1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von peg72, 23. Juli 2012.

  1. peg72

    peg72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo an alle Mitglieder!!!
    Ich bin ein neues Mitglied.Ich heiße Peg und bin 40 Jahre alt und komme aus Bi.
    Nun möchte ich mein Krankheitsbild etwas erläutern.Hoffe das ich die eine oder andere Antwort bekomme.
    Mein Krankheitsbild ist wie folgt:Starke Glieder-Muskelschmerzen in Knie ,Hüft....eigentlich alle Gelenke:(.Habe das seit 1-2 Jahren immer wieder mal.Zur Zeit sind die Abstände kleiner geworden.

    War dann endlich mal beim Arzt,der dann Blut abgenommen hat.
    Und das Laborergebnis lautet:Ich schreibe mal das hin was auf dem Laborzettel steht.
    Vielleicht kann mir jemand das mit einfachen Worten erklären.Bin etwas Ratlos:confused:
    Also:ANA ,IgG-IFT Fluoreszenzmuster Titer 1:160 granulär
    Antikörper gegen SS-A/B Sjögren-S,SLE,PBC Mi-2(Dermatomyositis)und durch Antikörper gegen RNP/Sm-Komplex(Sharp-S,SLE) hervorgerufen werden. Differenzierung empfohlen.

    Ich hoffe nun das es jemanden hier gibt der mir weiter helfen kann.
    Im vorraus möchte ich mich schon mal bedanken.:vb_redface:
    Ganz liebe Grüße an Euch alle
    von PEG
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also:ANA ,IgG-IFT Fluoreszenzmuster Titer 1:160 granulär
    Antikörper gegen SS-A/B Sjögren-S,SLE,PBC Mi-2(Dermatomyositis)und durch Antikörper gegen RNP/Sm-Komplex(Sharp-S,SLE) hervorgerufen werden. Differenzierung empfohlen.

    ANA sind antinukleäre Antikörper, die häufig bei Kollagenosen (entzündlich rheumatische Bindegewebserkrankungen) gefunden werden. Normwert ist unter 80, sind also leicht erhöht. SS-A usw. sind spezifische Antikörper die auf eine spezielle Art dieser Erkrankungen hinweisen. z.B. SS-A und SS-B auf ein Sjögren-Syndrom, Mi-2 auf eine Dermatomyositis usw. Es wird empfohlen eine Differenzierung vorzunehmen, also nach solchen spezifischen Werten zu suchen. Das wäre ein weiterer Schritt um an eine Diagnose zu kommen od. auszuschliessen. Allerdings sind auch die Symtome wichtig, weil die auch zur Diagnose beitragen können. Spezifische Blutwerte werden nicht immer gefunden od. können lange auf sich warten lassen.
     
  3. peg72

    peg72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Rheuma

    Danke dir Witty,für deine schnelle Antwort.

    LG,Peg
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ich lese das schlicht und ergreifend so, dass die ANA positiv sind mit 1:160 (Fluoreszenzmuster granulär) und eine Differenzierung (also die Aufschlüsselung der ENA) empfohlen wird.
    Daher kann daraus alleine nicht besonders viel geschlossen werden.

    Beste Grüße, Frau Meier