Rheumaknoten

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sosidel, 13. Februar 2019 um 22:07 Uhr.

  1. Sosidel

    Sosidel Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Kann es sein das Rheumaknoten quasi über Nacht wachsen? Gestern hatte ich plötzlich an der linken Hand einen. Zum Glück nicht groß. Und heute seh ich prompt einen an der rechten Hand, war gestern noch nicht da. Das ist schrecklich, ich will das nicht. Ist es nicht genug Schmerzen und was sonst noch dazugehört zu haben. Muss das jetzt noch sichtbarer werden? Ich hasse das.
     
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    2.839
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    Stuttgart
    Bei mir kamen die Rheumaknoten auch über Nacht, allerdings haben sie mich nie gestört. Ich hatte mal rechts und links je einen am Mittelgelenk des linken Ringfingers, die habe ich liebevoll "Hörnchen" genannt. :D
     
  3. Heidesand

    Heidesand Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Die Knoten sind meist kranke Gelenkhaut, hast du RA ?
    Sprich mit Deinem Doc, die kann man radioaktiv behandeln.

    Ich habe so vor 10 Jahren an 6 Fingern eine RSO machen lassen, weil die Knoten zu gross wurden und
    höllisch geschmerzt haben. Nach einigen Tagen waren die Knoten verschwunden und ich konnte sogar
    wieder Ringe tragen.
    Jetzt, nach so vielen Jahren, kommen die Knoten an 4 Fingern zurück. Die schmerzen aber nur im Schub
    deshalb warte ich noch mit einer neuen RSO.

    Hast du schon mal eine begleitende psychologische Behandlung in Erwägung gezogen? Ich habe den
    Eindruck, dass du dich noch nicht mit deiner Erkrankung "angefreundet" hast. Hass auf die Erkrankung
    bringt dich leider nicht weiter.
    Mir hat die Behandlung, besonders zu Anfang, sehr geholfen zu akzeptieren und damit umzugehen.
    Ich mache es wie Sinela :) "ungebetene Gäste" kriegen eine Ansprache, mir hilfts :)
     
  4. Sosidel

    Sosidel Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern
    Danke für die Antwort @Heidesand, ich werde am Montag beim Orthopäden/Rheumatologen nachfragen.

    Du hast recht, ich kann nicht so gut mit der Erkrankung umgehen. Ich habe aber endlich einen Vorgesprächs-Termin für eine ambulante multimodale Schmerztherapie in der Uniklinik ergattert. Da werden auch psychologische Aspekte mitbehandelt.
    LG
     
    Heidesand und Illyria gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden