1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumadocs

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Stefan, 11. Januar 2008.

  1. Stefan

    Stefan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    Würdet ihr empfehlen gleichzeitig bei 2 oder sogar mehreren Rheuma Docs in Behandlung zu sein? Bzw. einfach noch ne Meinung von einem anderen Rheuma Doc einzuholen?

    lg
    Stefan
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.213
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo stefan,
    warum willst du denn eine 2.meinung einholen?vertraust du deinem doc nicht?ist er unsicher in seiner diagnose?bist du nicht zufrieden?
    so generell holt man doch keine 2.meinung rein oder?

    also wenn deine diagnose nicht sicher ist,dann ist man oft in einer klinik besser aufgehoben.
    wenn du mit deinem arzt nicht zufrieden bist,ok dann nach einem anderen suchen.
    oder du versuchst ungereimtheiten zwischen dir und deinem arzt zu klären.

    auf gar keinen fall von zwei rheumatologen behandeln lassen,das gibt sicherlich ein drunter und drüber bei der medikation,und du bist keinen deut schlauer,immer schön nach einander.

    ist meine meinung:)

    liebe grüße katjes
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    Servus Stefan

    hab dich ja noch gar nicht begrüßt, also nachträglich,herzliches HALLO hier :) ,
    zu deiner Frage : kommt drauf an, ob du in einer Rheuma -Amb. in Behandlung bist und nur sehr selten zur Ko mußt ??da gehen manche user dann - glaub ich, teilweise - noch zu einem niedergelassenem rheumatologen, falls der HA nüberfordert ist, oder nicht richtig "mitspielt", oder man möchte aus irgendeinem Grund überhaupt lieber in eine normale Praxis, statt in eine KH-Amb, aber extreme Wartezeiten und seltene Termine sind , glaub ich überall.
    Rheumaltologen sind leider Mangelware und Rheuma-Patienten werden immer mehr, das ist Tatsache.
    Geht es dir so schon besser, seit du deine Therapie bekommst ?
    hab jetzt nicht alle deine Eintragungen gelesen ;)
    alles Gute für dich und liebe Grüße ivele :)
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo stefan,

    nein, das würde ich nicht empfehlen (zur behandlung).
    zur diagnosefindung, ja, wenn ich genau weiß, dass es das nicht sein kann, was diagnostiziert wurde.....

    2 ärzte- 2 meinungen....

    bleib bei dem in behandlung, wo du das gefühl hast, gut betreut zu sein :)

    ob deine diagnose jetzt reiter- syndrom oder psa heißt, ist im grunde genommen egal. es handelt sich um die selbe krankheitsgruppe. die therapie ist fast die selbe.
    immunsuppression mit basismedikamenten, cortison, und schmerzmittel,- mehr gibts leider noch nicht.
    wenn das eine basismedikament nicht wirkt, wird ein weiters versucht.
    das ist bei einer zu 100% gesicherten diagnose auch nichts anderes....

    ich wünsche dir alles gute! :)
     
  5. Stefan

    Stefan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    Danke für eure Antworten.
    Mit dem 1. Rheuma Doc war ich nicht zufrieden. Hat nur ne Rheumatoide Arthritis ausgeschlossen, aber nicht weiter geforscht was es sonst sein könnte.

    Der 2. Rheuma Doc ist ganz sympathisch. Er hat eben die Diagnose undifferenzierte Monoarthritis gestellt. Morbus Reiter oder Psoriasis.

    Ich hoffe ich bin bei ihm gut aufgehoben. Nächster Termin erst im März zum checken ob die Basistherapie wirkung hat.

    In diesem Fall werde ich keinen weiteren Rheuma doc aufsuchen wenn die Behandlung eh ziemlich die gleich wäre.
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo stefan,

    und bis dahin hast du keine blutabnahme um die werte zu konrollieren?

    ....ist im prinzip auch nichts anders wie chron. synovitis ;)

    es gibt so viele verschiedene bezeichungen für die selbe sache .....
     
  7. Stefan

    Stefan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    Natürlich muss ich zur Blutkontrolle. Jedoch macht das bei mir der Hausarzt.
    Den Rheuma Doc seh ich erst im März wieder.