1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumis/Ärzte im Saarland ????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Easy, 12. Januar 2004.

  1. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo,

    es ist zwar noch recht ungewiss, aber evtl. steht bei uns dieses Jahr ein Umzug ins Saarland ins Haus. Da ich mir schon den Kopf zerbreche, wie meine "Ärztliche Versorgung" dort aussehen wird, wollt ich schon mal anfragen, wer von euch aus dem Saarland kommt und mir evtl. gute Ärzte empfehlen kann. (Hab hier bisher ehrlich gesagt noch keine Saarländer entdeckt.....). Gerne per PN.

    Lieben Gruß

    Easy
     
  2. pesub

    pesub Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Easy,

    ich bin aus Saarbrücken. Schön, dass Ihr hierher ziehen wollt, es wird Euch bestimmt gefallen ;-)))
    Es gibt im Saarland nicht viele Rheumatologen. Ich selber werde in der ambulanten Rheumatologie
    von Dr. von Wilmowsky in der Knappschaftsklinik in Püttlingen betreut. Er hat meine Psoriasis Arthritis schnell erkannt und gut im Griff. Außerdem ist er sehr nett und witztig. Er arbeitet gut mit meinem
    Hausarzt zusammen. Also ich kann ihn nur wärmstens empfehlen. Wenn man allerdings nicht direkt
    früh einen Termin hat, muß man manchmal ziemlich lange warten.
    Ansonsten gibt es noch einen Dr. Biewer in Saarbrücken (soll aber nicht so gut sein) und die Rheumatologie in der Uniklinik Homburg. Über die kann ich leider nichts sagen.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen!
    Viele Grüße aus dem Saarland
    Petra
     
  3. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Petra,

    vielen Dank für deine Antwort !

    Ob wir ins Saarland ziehen, wird sich vermutlich im Februar/März entscheiden. Sollte die Entscheidung positiv ausfallen, wird dann wohl alles recht schnell gehen.

    Ich bin einfach beruhigter, wenn ich schon mal weiss, wo ich evtl. hingehen kann. Einen guten Hausdoc und einen Diabetologen werde ich auch noch brauchen .......

    Ich hatte in letzter Zeit ja eigentlich nur Pech mit den Ärzten, aber immerhin habe ich vor knapp 2 Jahren einen Hausarzt (und gleichzeitig) Diabetologen gefunden, der meine Probleme ernst nimmt. Den aufzugeben und ins Ungewisse zu gehen macht mir ein bisschen Angst.

    Vielen Dank also nochmal für deine Tipps, wenn wir im Saarland angekommen sind, melde ich mich sicher nochmal.

    Karin
     
  4. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo easy,

    ich komme auch aus Saarbrücken und kann dir das Gleiche sagen wie pesub. Ich gehe auch alle 3 Monate in die Rheumaambulanz der Klinik Püttlingen (ca. 10 km von Sbr.) und komme mit dem verrückten Chefarzt dort gut klar. Bei Dr. Biewer war ich auch schon; er scheint sehr kompetent zu sein, ist aber total überlaufen, arrogant und unsensibel.
    Also: keine Angst, man kann im Saarland mit Rheuma überleben!

    Gruß, Barbara
     
  5. ilmaz

    ilmaz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhl-Pflz
    Hallo!!
    Greife einfach diesen Thread nochmal auf.....
    Bin auch bei dem postiv verrückten Wilmowsky und kann nur positives berichten....
    Sehr freundlich und leidenschaftlich bei der Sache......
    Bist Du jetzt eigentlich ins Saarland gezogen??
    Ciao Ilmaz.
     
  6. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Ilmaz,

    habe es mir doch gleich gedacht, bei der speziell saarländischen Lösung, die Folsäure 1 Tag vor dem MTX zu nehmen, dass du auch in Püttlingen bist.
    Ich habe auch gute Erfahrungen damit und mit Dr. Wilmowsky gemacht und mir geht es ziemlich gut.

    An Easy: Würde mich auch interessieren, ob du mittlerweile im Saarland bist. Dei Rheuma sollte jedenfalls kein Hinderungsgrund sein, denn das ist hier in guten Händen.

    Gruß, Barbara
     
  7. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    HALLO
    ICH KOMME AUCH AUS DEM SAARLAND UND HABE SEIT 7J cP:
    IN BEHANDLUNG BIN ICH BEI DR MARTIN ZIMMER IN DILLINGEN:ER IST INTERNISTISCHER RHEUMATOLOGE UND ICH BIN SEHR ZUFRIEDEN:ER FUNGIERT AUCH ALS GUTACHTER; MAN MUß NUR GEDULT HABEN DENN EINEN TERMIN NIMMT MAN SICH AM BESTEN 3 MONATE IM VORRAUS.SIND HALT ALLE ÜBERLAUFEN
    LIEBE GR KATZENMAUS
     
  8. ilmaz

    ilmaz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhl-Pflz
    Na, wer ist denn noch alles aus dem schönen Saarländle hier unterwegs??
    Und oist sie jetzt ins Saarland gezogen oder ist sie nicht mehr hier im Forum aktiv??
    Ciao Ilmaz
     
  9. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo,

    nein - leider ist bisher nix aus dem Umzug geworden.

    Die Firma, bei der mein Mann sich bewerben wollte, hat mit einer anderen Firma fusioniert und "sortiert" nun erstmal die bereits vorhandenen Mitarbeiter. Dieser Vorgang kann noch etwas dauern, erst dann wird sich herausstellen, ob die besagte Stelle noch vakant ist. Wenn dem sein sollte, hätte er allerdings beste Chancen, dorthin zu wechseln.

