1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaknoten

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von elluc, 22. November 2009.

  1. elluc

    elluc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe mit 28 Jahren CP bekommen. Wurde mit 31 dann ca. 1Jahr mit MTX und Cortison behandelt. Der Erfolg war zwar da, aber ich war nicht schmerzfrei. Mein Kinderwunsch wurde dann so groß, dass ich mich entschieden habe die Therapie abzusetzen und schwanger zu werden. Das klappte auch alles schnell, war nach der Geburt dann ca. 2 Jahre fast schmerzfrei ohne Therapie. Jetzt 9 Jahre nach Therapie Abbruch entwickeln sich an meinen Fingern Rheumaknoten. Da ich gelesen habe Rheumaknoten entstehen, wenn die CP sehr aktiv arbeitet, bekomme ich jetzt richtig Angst. Schmerzen hatte ich die ganzen Jahre, konnte sie mit Schmerzmitteln, autogenes Training und Homöopathie aushalten. Habe für Februar !! (Kassenpatient) einen Termin beim Rheumatologen bekommen. Ich möchte kein MTX mehr nehmen,hat ja auch als Nebenwirkung Rheumaknotenbildung, ich würde lieber Enbrel ausprobieren. Habe ich eine Chance auf das Mittel? Wer kann mir Tipps geben?
     
  2. elluc

    elluc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für deine schnelle Antwort.
    Ich bin eigentlich hin und her gerissen, ob ich nicht doch lieber gleich wieder MTX nehmen soll. Hast du Erfahrung mit Enbrel?
    LG elluc