1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaklinik Bad Nenndorf

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kroeti, 6. Mai 2006.

  1. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir jemand über die Rheumaklinik Bad Nenndorf (Fibro -deswegen Dr. Brückle) bereichten?
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Kröti
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kroeti,

    ich war 2005 in Bad Nenndorf. Viele "orthopädische Fälle" wie neue Gelenke, Bandscheibenvorfälle ect. Und natürlich Fibro-Patienten und entzündliches Rheuma. Es gibt Schulungen und passende Anwendungen und es wird sich um jeden gekümmert. Das Essen ist gut, es gibt Einzelzimmer und teilweise ist neu renoviert.

    Ich war nicht ganz so glücklich, denn ich lag dort nach einer Knie-OP und bekam einen schweren Rheumaschub (Psoriasisarthritis) und wurde erst eine Woche gar nicht beachtet, dann endlich mal untersucht und dann mit Cortison und Schmerzmitteln vollgestopft. Was entzündlich-rheumatische Erkrankungen angeht, sind sie dort ein wenig hilflos. Ich hätte die Reha unterbrechen sollen und etwas fitter wieder hinfahren sollen. Aber naja.

    Allerdings ist in Bad Nenndorf der Hund verfroren, nimm Dir Bücher und Handarbeiten oder was zum Basteln mit.

    Achja, sei nicht allzu enttäuscht, wenn Du Dr. Brückle nicht direkt begegnest. Ein Arzt, der permament auf Achse ist. Tagungen, Kongresse ect. Meine Tischnachbarinnen waren arg enttäuscht, weil sie ihn nie in den 3 Wochen zu Gesicht bekommen haben. Aber die Oberärzte sind auch nett und handeln eben in seinem Auftrag. ;)

    Lieben Gruß
    Katharina
     
  3. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ich war 08/04 dort und mich bekommt dort NIEMAND mehr hin! Bin wegen meiner Fibro dorthin und die haben sie null beachtet (wenn man mal die Kältekammer absieht). Die Hälfte meiner Behandlungen hätte ich mir schenken können, bekam in der Moorliege sogar akute Atemnot, dass die den Notarzt holen mussten (aber hey, die kennen mich besser als ich mich selbst!). Mir ging es vor der Anschlussreha (wurde von der Akutklinik in Sahlenburg dorthin geschickt) besser, als nach der Reha! Die hat alle Erfolge der Akutklinik kaputt gemacht.

    Das mit dem "Hund begraben" ist wirklich wahr. Nimm dir ggf. Bücher mit, Bastelsachen oder bleib einfach von der Klinik fern.

    Bis dann
    Biglia