1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumafaktor ändert sich, Blutwerte sind fremd

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Elke, 11. September 2007.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr lieben,

    wie ja die meisten von euch schon wissen, bekomme ich ja seit März 07 keinerlei Basismedis mehr und auch das cortison wurde ausgeschlichen!!

    mir geht es gelenkmässig mittlerweile fast von tag zu tag schlechter, meine achhillessehnen sind dick und hart ich kann bd. füße nicht abrollen, außerdem tun die zehengrundgelenke auch höllisch weh (teils geschwollen), meine knie besonders das li. kann ich kaum noch beugen und mir der re. hüfte sind mir nur noch trippelschritte mit sehr starken schmerzen möglich, mein li. arm kann ich nicht mehr heben weil die schulter nicht mitmacht, wirbelsäule beginnt von unten nach oben an zu versteifen (auf röntgenbild zu sehen), meinen kopf kann ich nicht richtig drehen und sämtliche muskeln sind total verspannt und das gewebe stark verklebt, jede berührung ist sehr schmerzhaft, dank mal wieder aktiver Fibro.

    ich habe ja PSA, verdacht auf Kollagenos/Lupus, ein blutwert/lupuswert ist sehr schlecht (schon das 3mal) bin derzeit dabei eine erklärung zu finden warum ich trotz Marcumar immer wieder schlaganfälle und TIA´s bekomme, und evlt. ist genau dieser blutwert daran schuld!!??

    ja und nun bekomme ich heute meine letzten blutwerte und denke ich seh nicht richtig :eek: mein Rheumafaktor kehrt sich ins positive um:eek: :D

    und mein Hashimoto ist soooooo aktiv wie noch NIE in seiner laufbahn, mein MAK bewegte sich immer so um die 550 (er sollte unter 60 sein) nun ist er auf über 3870, außerdem sind noch weitere werte aufgeführt,die mit Fraglich, schwach Positiv und einige mit Positiv, leider stehen nur die kürzel da und ich find nix im net:
    hat einer vielleicht schon mal was von:

    V-AGA (38kDa)
    V-AGG """""

    YEAUSG IgG-Antikörper gegen ????

    YOPDA (35kDa)
    YOPDG " "

    gehört??

    auf jeden fall sieht es für mich so aus als wolle mir mein körper zeigen das es ihm nicht passt, das die natur ihren lauf nehmen soll/muss, er zeigt es mir mit den schmerzen und meine blutwerte werden auch shclechter, wobei meine leberwerte ohne medis auch erhöht sind, mein cholesterin entgleist auch immer mehr, dabei esse ich von all dem nichts was ihn in die höhe treibt (laut meinem doc kann es auch an dem leberschaden liegen) also kriegt mein körper dafür/dagegen auch eine pille.................................

    am donnerstag hab ich meinen Termin beim Schmerztherapeuten, er ist jetzt erstmal meine letzte hoffnung, wenn er mir nicht helfen kann das ich bisschen weniger schmerzen habe, meine erschöpfung besser wird und ich wieder mehr als 3 std. pro tag am leben teil haben kann/darf....................dann wird es sehr schwer für mich werden psychisch so auf der höhe zu bleiben um dem ganzen kampf noch was positives abzu gewinnen, ABERRRRRRRRRRR noch hoffe ich auf Donnerstag!!!

    ich wünsche euch alles gute, gute besserung an alle und keine/kaum schmerzen
    lieben gruß
    elke
     
  2. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo elke,
    habe auch keine idee zu deinen werten, aber sei dir gewiss, das ich andich denke. lass dich mal vorsichtig knuddeln. habe auch zu kleine augen, um noch klar zu gucken, geschweige denn zu denken.
    winke
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Liebe Elke,

    mir geht es seit gestern so wie dir. Nur habe ich keine Schwellungen und Rötungen. Meine Fibro zeigt mir auch gerade wieder mal, dass ich sie ja nicht vergessen soll, und meine Gelenke tun mit und ohne Bewegung höllisch weh.
    Meine Bewegungen sehen aus, als ob ich Beton getrungen hätte, und er in den Gelenken hart geworden ist.

    Meine Leberwerte und der Cholesterinwert sind bei mir auch immer sehr hoch, ohne Leberschaden oder Medikamente. (Es heisst halt immer nur, das tötet nicht).

    Zu deiner speziellen Frage kann ich dir leider keine Antwort geben. Aber zum Glück habe ich am 8. Oktober endlich einen Termin beim Rheumatologen. ("Freu") Mal sehen, ob er meine Beschwerden ernst nimmt, oder mich auch als Psychisch Krank stempelt.

    Liebe Elke, halte die Ohren steif und verliere den Mut nicht. Es heisst immer: Am Ende eines Tunnels kommt das Licht.

    Einen vorsichtigen Knuddler und fühl dich mal ganz lieb gedrückt.

    Mimimami



    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren