Rheumaschub durch Fremdkörper?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von lieselotte08, 15. April 2019 um 20:12 Uhr.

  1. lieselotte08

    lieselotte08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    73
    Liebe Rheumis,
    Ich hoffe, dass jemand von euch mir weiter helfen kann.
    Ich habe mir vor einigen Jahren den rechten Oberarm gelenknah kompliziert gebrochen.
    Das wurde versorgt mit einer Platte, Schrauben und/oder Nägeln. Da ich damals unter Osteoporose litt, riet mir mein behandelnder Orthopäde, dass ich die Teile drinnen lasse, wenn sie mich nicht stören. Er meinte, dass das Risiko einer erneuten Operation nicht nötig wäre. Nun stellt sich mir die Frage, ob durch das verbliebene Material eventuell ein Rheumaschub provoziert werden kann. Hat jemand von euch in dieser Richtung schon mal etwas gehört?
    Liebe Grüße
    Lieselotte
     
  2. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    253
    Ort:
    Goslar
    Hallo Liselotte,
    Bei mir war es ähnlich. Ich hatte eine Tibiakopffraktur(5 Bruchteile), die mit Platte, Schrauben und eigenem Knochenmaterial versorgt wurde. Ich habe auch eine Osteoporose und das Material sollte eigentlich drin bleiben..Ich hatte aber vermehrt Schmerzen und hohe Entzündungswerte, so dass ich das Material entfernen ließ. Die Schmerzen sind besser geworden, ich muss allerdings ein bisschen auf das Knie achten (Orthese tragen...)
    LG Sumsemann
     
    lieselotte08 gefällt das.
  3. lieselotte08

    lieselotte08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    73
    Okay, gut zu wissen. Ich habe Mitte Mai einen Termin beim Rheumatologen, dann werde ich das mal vortragen.
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Liebe Grüße
    Lieselotte
     
  4. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Bayern
    Bei mir waren es die Stifte von Zahnimplataten. Die mussten dann raus. Seitdem sind die Entzündungen im Kiefer weitgehend weg, zumindest die dauerhaften.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  5. lieselotte08

    lieselotte08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    73
    Danki, Savi. Das bestärkt mich, etwas zu unternehmen.
    LG Lieselotte
     
  6. Satansbraten02

    Satansbraten02 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Raum München
    Hallo, das ist schon intetessant. Bei mir geschah folgendes und ich liebäugle auch mit einem zusammenhang:
    Ich hatte bis dato kein Rheuma. Vor gut 30 Jahren brach ich mir das Kahnbein in einem Handgelenk, das dann mit einer Schraube zusammengeschraubt wurde. Diese Schraube habe ich nie entfernen lassen, da ich nie Probleme hatte. Anscheinend lockerte sich diese im Laufe der Jahre und diesen Januar brach ich mir dieses Kahnbein erneut. Die Stücke werden weiterhin von der Schraube gehalten. Ja 2 Wochen später gingen meine Rheumatischen Beschwerden los.
    Das kann zwar Zufall sein, aber es könnte auch der bzw einer der Trigger sein. Eine Reparatur bzw. würde laut den Chirurgen Komplikationen und eine Versteifung des Handgelenks bedeuten weshalb ich keine OP machen lasse.
    Gruss
     
    lieselotte08 gefällt das.
  7. lieselotte08

    lieselotte08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    73
    Naja, interessant ist es. Ich hatte ja gehofft, das ich dazu Infos bekomme. Es scheint da sich irgendeinen Zusammenhang zu geben. Am 13.05. bin ich bei meinen Rheumatologen. Ich werde den auch befragen und dann hier weiter berichten....
    Vielen Dank für deine Info.
    Liebe Grüße
    Lieselotte
     
  8. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    80
    Hi zusammen,

    Interessante Frage. Sonst wieviele Hüften werden heutzutage ersetzt? Da müste man wirklich man nachfragen ob es
    dazu Statisken gibt. Die Materialen heutzutage sind schon sehr fortgeschritten. Ich habe seit 2012 einen Marknagel im Oberschenkel und habe nicht mehr oder
    schlimmere Schmerzen wie sonst. Davor hatte ich eine Platte am Hüftgelenk die wurde aber schon vor etlichen Jahren entfernt. Früher hat man Platten und Nägel wieder
    entfernt, glaube das man man heute nicht mehr. Wo ich es mir vorstellen kann ist bei Kunststoffen. Ich trinke selten aus Kunstoffflaschen da gibt es einen Zusammenhang
    zwischen Entzündungen und Plastik.

    Viele Grüße
    Oliver
     
    lieselotte08 gefällt das.
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    1.735
    Gibt es da nähere Infos?
    Wir sind oft mit dem Wohnmobil unterwegs und ich bin auf Flaschen angewiesen. Glasflaschen sind zu schwer. Auch zuhause mag ichs Wasser aus unsren alten Leitungen nicht rinken, weil wir wenig Durchfluss haben.
     
    Satansbraten02 gefällt das.
  10. Satansbraten02

    Satansbraten02 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Raum München
    :D:D:D:1blue1:Da bin ich jetzt auch gespannt wie ein Flitzebogen... :D:D:D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden