1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaknoten in beiden Lungenflügeln

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 24. März 2013.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Gestern habe ich von einer guten Bekannten erfahren , die seit 4 Jahren auch an CP erkrankt ist , das man in Beiden lungenhälften Rheumaknoten fest gestellt hat. Man hat sie bei einer Routine Ultraschalluntersuchung entdeckt. Sofort wurde MTX und Cimzia abgesetzt. Sie hat nie über Schmerzen in der Brust geklagt. Allerdings ist das Rheuma bei Ihr nach einer Lungenentzündung damals ausgebrochen ,und sie hat auch Asthma. Wer kennt sich bei diesem Krankheitsbild aus , ich würde einfach nur mehr darüber erfahren , wie kann das behandeln ? Wer kann mich darüber etwas auf klären. Liebe Grüße der delphin
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Ich danke Dir liebe Julia, ich habe den Bericht aufmerksam gelesen, und dabei tüchtig erschrocken. Meine Bekannte hatte soviel in das MTX und Cimzia gesetzt, weil es Ihr seit langen mal besser ging. Sie nimmt die Medikamente seit einem Jahr. Auf Grund starker Osteporose konnte sie kein Kortison nehmen, die Osteporosemedikamente haben bei Ihr starke Verätzungen in der Speiseröhre verursacht, die wollte man behandeln und dabei hat man die Sache mit der Lunge festgestellt. Heute muss sie zum MRT um auszuschließen ob Rheumaknoten oder Carzinom.Ich hoffe einfach das alles nicht so schlimm ist. Was mich erschreckt ist, was so Medikamente verursachen können , man liest ja die Nebenwirkungen , aber eigentlich möchte man gar nicht wissen , was passieren kann. Auch ich habe spritze seit kurzen Cimzia als Monotherapie .Ich drücke meiner Bekannten meine Daumen, mehr ist im Moment nicht möglich. Der delphin
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Delphin,
    ich drücke ihr auch die Daumen.
    Aber vielleicht sind die Knoten ja wirklich durch die Medikamente verursacht und bilden sich dann auch wieder zurück.
    Was die Osteoporose anbelangt: Da gibt es inzwischen auch Medikamente, die gespritzt oder per Infusion verabreicht werden. Vielleicht wäre das ja eine Alternative für deine Freundin. Ich selbst spritze seit einem Jahr Forsteo und habe keinerlei Nebenwirkungen.

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  5. Summerl

    Summerl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich , STEIERMARK
    Rheumaknoten in beiden Lungenflügel

    Hallo Delpin!
    Auch ich spritze Cimzia, seit mehren Jahren, mußte aber vor ersten Gebrauch , mehre Lungenuntersuchungen machen lassen. Mein Rheumatologe

    hat gesagt um Erkrankungen und Vorschädigungen der Lunge auszuschließen. Bei Erkrankung der Lunge hätte er mir Cimzia nicht gegeben

    Hoffentlich geht es Deiner Bekannten bald wieder besser.Liebe Grüße Summerl
     
  6. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo [HR][/HR] Danke für Eure lieben Zeilen ,das mit der vorherigen Lungenuntersuchungen kenn ich , das wurde bei mir bevor ich Enbrel und später Cimzia bekommen habe gemacht und auch bei meiner Bekannten , denn wir Beide haben den gleichen Rheumatologen. Zumal bei Ihr ja das Rheuma durch eine Lungenentzündung hervorgerufen wurde. Auf Grund der vielen noch ungeklärten Krankheitsbilder sind im Moment alle Medikamentengaben auch für die Osteoporose abgesetzt. Wir müssen abwarten und versuche einfach guter Hoffnung zu sein. liebe Grüße der dephin PS : Irgendwie kann ich hier nicht mehr richtig schreiben, mein schreibprogramm funktioniert nicht richtig,kann alles nur ohne Absetze schreiben, ist aber nur hier im Forum so, was könnte das sein?
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Vorausgesetzt, es liegen tatsächlich Rheumaknoten und keine andere Art von Knoten vor:

    Es gibt aktuell publizierte Hinweise darauf, dass Rheumaknoten sowohl peripher als auch in der Lunge sich unter einer Therapie mit Rituximab (MabThera) zurückbilden.

    Eine (kleine) Fallkontrollstudie an 16 Patienten hat dies zumindest dokumentiert.
    Eine einzige Kasuistik hat den gleichen Effekt mit Tocilizumab (Ro-Actemra) gezeigt.

    Mir ist bewusst, dass dies eine kleine Zahl ist; andere gegen RA gebräuchliche Therapeutika haben aber diese Rückbildung bisher nicht bewirkt.

    Quelle: Zeitschrift für Rheumatologie, Band 72, Heft 2, März 2013, Seite 166-170


    Nähere Informationen gerne per PN.

    Grüße, Frau Meier :)
     
  8. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich bekam vor 4 jahren 2 jahre lanh remicade,da wurde vorher ein TBC test gemacht.
    danach stieg ich aber um auf humire,weil remicade die wirkung verlor und jetz von humira auf orencia.
    da machte aber kein doc mehr vorher eine lungenuntersuchnung.
    war das bei euch auch so????????????????
     
  9. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    aha. Ich muss einmal im Jahr einen Lungenfunktionstest machen lassen und auch die Lunge röntgen lassen ..... Außerdem habe ich vor Einsatz von Humira auch einen speziellen Bluttest machen lassen müssen .....Ich dachte das sei Standard!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  10. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    naj das ist ganz schön unterschiedlich.
    mein doc sagte vpr begi8nn eines biologicals reicht,nicht bei jedem wechsel zu einen andern biological.
    da kennt man sich gar nicht mehr aus,als laie.
     
  11. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Meine Freundin geht in den nächsten Tagen nach Hemer in die Fachlungenklinik ,dort soll unter einer Lungenbiopsie und anderen Behandlungen fest gestellt werden, ob es sich um Rheumaknoten oder um Tumore handelt. Ich kann Ihr nur die Daumen drücken und hoffen , das sich alles zum guten wendet.

    Danke für Eure Antworten.

    Lg. der delphin
     
  12. Papay

    Papay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hochheim-MTK
    knoten in der Lunge

    Hallo. Bei mir haben die Ärzte --Staublunge festgestelt und rheumaknoten. Nur ich habe unte tage gearbeitet , und bei mir heist es Kaplan Syndrom - ist jetzt anerkant als berufskranheit . Profesor in Essen von Bergbaukrankheiten hat mir gesagt wie es leuft , also lunge will sich von staub schutzen und ist auf knochen, gelenke, muskeln und sehnen gegangen . Zur zeit seit drei wochen meine hände, füssen, hüfte, schulter sind geschwollen. Bin krank geschrieben für nechsten 4 wochen.Warte auf freie bett in der Kerckof Klinik in Bad Nauheim.
     
    #12 10. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013