1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheumatoide Athritis oder doch nicht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von marcash, 21. April 2009.

  1. marcash

    marcash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ich fange mal an mit meiner Geschichte, vielleicht gibt es jemanden der so was ähnliches hat.

    von feb-2008 bis aug-2008 war ich in Indien im Praktikum. dort eigentlich keine großartigen probleme gehabt, ab und an Durchfall aber in geringem Masse.
    3-4 Tage vor der Heimreise im august 2008 hatte ich fieber 39-39.5 C.

    nach 15 Stunden flug (über london) hatte ich beim aussteigen probleme in der kniekehle, so ein ziehen. laufen war erschwert.
    es folgten leicht geschwollene Knie (beide) für ca 2 wochen. dann war erstmal ruhe.

    ca mitte September: fitnessstudio, beinpresse zu viel gewicht. dannach geschwollene knie. leider weiss ich die dauer nicht mehr.

    anfang oktober war ich dann 1 woche im urlaub: mittelmeer-raum. viel gelaufen und sport gemacht. danach fingen probleme an (wobei ich es nicht mit der 1wöchigen urlaubsreise in verbindung setze) :
    geschwollene Knie, nachschweiss, morgens waren die Knie ok gegen abends schlimmer, und auch nicht jeden Tag

    bis es dann so schlimm war, dass das Laufen schwer wurde.

    24.10.2008 - Tropenklinik Blut,Urin, Stuhl - Untersuchung
    = CRP 90mg/L , deutliche BSG beschleunigung ansonsten unauffällige Laborwerte

    05.11.2008 erstmals Orthopäde diagnose: parainfektiöse bzw reaktive Gonitis, mäßige Bakerzyste beidseits. - Kniegelenkserguß -
    einnahme arthrotec forte 2x 1täglich - habe 1 am tag genommen.

    25.11.2008 Bluttest CRP 8,71mg/L BSG 16/30 sonst alles ok
    weiterhin arthrotec forte - knie waren deutlich besser laufen möglich- nur bei langem stehen dick geworden.

    3.12.2008 orthopäde - leichte reizgüße, keine auffälligen verschleißerscheinungen

    16.12.2008 Bluttest CRP 8,45mg/L - arthotec forte nur bei bedarf bis garnicht

    über silvester nasennebenhölen entzündung gehabt 40C fieber -behandelt mit Antibiotica

    mitte Januar 2009 -wieder Geschwollene Knie, nachtschweiss, erstmals knoten an den armen (Venenverlauf) entdeckt
    Erstmals Rheuma-doc Medikamente : 3x morgens Cortison je 5mg und beginn mit Sulfasalazin
    Bluttest CRP 3,44mg/dl - rheuma-doc soll yarsenien-antikörper gefunden haben.

    -sofortige Besserung wahrscheinlich durch das cortison.

    26.01.2009 Bluttest CRP 18,58mg/L
    Verlauf Ok. keine großen Probleme oder Nebenwirkungen, anfangs etwas starkes Herzklopfen/Herzrasen. Knie waren nur bei Belastung Geschwollen. Bakerzyste immer etwas geschwollen gewesen. womit Durchstrecken oder einknicken der Beine nicht immer funktionierte.

    26.03.2009 Bluttest CRP 22,44mg/L BSG 31/62

    29.03.2009 geschwollene Knie tagsüber laufen fast nicht möglich. Alle Gelenke taten weh. erstmalig richtiger Schub. richtiges abklingen erst nach 3 tagen.

    08.04.2009 -Rheuma-doc Blutwerte CRP 4,66mg/dl
    ansonsten??? - Überweisung an Internist zur Darmspiegelung.

    seit April Allergische reaktion vermuttlich auf Birken-Pollen. habe ich seit ca. 5Jahren)

    20.04.2009 Kopfschwerzen, Benommenheit, Konzentrationsprobleme -
    Durchfall seit 2 Tagen
    Rheuma-Doc: auslassen von Sulfasalazin(war mittlerweile bei 2-0-2), Cortison weiterhin 1Tablette morgens 5mg

    meine Vermutung - Gegenreaktion mit Pollenallergie -

    22.04.09 -> bluttest CRP 80mg/L (seit 2 tagen keine medis genommen)

    seither 1-0-1 Sulfasalazin und 4mg Cortison

    keine beschwerden und auch kein unterschied zu 2-0-2 Sulfa ( also ich bleibe bei 1-0-1)

    kortison setzte ich jetzt ab. schleichend jetzt 5.05.09 bei 2mg

    Weiterhin keine Anwort auf mein Krankheitsverlauf.
    (Darmspiegelung steht noch aus 11mai)

    Geschwollene Knie : Morgens nichts - eher gegen Abend
    oder bei sportlicher Betätigung oder langem Stehen. ansonsten ok.

    ok das wars soweit
     
    #1 21. April 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2009