1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumafaktor 52+++? hab ich wirklich Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hasenkinder, 22. Juli 2011.

  1. Hasenkinder

    Hasenkinder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grenze Brandebburg/ Mecklenburg Vorpommern
    Hallo, ich bin total verwirrt... Seid mindestens 2h lese ich hier kreuz und quer. Vieles kommt mir so bekannt vor, vieles macht mir Angst. Ich war letzte Woche mal wieder bei meinem Hausarzt, weil ich immernoch Nackenschmerzen habe. Manuelle Therapie hat mir diesmal überhaupt nicht geholfen, im Gegenteil, es war nur wahnsinnig schmerzhaft. Im Anschluss war mir so Schwindelig, dass ich nach Hause geschwankt bin. Urlaub hat auch keien Besseerung gebracht. Habe Schmerzen in der linken Hand, (hauptsächlich im Ringfinger, kann manchmal garnicht richtig zufassen) und im rechten Fuss( da bin ich bestimmt schon vor 3 Monaten umgeknickt, kann laufen, aber nicht den Fuss drehen, manchmal schmerzen auch die Zehe und tagelang konnte ich nicht richtig laufen, weil mir der Schmerz die Wade hoch zog) Heute habe ich schon wieder so ein Reißen in den Beinen.... hab ich oft bei so einem Dreckwetter und auch schon früher als Kind, letztes Jahr aus heiterem Himmel eine tiefe Beinvenenthrombose. Ich fühle mich nach 3 Wochen Urlaub (nur zu Hause rumgammeln weil ich mich so müde und eigentlich irgendwie krank fühle) geht´s mir genauso wie vorher.
    Die Blutwerte haben meinem Hausarzt überrascht: Rheumafaktor 52+++ und CRP9.2+ . Er hat mir eine Stosstheraphie mit Methylprednisolon verpasst, davon werde ich noch mehr müde. Aber ist denn das jetzt schon sicher das ich Rheuma habe? Kann den der Hausarzt die Diaknose Rheumatoide Arthritis überhaupt stellen? Ich würde mich freuen, wenn jemand eien Antwort auf meine Fragen hätte. Ich bin echt froh, das Forum gefunden zu haben. Mit meinem Mann kann ich nämlich nicht darüber reden, er kann nicht damit umgehen, wennes mir nicht gut geht. Also tuh ich immer so, als ob nicht währe. Aber hier hab ich schon viele aufmunternde Worte gelesen. Danke dafür!
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hasenkinder!
    Es sieht schon so aus, wie wenn bei dir eine entzündliche, rheumatische Erkrankung vorliegt.
    Ich würde dir jetzt den Rat geben, daß Du dir einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen holst.
    Leider haben sie sehr lange Wartezeiten, bis zu 6 Monaten ist keine Seltenheit! Wenn dein HA anruft, geht es manchmal schneller!
    Wurden wenigstens die Gelenkschmerzen besser?
    Vielleicht würde Dicolofenac oder Ibuprofen deine Beschwerden noch bessern, bis Du einen Termin beim Rheumatologen bekommst?

    Erstmal gute Besserung!
     
  3. Hasenkinder

    Hasenkinder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grenze Brandebburg/ Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Josie, es geht mir heute tatsächlich besser. :vb_redface: Ich habe ganz vergessen, wie sich das anfühlt. Morgen muss ich wieder arbeiten, mein Urlaub ist zu Ende. Da bin ich froh, dass die Tabletten wirken. Ich hatte schon Sorgen, wie ich die Kinder heben soll...( Bin Tagesmutter, das lässt sich leider nicht immer vermeiden, aber ich habe mit der Zeit schon viele Alternativen entwickelt.)
    Hat jemand die Erfahrung gemacht, dass die Physio die Beschwerden verschlimmern? Hab noch 5x Manuelle Therapie offen und wenn ich ehrlich bin, grault es mir davor.

    Liebe Grüsse
    Hasenkinder
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hasenkinder!
     
