort bekam sie zum ersten Mal so weiße Blasen am Zeh-sah aus wie Wasserblasen-tat nicht weh--der Doc meinte--einfach austrocknen lassen-was es ist keine Ahnung.
    Daraufhin wurde dann allerdings das Humira abgesetzt-denn auch kleinste Herpesbläschen am Mund waren aufgetaucht.
    Am Freitag dann hat sie sich die nächste MTX Spritze gegeben-und dann kam furchtbare Übelkeit--der Gaumen im Mund im OK wurde knallrot-brannte-die Zunge bekam Blasen-und sie wollte einfach nur noch sterben.
    So kenne ich meine Ma gar nicht--ist eigentlich ein Kämpfer.
    Am Montag dann ab zum Doc--und der meinte nur--so etwas hätte er noch nie erlebt-müsste wohl eine allergische reaktion aufs MTX sein--

    Nun wissen wir nicht mehr weiter--kann das denn echt eine Allergie sein--nach soo langer Zeit??
    oder ist das evtl.der Folsäure Mangel??
    Müsste nicht eher das Corti abgesetzt werden?? [​IMG]

    Möchte meiner Ma so gerne helfen--und wenn hier irgend jemand ist,der einen Tipp hat-oder auch schon ähnliches erlebt--wäre ich supi dankbar-

    LG Elfe
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo. liebe Elfe11,

    ich nehme an, dass diese Veränderungen der Medikamente
    einfach mit dem Budjet der Ärzte zusammenhängen, wenn
    ich auch denke, dass sie verantwortungslos handeln.
    Folsäure wird in Verbindung mit Mtx von der Krankenkasse
    übernommen, man kann sie aber auch ohne Verordnung einfach
    in der Apotheke kaufen. Ihr müßt nur darauf achten, dass
    Folsäure nicht am Tag vor dem Mtx und möglichst 2 Tage
    nach dem Mtx eingenommen werden sollen, weil ihre Wirkung
    sich dann teilweise wieder aufhebt.

    Vielleicht kann der Folsäurehaushalt Deiner Mutter auch überprüft
    werden, denn eventuell liegen die Beschwerden wirklich nur an Folsäuremangel.

    Und was sehr wichtig ist:

    Trinken, trinken, trinken.

    Ich selbst trinke flaschenweise Gerolsteiner Stille Quelle Medium,
    da sind viele wichtige Stoffe in höherer Konzentration enthalten
    als in anderen Mineralwässern. Diesen Tipp bekam ich bei einem
    Vortrag über Osteoporose. Ich benötige weder Calcium noch
    andere Mineralien zusätzlich und meine Werte sind trotz der
    Basistherapien in Ordnung.

    Bitte grüß Deine Mutter von mir, ich selbst bin 70 Jahre alt.
    Ich finde es toll, wie besorgt Du um Deine Mutter bist.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  3. Elfe11

    Elfe11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW_Niederrhein
    Hallo Neli,

    vielen lieben Dank-fürs Antworten.

    Das muss ich aber nun bewundern--mit 70 im Netz--und so fit darin--schade, dass meine Ma sich damit nicht mehr näher beschäftigen mag--;)

    So nun zu den medis--also am Geld kann es eigentlich bei ihr nicht liegen--denn sie ist privat versichert.
    Die Folsäure sollte sie ja anfangs nehmen--ist aus welchen gründen auch immer-trotz weiter bestehenden Mangels abgesetzt worden.
    Für mich ein großes Fragezeichen--denn wie gesagt,Eisen und Vit B 12 auch weit unter der Norm.
    Sie hat die per.Anämie--da müsste man das doch zuführen??hab das ja selber und bekomme halt die Spritzen etc.

    Und danke fürs Kompliment--aber ich denke,es ist wohl selbstverständlich,dass ich meiner Ma helfen möchte.
    Da ich all ihre Krankheiten wohl gleich auch aufgesaugt habe-liegt es auch in eigenem Interesse-so viele Tipps und Infos zu bekommen-wie möglich.

    Das mit dem Wasser werd ich gleich in die Tat umsetzen-und ihr einen Kasten davon besorgen--:)
    Werde morgen mal mit zum Rheumadoc gehen--und mit Spickzettel Löcher in den Bauch fragen.

    Gibt es denn wirklich Gründe dafür,dass er die Folsäure damals abgesetzt hat??Also irgendwelche Kontraindikationen bezgl.all der andren medis??

    Ups ist viel geworden--macht wohl die Sorge--

    LG Elfe
     
  4. Elfe11

    Elfe11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW_Niederrhein
    Nachtrag--habe gerade entdeckt,dass bei Psoriasis ein erhöhter Bedarf--oder besser gesagt,die Psoriasis die Folsäure aufsaugt.

    Dann wäre das ja schon eine Möglichkeit-warum meiner Ma das so fehlt--denn das hat sie ja auch noch.
    Wäre dann bei mir nicht anders....

    LG Elfe