1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

richtig damit umgehen

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Caro81, 20. Dezember 2012.

  1. Caro81

    Caro81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab nach langer Zeit endlich eine Diagnose.
    HLA-B27 positive periphere Spondylarithritis.

    Habe einen Termin beim Rheumatologen erst im April :-(

    Frage geht der Erguss im Knie selbst zurück?
    -Das wollten die mir letzte Woche im Kh nicht nochmal Punktieren.

    Und wie schaut es mit Belastung aus muss ich irgendwas beachten

    Bekomme mom. Sulfasalazin 500 mg 1-0-1 und 17.5 mg Prednisolon.

    Lg Caro
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    Hallo Caro
    Ja ich denke, daß der Erguß zurückgeht. Man punktiert deswegen nicht so häufig, weil in einer Entzündungsphase der Erguß schnell wiederkommen kann (sich neu bildet).
    Spondylarthritis wird eigentlich auch als "beckentypisch" bezeichnet weil z.B. eine Sakroilitis typisch wäre, dann Probleme der Wirbelsäule.?
    Hast Du Soetwas, tiefsitzende Rückenschmerzen?
    Periphere Spondylarthritis nur mit Befall eines oder beider Kniegelenke ist allerdings durchaus denkbar, man sollte das aber abgrenzen.
    Sind denn nur die Kniegelenke betroffen?
    Wurden andere mögliche Diagnosen ausgeschlossen?
    Der Kniegelenkserguss ist eine vermehrte Bildung von Synovialflüssigkeit, es gibt dabei fünf typischen Entzündungszeichen: das Knie ist gerötet, geschwollen, überwärmt, schmerzt - durch Punktion kann man mikrobiologisch die Flüssigkeit untersuchen.
    Mit Rückgang der Entzündung geht auch der Erguß zurück.
    Dieser Erguß wird auch als "Bakerzyste" bezeichnet.
    Allerdings mit mehreren diagnostischen Möglichkeiten, insbesondere wegen der Entzündungsursache.

    Ja soweit, wenn Fragen bleiben schickst ne PN, gute Besserung "merre"
     
  3. Caro81

    Caro81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Merre,

    tiefsitzende Rückenschmerzen hab ich nicht.
    Ich habe die schmerzen im rechten Sprunggelenk dieses war auch ne Zeitlang geschwollen und warm. Die Schwellung ist zwar weg aber so leichte schmerzen hab ich da immer noch. Kann die Zehen nicht richtig bewegen.
    Und mein rechtes Knie ist betroffen dieses noch stark mit Schwellung, Spannungsgefühl und den Erguss.
    Was ab und zu noch was schmerz ist die Schulter aber denk mal nicht das dass damit zusammen hängt?!
    Das Punktat von Knie wurde eingeschickt war aber soweit alles okay.

    Bis das
    Sulfasalazin wirkt dauert ja auch erstmal seine Zeit. Nehme es ja erst seit 2 Wochen.