1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumatologentermin und wieder tausend?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jula, 1. Juni 2005.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    heute war der Termin bei unserer Rheumatologin.War heute ein richtig langes Gespräch,ca.6 Min.Also auf meine Frage,ob denn das letzte Mal auch HLAB Werte abgenommen sind,sagte sie mir,einmal positiv immer positiv.Fragte dann noch wegen der Skelettszinitgraphie im letzten Jahr(war nicht von ihr angeordnet),weil da Ablagerungen im ISG zu sehen waren.Darauf sagte sie,das die Szinti sowieso nie aufschlußreich wäre,weil sich an bestimmten Punkten immer was von dem Med. einlagert.Stimmt das?Dann wäre die Untersuchung ja eigentlich für alle total unnütz.Trotz MB geht sie auch weiterhin davon aus,das mein Rheuma kein entzündliches ist,sondern eher von den Weichtteilen und Muskeln,sprich Fibro,kommt.Sonst würde man ja auf den Röntgenbilder im ISG was sehen,nur bin ich von ihr noch garnicht geröntgt worden und das letzte Mal LWS ist schon länger her.
    Na,war jedenfalls mal wieder verwirrend und ich hoffe,wenn wir dann nächste Woche in der Kurklinik Bad Bentheim sind,das da doch mal mehr Fragen beantwortet werden.
    Lieben Gruß Jula
     
  2. mic

    mic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Das ist ja kaum zu glauben .Da gibt es wirklich noch so eine Ärztin wie mein Rheumadoc :rolleyes: .Ne mal im ernst also ich war ja in Kur und die Mittel dir da auf die genaue Diagnose zu helfen sind sehr gering aber wenn du glück hast und nette Ärzte so wie ich in der Reha dann machen die schon einiges .Und übergaupt ist es schon sehr viel wert mal ne 2te oder 3te Meinung zu hören.Das mit der Sinti halte ich für den größten quatsch den man überhaupt reden kann.Wenn es so sein sollte(bezüglich diesen ablagerungen des Medikamentes) das wird wohl der Radiologe das auch wissen und vor allem wissen wie er dies einzuschätzen hat und mir hat man dadurch sehr weiter geholfen .Empfohlen wurde die Untersuchung in der Reha angeordnet von meinem Hausarzt da ich zu dem Rheumadoc nimmer geh .Der ist nur auf Sparflamme und schiebt dich von Termin zu termin und hat dann noch die falsche Diagnose und Röntgen oder Sinti oder einmal mehr Labor :eek: :mad: nix macht der nicht und reden tut er auch nicht .
    Wünsche dir das dir in der Reha auch hilfreiche lösungswege oder lösungen gezeigt werden .
    lieben gruß micha
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    Hi Jula
    Ich denke sicher, daß sie in der Kurklinik etwas mehr herausbekommen werden. Vom Ansatz kann man sagen, daß einerseits die Entzündungsaktivitäten gesehen werden müssen (erstmal BSG), aber andererseits doch auch die Befindlichkeitsschilderung seitens des Patienten wichtig ist.
    Zu Fibro paßt eigentlich diese Kurzbeschreibung "Schmerzen, die sich verselbständigt haben und nicht mehr nur lokal an bestimmten Stellen z.B. HWS auftreten sondern am ganzen Körper verspürt werden. Zu diesem Zeitpunkt würde auch eine "Beseitigung" des Schmerzes z.B. an der HWS nicht mehr helfen."
    Der Klinische Nachweis ist problematisch und schwer deffinierbar.
    Aber bei einem Verdacht MB und Positivität zu HLA-B27 gibt es ja mehrere Anhaltspunkte das abzuprüfen. Entzündliche Aktivitäten beginnen meist in den ISG, wobei dort ein MRT aussagekräftig ist. Röntgen ist anfangs wenig aussagekräftig auch ein Scintiogramm kann nicht den tatsächlichen Zustand wiedergeben.
    Man sollte rein mechanisch (mit den Händen halt) mal einen Federungstest der ISG machen, die Beweglichkiet testen (Viefüßlertest, Mennellscher Handgriff und Kreuzbein-Kippschmerz) und was es da sonst noch gibt.
    Man sollte die Atembreite anfangs der Kur untersuchen und sehen, ob es Verbesserungen gibt...aber das kennen die ja.
    Vielleicht kannst Du hier bei uns mal nachlesen, was zu MB steht und Dir dann Gedanken machen wo Du "Dich wiederfindest". Ein kurz niedergeschriebener Verlauf der Beschwerden zeitlich rückblickend gesehen wäre sicher von Interesse für die Diagnose.
    Also ich wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg bei der Reha "merre"
     
  4. Berni

    Berni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tönisvorst
    Hallo Jula,

    das Schicksal teilen wir, auch bei mir HLA und Verdacht auf MB. Aber sonst ist fast nichts nachweisbar. Kleine Ablagerungen an der ISG, bei der Szinti nichts feststellbar an der Brustwirbelsäule, wo es gerade schmerzt. Keine Rheumawerte positiv. Hatte neulich sogar einen Rheumatologen, der meinte, ich hätte gar nix.