    Aaaaalso, das Thema ist noch nicht ganz durch und wir warten weiter. Vielleicht werde ich also doch noch ins Saarland eingebürgert. Drückt die Daumen !

    Gruß

    Easy
     
  10. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    hi

    jenach dem wo du ins Saarland ziehst. kann auch Trier für dich günstig liegen.. im Brüderkrankenhaus gibt es eine diabetologie und nen Rheumatologen...

    ich war dort. bin wegen den langen Wartezeiten nicht mehr dort, weil das nervig war...

    aber er ist gut ;)
     
  11. Bossbaer

    Bossbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland/Dillingen
    Hallo!

    Schön zu sehen, dass hier Leute aus dem Saarland sind. Ich komme aus Dillingen/Saar und suche einen kompetenten Rheumatologen. Bei Dr. Wilmowski (Püttlingen) war ich schon. Der hat auch herausgefunden, dass ich Sjögren habe. Allerdings suche ich einen Arzt in der Nähe und da habe ich gerade den Beitrag von Katzenmaus gelesen und gesehen, dass es in Dillingen einen gibt. Ich versuche mal, dort einen Termin zu bekommen.

    Viele Grüsse
    bossbaer
     
  12. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich habe von einem Kollegen gehört, daß der Dr. Winkelmann in Dillingen supergut sein und sich auch viel Zeit für den Patienten nehmen soll.

    In Püttlingen war ich nicht so zufrieden, weil ich ewig über mehrere Wochen auf mein Blutergebnis warten mußte und auch nach 10 Minuten schon wieder aus dem Sprechzimmer raus war. Ich bin gar nicht dazu gekommen, meine Beschwerden aufzuzählen.


    Ich werde mir jetzt auch in Dillingen einen Termin nehmen.

    Liebe Grüße
     
  13. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Es gibt zwei gute Diabetologen.
    1. Dr. Sammler in Friedrichsthal
    2. Frau Dr. Hirschhäuser in Saarbrücken

    Bei Dr. Sammler bin ich in Behandlung.

    Liebe Grüße
     
  14. kate

    kate Guest

    huhu,

    ich bin auch aus saarbrücken und bin bei prof. pfreundschuh an der uniklinik homburg. ist ein sehr netter mann, der sich immer sehr viel zeit nimmt (mind. halbe stunde) für das gespräch. wenn ich im akuten schub anrufe, bekomme ich einen termin am nächsten tag...
    für die , die nicht privat sind: dr. jendro (schreibt man den so?) ist der rheumatologe in homburg (uniklinik) und ebenfalls sehr nett.
    man muss dann halt in die rheumaambulanz gehen (nicht der schönste ort , kann ich euch sagen), aber dann kann man auch sicher gehen, dass man immer auf dem neusten stand ist, da dort viel geforscht wird...

    dennoch will ich mal eine andre meinung hören zu meinem krankheitsverlauf und hab jetzt für diese woche einen termin in püttlingen beim wilmowsky.
    bin mal gespannt! hatte ihn schon kurz am telefon bei der terminplanung und er schien ganz okay...

    hat von euch zufällig noch einer morbus bechterew aus dem saarland??

    lg aus dem verregneten saarbrücken von kate
     
  15. sofie

    sofie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin bei Dr. Martin Zimmer, Dillingen, in Behandlung. Ein wirklich guter, kompetenter Rheumatologe, der sich Zeit für seine Patienten nimmt.
    Klar, Neupatienten haben eine lange Wartezeit, man kann ihn aber jederzeit bei einem Schub zu ihm gehen.
    Dr. Zimmer hat mir schon oft geholfen. (Pleuritis, Bluterguss im Knie und alles, was man so bei einer Kollagenose bekommen kann)

    Liebe Grüße
    sofie:)
     
  16. Bossbaer

    Bossbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland/Dillingen

    Hallo!

    Vielen Dank für den Tipp. Ich werde morgen früh mal probieren ob ich dort eher als 28.12. einen Termin bekomme.

    Viele Grüsse

    Christine
     
  17. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Den Thread muss ich doch noch mal hochkramen ...

    Ich bin bei Dr. Biewer Saarbrücken in Behandlung. Der Ersttermin mit ihm war menschlich angenehm und symphatisch, seine Untersuchung ausführlich, seine Erklärungen verständlich und kompetent. Ich fühle mich und meine Beschwerden ernst genommen und habe noch vor Ostern einen Zweittermin bekommen, bei dem meine Blutwerte erläutert, weitere Medis besprochen und Röntgenaufnahmen gemacht werden sollen.

    Für Fragen zwischendurch steht die Möglichkeit der telefonischen Patientensprechstunde zur Verfügung. Rheuma-Online wurde mir von Dr. Biewer als Informationsquelle empfohlen.

    Ich fühle mich dort gut aufgehoben - auch die Mädels in seiner Praxis sind fix und freundlich. Natürlich haben alle Stress und darauf muss man Rücksicht nehmen.

    Ich hatte Glück so schnell einen Termin zu bekommen - ich wurde auf die dringliche Warteliste gesetzt, weil mein Hausarzt direkt mit Dr. Biewer telefoniert hat. Normalerweise dauert es ca. 2,5 Monate ein Date dort zu bekommen. Beim ersten Versuch Mitte März war der Ersttermin Anfang Mai - und auch nur deshalb, weil gerade jemand abgesagt hatte.

    Ich frage mich ehrlich, warum es so wenige Ärzte dieser Sparte gibt - gerade weil eine Früherkennung und entsprechend zügige Behandlung von rheumatischen Erkrankungen so wichtig ist.

    Rosarot