1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheumaklinik HERNE gut/schlecht??

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Fitschi, 3. Januar 2013.

  1. Fitschi

    Fitschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen ganz südlich
    moin zusammen,frohes neues jahr ,hoffe es geht allen soweit gut....wollte nur mal kurz fragen ob jemand schon mal in der rheumaklinik in Herne (prof. braun) gewesen ist und ob man es dort aushalten kann oder eher nicht....soll mich dort für 14 tage evenutell mal einfinden....wegen verdacht auf sahpo....bin für jeden tip hinweis dankbar...gruß fitschi
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Fischi,

    ebenfalls gesundes und gutes neues 2013

    wegen deiner frage, gin doch mal oben rechts unter suchen die klinik Herne ein, dort wirst du einige infos zum lesen finden

    ich war schon mehrfach dort, die therapeuten fand ich super, bei den ärzten kommt es immer darauf an, wie amderswo auch, der weg zu den therapien führt ca 300 m zwischen Häusern entlang und das bei windnund wetter, ok es gibt auch einen fahrdienst wenn mann nicht mehr gut laufen kann

    doch dies ist der grund warum ich die letzten male in Sendenhorst war

    ansonsten habe ich auch andere Erkrankungen als du und kann die Ärzte was deine betrifft auch nicht einschätzen, doch ich wünsche dir viel Glück und gute Hilfe!
     
  3. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Fischi,

    meine Erfahrungen mit der Rheumaklinik in Herne waren überwiegend sehr negativ. Wie Elke schon schrieb, sind die Physiotherapeuten durchaus gut. Und bei meinem ersten Besuch dort wurde die Diagnose Rheumatoide Arthritis flott gestellt. Leider bin ich bei meinem zweiten Aufenthalt in der Klinik völlig an der Fragestellung (ständige Infekte aufgrund der Immunsuppression) vorbei untersucht worden, was dazu führte das ich kurz nach meiner Entlassung wegen Komplikationen auf einer Intensivatstion eines anderen Krankenhauses landete. Man unterstellte mir, ich sei wegen eines akuten Schubes gekommen den man selbstverständlich nicht finden konnte denn ich war ja wegen fieberhafter Infekte eingewiesen worden. Da man keine akuten Entzündungen fand, war ich eine eingebildete Kranke und alle Medikamente incl. Cortison wurden radikal abgesetzt. Meine Erfahrung ist sicherlich extrem und es gibt viele zufriedene Patienten die sich dort gut aufgehoben fühlen...
    Mein Tip: vereinbare einen Termin zur Voruntersuchung und mach Dir ein Bild, oder fahr so hin um Dir alles soweit zugänglich anzuschauen. Am rückwärtigen Eingang sitzen häufig Patienten herum und rauchen, dort kann man gut das Gespräch suchen.
    Wenn Du mehr wissen möchtest, gerne per PN.

    Freundliche Grüße
    Hexchen
     
  4. Fitschi

    Fitschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen ganz südlich
    tach danke für eure antworten....wäre auch lieber wieder nach sendenhorst gegangen(sep.2011 für 2,5wo.)....mir wurde aber erklärt das die kaum Ahnung mit sahpo haben....mit dem MB würden die in sendenhorst wohl klar kommen,sachte mein rheumiarzt...aber die wäre mehr auf knochen spezialisiert...da ich aber verdacht auf sahpo habe wäre der prof.braun in herne der bessere Ansprechpartner....obwohl ich glaube das der nicht viel dazu tun wird....das meiste machen die "normalen" Ärzte wohl....die fand ich bei der Voruntersuchung schon ein wenig für die tonne :D morgens 9 Uhr da....mittags 14.45 Uhr wieder raus aus der bude ...20 min. mit prof gesprochen,rest so eine komische Oberarzt tante....wer kann mir denn sagen ob ich da meinen wagen wo unterbringen kann....hatte dort schon Probleme so zu parken....kein hinweis oder so vorhanden....ich weiß,bin ein schwieriger mensch...habe aber keinen bock mich für wenig erfolg dort in Behandlung zu begeben....habe schon genung ärger mit meinen arbeitgeberwegen Fehlzeiten....mir wurde ja auch schon gesagt wenn die 600 oder 800 ibu nicht mehr reichen könnte man ja noch höher dosierte bekommen....für solche aussagen brauch ich nicht in ein rheumahäuschen das 160km von mir entfernt ist ;) gruß friedhelm
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo kann dir nix zur klinik sagen, aber wie viel ibu sollst du denn der meinung das arztes nach nehmen???
    also ich hoffe du bekommst magenschutz, ich war naemlich gerade zur magenspieglung wg jahrelang ibu 800 bis 3 stueck am tag und der doc dort hat mich fast gefressen...und ich habe ne tolle magenentzuendung die , wie der doc sagt, verursacht durch medikamente ist...also bitte pass auf mit den dingern...mir gestattet er max. eine 800 am tag und das sogar nur ungern...und m
    natuerlich nur mit 40 mg omeprazol taeglich
     
  6. Fitschi

    Fitschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen ganz südlich
    hallo norchen ....leider sind die ibu`s im Moment das einzige was mir hilft und ich habe....alle anderen rheumamittel haben versagt oder ich hatte starke Nebenwirkungen,glaube nicht das es noch viele gibt die ich nutzen könnte....Schmerzmittel hatte ich das Problem das diese nicht geholfen haben,oder nur sehr schwach....bei den ibu ist es so das ich den tag arbeit wenigstens überstehe....ich weiß wat die dinger anrichten können,sie nicht nehmen ist leider auch keine lösung,bei einen sehr sehr schlechten tag können schon mal 5- ? den weg in mich finden ;) dann ist der anfall aber so stark das ich brennen+ krampfen in brust schulter armen habe und ich nicht mehr weiß wohin...deshalb soll ich ja nach herne....denn nur der MoBech. soll das nicht sein...ich bin sogar so bekloppt und trainiere noch unter schmerzen damit ich beweglich bleibe,was ja angeblich gut sein soll...nah das kann man so oder so sehen :D kann hier auch jeden verstehen der sich allein gelassen fühlt mit seiner Krankheit....so jetzt aber genug...schmerzfreie zeit für euch weiterhin....gruß ich
     
  7. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    oh fitschi,
    klingt ja auch gar nicht gut...wurde denn schon mal cortison versucht? sicherlich hm...
    also mir wurde mtx ja abgesetzt und nu steh ich auch ziemlich allein da, kenne das gefuehl.
    ab 15.01. gehe ich nach bad wildungen zur reha u rheumadoc hofft das die mich dort auch auf neue basismedi einstellen bei meiner r.a
    allerdings glaube ich da noch net so dran, wenn nicht mus ich hier in die klinik gleich nach der reha, warum sie das unbedingt ueber ne klinik machen will, weiss ich leider auch nicht, also derzeit weiss ich auch was schmerzen schwellungen ect sind... aber trotzdem kann ich nur hoffen das du magenschutz hast...denn das ist auch net lustig was da so kommen kann...glaub mir.... viel glueck in herne wuensche ich dir.
    ach ja sueden niedersachsen? goettingen warst da schon? wobei das bei mir ein reinfall war...r.a.jn remission nur weil grad nichts geschwollen bzw greifbar war, aber schmerzen ohne ende...hannover soll doch auch ne gute klinik haben,hab ich aber nur gehoert.
    lg norchen