1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaschmerz oder Muskelkater???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sylvi, 3. Mai 2005.

  1. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Ihr Lieben,

    ich hab da mal eine Frage die sich vielleicht ein bischen blöd anhört. Ich habe tierische Probleme mit der linken Hüfte. Ein dumpfer, ziehender Schmerz, der bis ins Knie ausstrahlt und das ganze Bein ist irgendwie lahm.
    Nun hatte ich an der Hüfte noch nie rheumatische Beschwerden. Da ich Samstag auf einem Geburstag viel getanzt habe, kann ich nicht sagen, ob das rheumatisch ist, oder Muskelkater. Auf jeden Fall ist das ganz schön heftig. Mir ist schon leicht übel von dem Schmerz.
    Meine Fersenschmerzen sind seit gestern auch wieder schlimmer geworden.

    Kann mir jemand berichten, wie sich rheuma an der Hüfte äußert?

    Danke und liebe Grüße
    Sylvi
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo sylvi,

    als ich eine entzündung in der hüfte hatte, fühlte es sich heiss,
    richtig heiss an, und umdrehen im bett ging nicht.

    wenn mir allerdings die hüfte wegen fibro wehtut, ist es etwas anders.
    dann kann ich mit der hand auf den dicken muskel/muskelstrang drücken
    auf der hüfte, und spüre, dass der wehtut. diese unterscheidung hat zumindest meistens geklappt. wenn es bei dir etwas muskelkaterähnliches ist,
    und das vielleicht auf einer unterschwellig entzündeten hüfte, das tut
    bestimmt weh. ich würde dir raten, zu deinem ha zu gehen, vorsichtshalber.
    denn wenn es so wehtut, dass dir leicht übel wird, solltest du vielleicht
    eine spritze bekommen???

    gute besserung
    marie
     
  3. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Hallo Sylvi,

    also mit Hüftschmerzen fing bei mir alles an.
    Von der Hüfte ausgehend bis zum Knie.
    Jahrelang, ohne dass sonst irgendwas "zwickte".
    Ich konnte kaum laufen, vom Stuhl aufstehen ohne fremde Hilfe überhaupt nicht.
    Das hielt ein paar Tage an und verschwand dann ziemlich plötzlich wieder.
    Meine Familie war ziemlich erstaunt, da half auch kein "Zusammenreißen".
    "Hüftschnupfen" u.ä. Diagnosen wurden gestellt, auf Rheuma kam kein Mensch.

    Dann hatte ich Probs mit meiner Achillesssehne..
    Wie Muskelkater, wusste zwar nicht, wovon, aber ich ging davon aus.
    Nur, ein Muskelkater verschwindet wieder...
    Ich konnte wochenlang kaum laufen.

    Monate später kamen dann erst meine Handgelenke dazu und die Morgensteifigkeit.
    Da wurde ich dann zum ersten Mal zum Rheumatologen geschickt.
    Der schickte mich dann mehrmals nach Hause, zwar mit Diagnose, aber ohne irgendwelche Medikamente.

    Wünsch dir alles Gute - Mary







     
    #3 3. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2005
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Marie und Mary,

    Ja Ihr habt recht. Ich werde mir auf jeden Fall vom Hausarzt mal Blut abnehmen lassen, um das sicherheitshalber zu klären. Und dann soll er mir was gegen die Schmerzen geben.
    Ich kann es wirklich nicht einordnen, total komisch. Sonst kennt man seinen Körper ja eigentlich am besten :confused: .

    Danke Euch und lieben Gruß :)
    Sylvi
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schmerzen

    ...also bei einem in die Beine ausstrahlenden aschialen Schmerz ausgehend im Hüftbereich wäre es wichtig die LWS und den angrenzender Übergang zur BWS zu untersuchen. Das hört sich an, wie eine Reizung des Nerves "Nervus ischiadicus" und wird als Ischialgie, Lumbago bezeichnet. Volkstümlich einfach oft als Hexenschuß bezeichnet.
    Strahlen die Schmerzen allerdings in ein Bein aus und verstärken sich i.b. beim Husten oder Niesen plötzlich, kann ein Bandscheibenvorfall auch ursächlich verantwortlich sein. Hier sollte man ansetzen und auch prüfen, ob kranklheitsbedingte Vorraussetzungen (Rheuma/Arthrose) das begünstigt haben könnten.
    Bis zur Abklärung auf keinen Falöl die WS stark belasten und beim Tanzen nur Schmusesongmelodien und auf den Partner aufstützen........
    Gute Besserung "merre"