    #4 24. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2011
  5. Hasenkinder

    Hasenkinder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grenze Brandebburg/ Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Josie, ich habe mehrmals mit der Physio gesprochen, aber leider hat sich nichts geändert. Habe 2x die Woche verordnet bekommen und konnte dann garnicht mehr liegen oder meiner Arbeit nachgehen, vor allem, weil mir schwindelig war. Letztes mal wurde ich von der Chefin behandelt - zufällig. Sie macht auch Osteopathie, das war viel besser. Nun überlege ich, ob ich darum bitten kann, wieder von der Chefin behandelt zu werden, einfach weil mir dass besser bekommen ist. Aber bei uns hier auf dem Dorf kann das schnell mal falsch aufgefasst werden. Das möchte ich ja auch nicht.
    Aber ich will nicht jammern... Wenn ich hier so im Forum lese, geht es mir ja noch echt gut, da gibt es ganz andere Probleme. Ist nur alles so NEU für mich und ich hab hier mal das Gefühl, das ich mit jemanden "reden" kann. Man traut sich ja kaum mit anderen darüber zu sprechen, kennt Ihr auch so blöde Sprüche? "Du jungsches Kücken.." oder " musst du mal ein bischen mehr Sport treiben" ich wiege auch ein bischen mehr als ich sollte, war schon immer ein kleines Pummelchen, da wird auch gleich alles auf mein Gewicht geschoben. Ich bewege mich sehr gern, vor allem wegen und mit den Kindern, das lenkt ab und wenn man erst einmal im Gange ist.... Habe zur Zeit 3 kleine Spatzen 1,5 Jahre, 2 Jahre und 3 Jahre alt. Wir sind ganz viel draussen und das ist gut so.
    Ich ernähre mich auch ganz bewusst, weil ich Neurodermitis habe, ausgelöst durch Allergien z.B. Konservierungsstoffe.. Ich habe über Ernährungsumstellung gelesen, das ist keine Umstellung für mich, nur, dass ich mehr Fisch essen sollte, ansonsten kommt das schon gut hin. warum das Hüftgold an mir klebt, weiss ich auch nicht. kann ja nicht jeder Gr 38 haben...
    LG Hasenkinder
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hasenkinder!
    Das solltest Du auf alle Fälle machen, selbst wenn Du warten mußt, falls erstmal keine Termine frei sind.
    Wenn Du es deiner Physio gesagt hast und nichts passiert, dann mußt Du handeln, es geht um dich und deinen Körper und da ist auch das:
    völlig nebensächlich, wenn auf deine Schilderung keine andere Behandlung gemacht wird, dann scheint da grundsätzlich etwas schief zu laufen.
    Es soll auf keinen Fall so weit kommen, daß es dir nach der KG im schlechter geht, oder Du womöglich die Behandlung abbrichst!

    Ich vemute, daß das fast jeder hier im Forum kennt. Wenn Du gertenschlank wärst und die gleichen Symptome hättest, dann würde jeder, der keine Ahnung hat sagen:
    Du bist zu dünn, vielleicht bist Du magersüchtig, Du mußt mehr essen, dann geht es dir besser!!
    Falls Du diese Aussagen nicht ignorieren kannst, steck sie ganz tief in eine Schublade und vergiß sie, solche Aussagen sind es nicht mal wert, daß man sich darüber ärgert!!!
     
  7. Hasenkinder

    Hasenkinder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grenze Brandebburg/ Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Josie, ich war heute bei der Physio und habe nocheinmal angesprochen, das mir die Behandlung zu schmerzhaft war und mir garnicht bekommen ist. Zufällig stand die Chefin dabei, das war ganz gut so, denn diesesmal war es viel besser. Vielleicht auch, weil die Chefin noch ziemlich lange mit in der Kabiene war. Du hast recht, es geht ja um meine Gesundheit.
    Mit den Sprüchen ist das so, manchmal kann man sie abschütteln und manchmal treffen sie mit Wucht, meistens wenn man sowieso schon angeschlagen ist. Aber gut zu wissen, dass es anderen auch so damit geht.
    Ich hasse so Fragen wie "Wie geht es Dir denn so?" Meistens interessiert es doch keinen und dann wird sich eben mal was dazu abgequält.
    Aber mal was anderes , ich habe schon für den 1. Sept. einen Thermin beim Rheumatologen bekommen, da war ich überrascht. Ich bin gespannt, was dabei raus kommt.
    Aber die Arbeit mit meinen "Kleinen" schafft mich im Moment ganz schön...
    LG Hasenkinder
    Ps .Du schreibst garnichts über Dich... Wie geht es Dir und was machst Du denn so?
     
