1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaverdacht

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von kah, 2. November 2009.

  1. kah

    kah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foris

    bei meiner Tochter (13Jahre) wurde vom Orthopäden ein Verdacht auf Rheuma diagnostiziert. Im US vom re Kniegelenk zeigte sich eine untypische Verdickung und aufgequollene Gelenkinnenhaut, die schon "älter" sein muss.
    Meine Tochter hat Schmerzen in dem Knie bei Belastung, ohne das es vorher zu einer Verletzung gekommen ist.
    Heute haben wir nun auch einige Laborwerte bekommen:
    CRP: <2.0 (<5)
    Streptolysin AK, ASL 186 (<200)
    CCP-AK <1 (bis5)

    Meine Frage: sind diese Laborwerte, obwohl in der Norm, ein Hinweis? oder ist es "normal" überhaupt Antikörper zu haben?

    DANKE schon mal
    kah
     
  2. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kah,

    bezüglich der Laborwerte: die (wenigen im Normbereich liegenden) Laborwerte sagen nichts über eine eventuelle rheumatische Erkrankung (weder ob noch welche) aus.

    Du solltest Deine Tochter dringend bei einem Kinderrheumatologen vorstellen.

    Dieser wird auch entscheiden, welche - zusätzlichen - Laborwerte (z.b Borrelienwerte uvm.) bestimmt werden müssen und ob noch andere Untersuchungen notwendig sind.

    Gruß waschbär
     
  3. blaubarschbube

    blaubarschbube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Kann mich dem Waschbär nur anschliessen, wenn Dein Orthopäde schon den Verdacht hat , dann solltest Du dringend einen Rheumadoc aufsuchen !

    Unbedingt zum Augenarzt und die Uveitis kontrollieren lassen !

    Wo wohnt Ihr ??????????
     
  4. sanlucia

    sanlucia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kah,

    Waschbär hat Recht! Ich war mit meinem Sohn (13) leider auch als erstes bei einem Orthopäden (nichts gegen Orthopäden). Ich hatte angenommen, dass er durch seinen Sport (Fußball) irgendeine Verletzung am Knie hat. Das Knie war geschwollen und wärmer als normal , es war stark bewegungseingeschränkt und schmerzte. Außer einem winzigen Erguß konnte allerdings nichts festgestellt werden und der Orthopäde empfahl mir den Kinderarzt. Der hatte sofort den Verdacht auf Rheuma und überwies uns an die Kinderklinik in der es Kinderrheumatologen gibt. Dort wurde uns bzw. meinem Sohn sehr gut weitergeholfen. Der Verdacht hatte sich nämlich bestätig.

    Gruß
    Sanlucia


    Ps.: Übrigens hatte der Orthopäde auch Blutuntersuchungen gemacht, dort gab es keinen Hinweis auf Rheuma und auch nicht auf Borrelien.