    Tatsächlich musst Du selbst die verschiedenen Krankheitsbilder hier mal durchforsten und schauen, was auf Dich passt. Mein Beispiel: habe jetzt Ausschlag, mein Bruder hat Schuppenflechte, meine Gelenke beginnen zu schmerzen, also könnte es eine Psoriasis Arthritis sein mit Bechterew-Symptomen. Aber nichts genaues weiß man nicht.

    Wichtig ist, dass die Therapie stimmt.

    Und sechs Minuten Gespräch mit einem Arzt - ist doch klasse! :D Wer kann das schon von sich behaupten???!!

    Selbst ist die Frau, kann ich nur sagen.

    Liebe Grüße
    Berni
     
  5. Elke41

    Elke41 Guest

    Da hab ich mal eine Frage dazu.

    Bei mir steht im Bericht: Diskrete degenerative Veränderungen mit minimalen spondylophytären Anbauten am oberen ISG-Rand beidseits.
    Was hat das dann zu bedeuten, oder könnte das aussagen?
     
  6. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Lieben,
    erstmal schon vielen Dank für Eure Antworten.Jetzt muß ich doch mal meine Befunde raussuchen und nachlesen,was da alles geschrieben steht.Melde mich dann nochmal.
    Lieben Gruß Jula
     
  7. weissecallas

    weissecallas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Einen herzlichen Gruß aus meiner Mittagsruhe, die meine Kleine mir freundlicherweise täglich gönnt.

    Also 6min Gespräch sind doch toll oder eher relativ zu betrachten..?
    Ansonsten sollten wir uns alle ein medizinisches Wörterbuch anschaffen.
    Vielleicht findet sich ein noch junger RO´ler der Medizin studieren möchte mit Schwerpunkt "internistische Rheumatologie". Der ausschlisslich für uns da ist und damit wir immer wissen worum es geht.:D

    Schönen Tag noch
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    den, nee die, haben wir hier, liebe weissecallas!:D

    lieben gruss marie

    [​IMG]ich bin das rheuma-online huhn und hab hier viel zu tun
    ich pick tagein tagaus und bin hier wohl zu haus
     
  9. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    Ja also des heißt
    "Diskrete degenerative Veränderungen mit minimalen spondylophytären Anbauten "
    diskret=hier sozusagen noch nicht so deutlich sichtbar
    degenerativ = Abnutzungs/ altersbedingt
    Veränderungen=entspricht nicht dem normalen Zustand im Röntgen
    minimal=noch nicht krankhaft
    spondylos=medizinische Einengung für Abnutzung/Wirbelabnutzung
    spondylophytär=knöcherne Einengung

    einfacher gesagt/ nehm mal die WS:
    "Abnutzungserscheinungen und von einer Wirbelkörperkante zur Kante des nachfolgenden Wirbelkörpers ziehende Kalkablagerungen".
    Syndesmophyten sind eine charakteristische Veränderung beim Bechterew.
    Gruß "merre"
     
  10. weissecallas

    weissecallas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Nabend,

    merre,
    danke für die die ausführliche Antwort. Ich bin immer noch, ja wie soll ich´s sagen, ohne das es mal wieder falsch verstanden wird, überrascht oder erstaunt oder fassungslos oder was... was es so für Krankheiten und Krankheitsanzeichen gibt.
    Ich selber stehe erst am unteren Anfang meiner Rheuma Kariere und muss mich noch zurecht finden. Und auch sehen, das es anderen verdammt noch mal viel schlechter geht.

    marie2,
    meine liebe marie.:) Danke zum 2. für den Schlag auf den Hinterkopf. Ich wollte doch keinesfalls unsere "Schlagenden Herzen" von Rheuma-Online unterbuddeln. Finde es immer noch unglaublich was hier für uns getan und geboten wird.
    Sollte nur ein Scherz sein, der mal wieder falsch verstanden wurde.....
    :rolleyes: ;) :D :o
    :eek: Wer ist das eigentlich?

    Ich muss aufpassen das ich nicht das Thema wieder verfehle.

    Wünsche euch einen schönen Abend.
     
  11. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    melde mich jetzt verwirrter als vorhin zurück.Habe mir mal meine Befunde durchgelese und was so gemacht wurde.Also,Mennelllsches Zeichen pos. Steindler Zeichen.Rö zeigt ISG sklerosiert,bei der Szintigrafie degenerative Veränderungen nachweisbar.
    Aber der Hammer kommt jetzt:Die selbe Ärztin die sagt,ich hätte nichts entzündliches schreibt 1999 klinisch und serologisch doch deutliche Entzündungsaktivität im Rahmen der Spondarthritis!!!Bin ich denn im falschem Film????
    Außerdem im Befund der Klinik in Bad Nenndorf seropositive Spondarthritis,
    bei einem anderen Befund vom Med. Dienst seronegative Spondarth. usw. usw.
    Wenn die Ärzte sich jketzt mal endlich einigen würden was nun ist,würde ichg viuelleicht endlich mal ne vernünftige Therapie bekommen und nicht nur blöde Schmerzmittel und son Schei..wie Valeron.
    Boh,bin ich sauer!!!
    An Euch aber trotzdem ganz liebe Grüße Jula