  8. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hasenkinder!
    Das hört sich doch schon sehr gut an! Ich denke, daß es jetzt auch so bleibt, der Vorteil war sicher, daß die Chefin daneben stand.
    Je nach dem, um wen es sich handelt, sag ich meist SUPER!
    Wie Du schon sagst, die wenigsten können es nachvollziehen und wollen es auch nicht hören. Ich habe jetzt schon ein gutes Gespür entwickelt und weiß, wem ich was sagen kann.
    Wenn ich SUPER sage und es kommt keine Nachfrage, dann bleibt es dabei. Wenn jemand etwas hartnäckiger ist, dann erzähl ich auch ein bißchen mehr, aber das ist selten der Fall.

    Mit dem Termin hast Du echt Glück gehabt, ich drück dir die Daumen, daß alles klappt und Du hinterher mehr weißt.
    Allerdings ist trotzdem Geduld angesagt, bis dann die richtige Basistherapie gefunden ist bzw erstmal die richtige Diagnose gestellt ist.

    Ehrlich gesagt geht es mir eher bescheiden! Ich bin Krankenschwester, aber seit 6 Jahren in Rente, weil buchstäblich nichts mehr geht.

    Ich habe 2 Bandscheiben-Op's (o3+04) hinter mir, leider ist eine Fußheber-und senkerlähmung zurückgeblieben.
    Aufgrund dieser Erkrankung habe ich die Diagnose chron Schmerzsyndrom erhalten, und zu guter letzt kam ein Psoriasis Arthritis dazu.

    Ich bin verheiratet und habe 2 erwachsene Kinder, meine Tochter ist schon ausgezogen (27), mein Sohn wohnt noch zu Hause.

    Ich sag immer, ich bin um jeden Tag froh, wo es nicht noch schlimmer wird. Leider ist das jetzt evt eingetreten, morgen habe ich mal wieder ein MRT, weil ich jetzt auf der li Seite im Verlauf des Peronaeus-Nerves taube Stellen habe und bevor die nächste Lähmung auf der anderen Seite ist, möchte ich wissen, was Sache ist.

    Also bis morgen werde ich es aushalten!!
    Bis bald!
     
  9. Hasenkinder

    Hasenkinder Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grenze Brandebburg/ Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Josie, tut mir leid, dass ich deine Nachricht jetzt erst lese. Was ist denn bei deine MRT heraus gekommen? Und wie geht es Dir jetzt? Ich denk an Dich und drück die Daumen, auch wenn du das Ergebniss längst weißt.....
    hatte letzte Woche viel zu tun und war dann auch immer total knille. Jetzt will schon wieder jemand etwas von mir, Feierabend ist wohl nicht... Ich melde mich nochmal.
    LG Hasenkinder
     
  10. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hasenkinder!
    Laß dich nicht unter Streß setzen!
    Also das MRT kann die tauben Stellen auf der li Seite neben dem Schienbein nicht erklären bzw von der LWS kommt es lt MRT nicht.
    Ansonsten ist es leider nicht rosig ausgefallen, in dem 2xoperierten Bereich ist der Nerv leider schon wieder bzw immer noch unter Druck.
    Außerdem sind degenerative Veränderungen wie Spondylarthrosen bzw entz. Veränderungen wie Spondylarthritis sichtbar. Die Facettengelenke sind wohl in der ges LWS arthrotisch.
    In jeder Etage der LWS gibt es Vorfälle bzw Vorwölbungen und in der Brustwirbelsäule gibt es in der Etage TH 11/12 und TH12/L1 2 Vorfälle die in den Nervenkanal hineinragen.
    Kein Wunder, daß ich mich kaum bewegen kann. Trotzdem bin ich froh, daß zumindest jetzt schnell keine Operation stattfinden muß, das wäre der Fall gewesen, wenn sich auf der li Seite herausgestellt hätte, daß die Nervenwurzel L5 in Gefahr ist.
    Alles weitere muß ich erstmal "sacken lassen".
    Wie sieht es bei dir aus, läuft es mit der Physio?